als .pdf Datei herunterladen

Alphabet: Unterbewertet + klarer Kauf – Im 3. Quartal herausragende Zahlen in allen Divisionen

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 31.10.2021

NTG24 - Alphabet: Unterbewertet + klarer Kauf – Im 3. Quartal herausragende Zahlen in allen Divisionen

 

In der letzten Woche befestigte sich das Strategiedepot Aktien Konservativ um + 2,1 %, während der MSCI WORLD (Euro)-Index lediglich um + 1,4 % zulegte. Seit Auflage am 26.02.2019 wies das Depot per 31.10. auf Währungsbasis Euro damit nun eine Nettoperformance (vor Dividendenzahlungen) von + 50,4 % auf. Hiermit wurde der MSCI World (Euro)-Index seit dem Depotstart geringfügig um + 1,4 % übertroffen.

Eine der stärksten Kurssteigerungen im Strategiedepot Aktien Konservativ verzeichnete in der letzten Woche die ebenfalls auch im Strategiedepot Vermögensstreuung allokierte C-Anteilsklasse der Aktie von ALPHABET (US02079K1079), die nach ihrer erneut hervorragend ausgefallenen Ergebnisvorlage zum 3. Quartal 2021 im Wochenverlauf um + 7,0 % nach oben schnellte.

Anzeige:

Werbebanner ZB-SeminarDenn nicht nur übertraf der am 26.10. nachbörslich publizierte, rapide Umsatzanstieg um + 41 % auf 65,1 Mrd. USD die Analystenkonsensschätzung von 63,5 Mrd. USD leicht, sondern pulverisierten vor allem der um + 87 % gegenüber dem Vorjahr auf 21,0 Mrd. USD hochgeschnellte operative EBIT-Gewinn (Analystenkonsens gerade einmal nur 17,7 Mrd. USD) sowie der Nettogewinnsprung um + 68 % auf 18,0 Mrd. USD bzw. 28 USD je Aktie (Konsens nur 23,75 USD je Aktie) die Analystenerwartungen vollständig.

Ein überdurchschnittliches Umsatzplus von + 44 % erwirtschafteten dabei erneut die Suchmaschinen- und hieran angelehnte Dienste von Google (weiterhin dominierender Konzernumsatzanteil von 58 %) zu dem neben der klassischen Schlagwortsuche Google Search insbesondere auch die geographische Zielsuche Google Maps sowie der Internetbrowser Google Chrome zählen.

Weitere vornehmlich werbefinanzierte Unterhaltungs-, soziale Netzwerk-, Organisations- und Technologiedienste wie vor allem YouTube (Umsatz + 43 %), Google Play, Google Photos, Google Drive, Gmail, Docs, Calendar, Meet und das technologische Betriebssystem Android waren ebenfalls unvermindert von einer höchsten Kundenakzeptanz und Zugkraft gekennzeichnet und wiesen bei einem Konzernumsatzanteil von 34 % im 3. Quartal einen gleichfalls sehr stattlichen Umsatzanstieg um + 38 % auf.

Und schließlich florierte auch ihr Dienst Google Cloud (Konzernumsatzanteil 8 %) im 3. Quartal ungebrochen und konnte dank eines 45%igen Umsatzsprungs ihre leider noch immer chronische operative Verlusterzielung gegenüber dem Vorjahr nun wenigstens um - 47 % auf „nur“ noch – 644 Mio. USD reduzieren.

Dagegen wiesen alle übrigen o.g. Google-Dienste insgesamt eine hervorragende operative EBIT-Gewinnausweitung um + 66 % auf und waren mit ihrer insgesamt exzellenten operativen Gewinnmarge von 40 % (Vorjahr: erst 34 %) zusammen mit der gleichzeitigen Verlustreduzierung von Google Cloud der Garant für den fulminanten, relativ zum Umsatz weit überproportionalen Betriebs- und Nettogewinnsprung im 3. Quartal.

Insgesamt war somit die Ergebnisvorlage von Alphabet zum 3. Quartal sowohl in quantitativer wie qualitativer Hinsicht (da von nahezu allen Divisionen gleichermaßen getragen) als herausragend zu bewerten, wofür unseres Erachtens in der letzten Woche sogar auch durchaus noch ein stärkerer Kursaufschlag verdient gewesen wäre.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistWir halten daher den aktuellen Analystenkonsens, dass in der immer stärkeren und damit nahezu fast automatisch immer lukrativeren Angebots- und Diversifikationsbreite rund um alle heutzutage gefragtesten Internet-Features die derzeit gerade einmal nur mit einem KGV (2023e) von rd. 23 versehene Alphabet (C)-Aktie derzeit um mindestens – 10 % unterbewertet zu erachten sei (offizielles Kursziel: 3280 USD), sogar noch für deutlich untertrieben und empfehlen die Aktie daher nun ein weiteres Mal nachdrücklich zum Kauf.

 

Chart: ALPHABET C gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

Und abschließend noch eine Mitteilung in eigener Sache:

 

Im Rahmen des am 29.09. ab 19 Uhr in Essen abgehaltenen Seminars der ZÜRCHER BÖRSENBRIEFE in Kooperation mit unserem Vermögensverwaltungs- und Finanzberatungs-Partner LUCRUM CAPITAL unter dem Leittitel „Anlagestrategien für 2022“ werde u.a. auch ich einen Vortrag zum Thema "Zukunftstechnologien - Die Zukunft des Investierens" halten, in dem von mir nicht nur aussichtsreiche Innovationstrends und -Aktien wie die z.B. der oben genannten ALPHABET, sondern auch jegliche weitere richtungsweisende Zukunftsfelder inklusive interessantester zugehöriger Aktien präsentiert werden.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen zu diesem Seminar und den hiermit verbundenen regen persönlichen Austausch mit Ihnen würden meine Kolleginnen / Kollegen und ich uns daher sehr freuen.

Den Link zur Seminaranmeldung inklusive aller ergänzenden Programminformationen finden Sie auch noch einmal hier.

 

04.11.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)