als .pdf Datei herunterladen

Update Musterdepot Spekulativ

Update zum Musterdepot Spekulativ 24.09.2019

 

Das Musterdepot Spekulativ legte im Wochenvergleich um + 1,0 % zu, während der MSCI World-Index um 0,8 % nachgab. Hiermit weist das Depot seit Auflage am 26.02.2019 somit nun eine positive Performance von + 2,4 % auf, während sich der MSCI World-Index im negativen Terrain von - 0,4 % befindet (jeweils auf Franken-Basis).

Einzige Depotaktien mit Kursverlusten waren im Wochenverlauf NVIDIA und MERCADOLIBRE (jeweils - 2,5 %). Nvidia, die als ein weltweiter Kernausrüster vor allem in Graphik-Chips innerhalb des Depots grundsätzlich eines der zyklischsten Ertragsprofile aufweist, stand wie die Mehrzahl aller Hableiteraktien im Wochenverlauf unter dem allgemein herrschenden Druck auf konjunktursensible Aktien. Mercadolibre wurde angesichts ihrer wesentlichen Geschäftstätigkeit in Argentinien – dieser Aktienmarkt ist aktuell stark von politischen Unsicherheiten einer möglichen Regierungsablösung geprägt – von anhaltenden Gewinnmitnahmen belastet. Die aktuell bei 540,00 USD gesetzte Stop-Marke konnte mit NASDAQ-Schlusskurs 23.09. (540,09 USD) daher nur noch hauchdünn behauptet werden. Beide Aktien bleiben somit zunächst weiterhin im Depot.

Dagegen stellen wir ATOSS SOFTWARE wie auch die im Wochenverlauf ausgestoppte ECKERT & ZIEGLER nun auf Verkauf.  Eckert & Ziegler stand weiterhin unter technischem Verkaufsdruck nach ihrer vorangegangenen fulminanten Aktienrallye (in der Spitze + 80 % nach ihrer Vorlage exzellenter Halbjahreszahlen am 23.07.).  Die auf 155,10 EUR angehobene Stop-Marke wurde daher im Wochenverlauf gerissen, so dass wir uns nun mit einem Kursgewinn von + 52 % von der Aktie trennen. Auch beim Personalsoftware-Entwickler Atoss kam es zuletzt zu verstärkten Gewinnmitnahmen und einer hohen Kursvolatilität, obwohl der Konzern nach erwartet starken Halbjahreszahlen (Umsatz + 15 %, Reingewinn + 18 % gegenüber Vorjahr) seine Gesamtjahresprognose vollauf bestätigte. Wir stellen die Aktie daher nun auf Verkauf, da wir das weitere Kurspotenzial in der aktuellen Lage kurzfristig nur als sehr begrenzt einstufen.

Im Gegenzug gegen die o.g. Verkäufe nehmen wir CARL ZEISS MEDITEC nun neu ins Musterdepot ZT Spekulativ auf.  Wie schon mehrfach ausgeführt sehen wir bei dem weltführenden Medizintechnik-Ausrüster im Segment der Augenheilkunde auf Sicht der nächsten Jahre anhaltende Umsatz- und Gewinnzuwächse im deutlich zweistelligen Prozentbereich nahezu als gesichert an. Selbst mit dem aktuellen KGV (2020e) von 47 erscheint uns die „erst“ bei einer Marktkapitalisierung von 9 Mrd. Euro angekommene Aktie längerfristig daher noch keinesfalls ausgereizt. 

Verkäufe: ECKERT & ZIEGLER, ATOSS SOFTWARE

Neuaufnahmen: CARL ZEISS MEDITEC

 

24.09.2019 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de