als .pdf Datei herunterladen

Tesla überholt Toyota

Aktien explodieren im US-Handel

 

Es ist eine Erfolgsgeschichte wie aus dem Bilderbuch. Pünktlich zum 10. Börsenjubiläum erreicht Tesla die grösste Marktkapitalisierung unter allen Autoherstellern weltweit. Der Vergleich beinhaltet nicht nur die zahlreichen Hersteller von Elektroautomobilen, sondern auch die grossen alteingesessenen Hersteller. Die amerikanische Konkurrenz aus Detroit hatte Tesla bereits vergangenes Jahr hinter sich gelassen. Heute hat man mit dem Erreichen einer Marktkapitalisierung von 205 Mrd. Dollar sogar die bisherige Nr. 1 - Toyota Motor - überholt. 

Der Produktionsausstoss der beiden Konzerne steht in keinem Verhältnis zueinander. Tesla produziert aktuell mit einer annualisierten Rate von rund 0,5 Mio. Fahrzeugen. Toyota, die im Hinblick auf den Produktionsausstoss die Nr. 2 hinter Volkswagen ist, produziert im Jahr mehr als 10 Mio. Fahrzeuge.

Wie ist das einzusortieren? Die Börse preist hier ein, wie stark Tesla über die kommenden Jahre wachsen und welche überragende Machtposition das Unternehmen im weltweiten Kampf um Marktanteile im Bereich der Elektrofahrzeuge haben wird. Oder anders gesagt: Der Gewinner bekommt alles. 

 

The winner takes it all

 

Tesla sticht auch in der Jahresperformance heraus. Der weltweite Absatzeinbruch bei PKWs hat die Aktien von allen Autokonzernen in den Keller gedrückt. Da macht auch Toyota keine Ausnahme. Die Aktien notieren rund -12 % tiefer seit Jahresbeginn. Die Volkswagen Vz. liegen sogar mehr als -24 % unter dem Niveau zum Jahresbeginn. Beide Konzerne haben eine grosse Palette an Elektromobilen im Angebot. Toyota ist mit dem Prius gar einer der Pioniere im Bereiche der Elektromobilität.

 

Tesla Inc.

 

Die Aktien von Tesla haben dagegen seit Jahresbeginn schon 170 % zugelegt. Der voraussichtliche Gewinn des Unternehmens wird damit mit dem Faktor 220 bezahlt. Der wirkliche Faktor liegt natürlich viel niedriger, denn die vertikale und gleichzeitig horizontale Integration des Konzerns schreitet so schnell voran, dass die Konkurrenz nicht einmal in Ansatz hinterher kommt und Tesla das Marktsegment weiterhin dominieren wird. 

Die Konkurrenz ist weit abgeschlagen. Schaut man sich beispielsweise die Bemühungen der grossen deutschen Autokonzerne im Softwarebereich an, so liegen sie mindestens 10 Jahre hinter Tesla zurück. Echte Konkurrenz sieht anders aus, weswegen die Börse schlicht einfach einpreist, dass Tesla auf absehbare Zeit den Löwenanteil des weltweiten Wachstums und der Gewinne in seinem Marktsegment für sich beanspruchen wird.  

 

Nachfrageüberhang bestimmt Aktienkurs

 

Die Aktie lebt von ihrer Konkurrenzlosigkeit. Ist eine Marktkapitalisierung von mehr als 200 Mrd. Dollar gerechtfertigt? Auf keinen Fall. Aber alle Investoren, die im Automobilsektor investieren, sehen sich unter Zugzwang gesetzt, die Aktie aufzunehmen und überzugewichten, während die klassischen Auto-Aktien untergewichtet werden. Da Tesla vergleichsweise klein ist, ergibt sich der derzeit laufende Melt-up aus dem Ungleichgewicht zwischen Nachfrage und Angebot. 

Tesla wird Anfang Juli ein Update zum 2. Quartal bringen. Noch keinen vollständigen Quartalsbericht, aber die wichtigen Produktionsdaten werden veröffentlicht. Eventuell kommt der Bericht noch zum Ende dieser Woche. Die Wall Street spekuliert daher in den letzten Tagen und auch heute auf eine positive Überraschung. 

 

Im Ergebnis: Sie sind mit dem Zürcher Finanzbrief optimal bei Tesla eingestiegen. Wir hatten Ihnen am 18. März in der Ausgabe Zürcher Finanzbrief 06/20 zum Kauf der Aktie geraten. Sie sind somit offiziell zum Jahrestief eingestiegen und haben inzwischen ein kleines Vermögen verdient, denn der Einstiegskurs lag bei 361,22 Dollar. Damit hat sich Ihr Kapital in weniger als vier Monaten mehr als verdreifacht. Da es keine Alternative zu Tesla gibt, empfehle ich Ihnen, langfristig engagiert zu bleiben. Geniessen Sie die Rallye! (Tesla Inc., TSLA, ISIN US88160R1014, WKN A1CX3T)

 

Wenn Sie Interesse an einem Abonnement des Zürcher Finanzbrief haben, folgen Sie bitte diesem Link.

 

Tesla Inc.

 

Käufe und Verkäufe werden im Zürcher Finanzbrief zum Schlusskurs (MOC) der Hauptbörse abgerechnet. 

 

01.07.2020 - Mikey Fritz - mf@zuercher-boersenbriefe.ch

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur