als .pdf Datei herunterladen

Laut Umfragen wird Tesla immer unbeliebter in Deutschland

Reicht ein neues Produktportfolio, um das Image des Elektroprimus wieder herzustellen?

NTG24 - Laut Umfragen wird Tesla immer unbeliebter in Deutschland

 

Bei Tesla droht ein Imagewandel. Besonders in Deutschland hat das Unternehmen mit sinkenden Gewinnen zu kämpfen. Wie geht es für den Elektro-Primus weiter?

Der Elektro-Primus Tesla (US88160R1014) stand mal für alles, was die traditionellen Autohersteller nicht verkörpern. Der Firmenname wurde mit Zukunftsfähigkeit, Innovationsgeist und Coolness assoziiert, doch dies scheint sich laut einer Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut Civey deutlich gewandelt zu haben. Besonders im Mutterland des Automobils in Deutschland schnitt der einstige Shooting-Star dabei negativ ab.

Anzeige:

Werbebanner Speed Monkeys - Tesla Tuning EssenLaut Civey gaben in Deutschland über 50 % der Befragten an, kein gutes Bild von der Marke Tesla zu haben. Als Grund hierfür wird besonders oft der Tesla-Chef Elon Musk genannt, dessen Aussagen und Aktivitäten verantwortlich dafür sind, dass sich das Image des Konzerns gewandelt hat. Dabei ist besonders erstaunlich, dass sogar 69 % der Befragten angaben, Tesla als sehr unsympathisch zu bewerten. Dabei gerät Musk nun auch von Seiten der Kunden in das Kreuzfeuer der Kritik. Medial wird Musk bereits von diversen Medien kritisiert und in Verbindung mit Verschwörungstheorien gebracht.

Der Imagewandel von Tesla steht dabei im engen Zusammenhang zu der Übernahme von Twitter (mittlerweile umbenannt in X) durch Musk. Seitdem solidarisiert sich Musk öffentlich mit zahlreichen Verschwörungstheoretikern und gibt deren kruden Fantasien auf der Plattform eine Bühne. Allerdings liegt nicht nur alles an Tesla-Chef Musk. Gerade das Image als Innovationstreiber und fortschrittlichster Autobauer der Welt ist Tesla mittlerweile los. Die Produktpalette gilt weither als veraltet und umfassende Neuerung oder sogar neue Modelle bleiben weitestgehend aus. Ausnahme bildet da nur der Cybertruck, der im Frühjahr 2024 seine Premiere feiern durfte, davor war das neueste Modell mit dem Model Y im Jahr 2020 erschienen.

Doch ob der Cybertruck zum Erfolg wird, bleibt abzuwarten. Aktuell macht das Modell primär durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Das größte Problem scheint dabei die Außenhaut des Trucks zu sein. Diese ist nun schon bei mehreren Kunden vorgefallen und Tesla hat bis jetzt keine Antwort auf dieses Problem gefunden und verkündete in einer Pressemitteilung, dass dies bei bestimmten Mineralstoffen vorkommen könnte.

Anzeige:

Banner GitterGewitter

 

Teslas Probleme machen sich auch beim Absatz bemerkbar

 

Auf Basis der Daten für das erste Quartal 2024 macht sich dieses verlorene Image auch in den Absatzzahlen in Deutschland bemerkbar. Bereits im Jahr 2023 hat Tesla weniger Autos im Gesamtjahr verkauft als noch 2022 und dieser Trend scheint sich fortzusetzen. Im Jahr 2022 verkaufte Tesla in Deutschland 69.000 Fahrzeuge, im Jahr 2023 dann hingegen nur noch 63.900. Im globalen Vergleich konnte Tesla die Absatzzahlen zwar deutlich steigern, und zwar um 33 % aber in Europa zeigt sich die aktuelle Schwäche des Unternehmens.

Interessant sind die Zahlen besonders, da der deutsche E-Auto-Markt weiterwächst. So konnte der VW-Konzern (DE0007664005), der mit Abstand Marktführer in Deutschland ist, den Absatz im letzten Jahr von 120.200 auf über 146.800 Fahrzeuge steigern. Der schwache Absatz hat für die Angestellten bei Tesla indes weitreichende Folgen. So kündigte Tesla an, insgesamt 14.000 Stellen streichen zu wollen. Alleine in Grünheide sollen 3.500 der 12.500 Angestellten entlassen werden. Davon ist die Mehrheit aber als Leiharbeiter angestellt.

Auch aufgrund der schwachen operativen Performance hat die Aktie von Tesla in diesem Jahr nicht überzeugen können. So verlor sie seit Beginn des Jahres über 20 % der Marktkapitalisierung. Ob es in diesem Jahr wieder bergauf geht, hängt auch stark von der Entwicklung des Absatzes ab.

Anzeige:

Banner Börsenradio Interview

 

Tesla Inc.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Tesla Inc.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Tesla Inc.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Tesla Inc. - hier weiterlesen...

 

30.04.2024 - Felix Eisenhauer

Unterschrift - Felix Eisenhauer

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)