als .pdf Datei herunterladen

Wochen-Update 01.03. Strategiedepot Aktien Konservativ

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 01.03.2020

NTG24 - Wochen-Update 01.03. Strategiedepot Aktien Konservativ

 

Im Zuge der unverminderten pandemischen Ausbreitung des Corona-Virus und hierdurch genährter Befürchtungen einer bevorstehenden globalen Konjunkturrezession sowie erheblicher Wachstumseinbußen der Unternehmensgewinne im 1. Quartal brachen die Aktienmärkte in der letzten Woche nahezu durchweg in einem prozentual zweistelligen Ausmaß ein. Auch wenn die Volkswirtschaftsexperten des Internationalen Währungsfonds IWF als erstes international bedeutsames Institut aufgrund des Belastungseffekts des Corona-Virus die realen BIP-Wachstumsprognosen für China in 2020 nun zunächst nur von 6,0 % auf 5,4 % sowie weltweit von 3,3 % auf 3,2 % abgesenkt hat, werden sich die Unternehmensgewinn-Steigerungsraten infolge der starken Nachfrage- und Produktionseinschränkungen in China / Asien sowie zunehmenden Absagen bzw. Verschiebungen von internationalen Marketinggroßveranstaltungen (z.B. Internationale Tourismusbörse ITB Berlin, Genfer Autosalon, Mobile World Barcelona) im 1. Quartal ohne Zweifel deutlicher abschwächen. Die bereits erfolgten Ankündigungen von Microsoft (nur die Teilsparte PCs / Windows betreffend) und Apple, dass die Umsatzprojektionen für das 1. Quartal aufgrund des Corona-Virus nicht aufrechterhalten werden können, dürften nun wohl nur ein Vorgeschmack auf wohl tendenziell folgende weitere Umsatz- und Gewinnprognoseabsenkungen von Unternehmen mit nennenswerten Geschäftsanteilen in Asien sein. Daher stufen wir die zurückliegende Aktienkorrektur für den Moment auch durchaus als nachvollziehbar ein, zumal über die weitere Entwicklung der Corona-Virenpandemie und ihrer ökonomischen Auswirkungen bisher noch kaum etwas ausgesagt werden kann.

Dem konzertierten Einbruch der globalen Weltaktienmärkte in der letzten Woche konnte sich auch das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV nicht entziehen, und büßte in einem vergleichbaren Performanceausmaß massiv um - 11,4 % ein. Die in Euro berechnete Nettoperformance des Depots seit Auflegung am 26.02.2019 beläuft sich somit aktuell auf + 7,4 %, in Schweizer Franken-Umrechnung auf + 0,4 %.

Durch die auch am Freitag fortgesetzte Aktienmarktkorrektur kam es am 28.02. per Börsenschluss zu folgenden weiteren Stop Loss-Verletzungen in diesem Depot:

ADIDAS (DE000A1EWWW0) bei 252,90 EURO (+ 10,1 % seit Einstand)
AIRBUS (NL0000235190) bei 112,50 EURO (- 0,6 % seit Einstand)
HANNOVER RÜCK (DE0008402215) bei 163,90 EURO (+ 30,1 % seit Einstand)
LYXOR EURO STOXX 50 2x LEV. ETF (FR0010468983) bei 26,25 EURO (- 15,7 % seit Einstand)
MÜNCHENER RÜCK (DE0008430026) bei 238,00 EURO (+ 12,8 % seit Einstand)
PHILIPS (NL0000009538) bei 39,20 EURO (- 7,5 % seit Einstand)
SAFRAN (FR0000073272) bei 125,90 EURO (- 10,0 % seit Einstand)

Alle Position werden mit sofortiger Wirkung zu den o.g. Stop-Kursen aus dem Depot eliminiert. Der Erlös dieser Ausbuchungen wird zunächst in der Liquiditätsreserve belassen. Die Cash-Quote des Strategiedepots AKTIEN KONSERVATIV beläuft sich damit aktuell auf 33,5 %, der Aktieninvestitionsgrad folglich auf 66,5 %.

 

 

01.03.2020 - Matthias Reiner - [email protected]

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.