als .pdf Datei herunterladen

Impala Platinum, Anglogold Ashanti: Update Themendepot Edelmetalle

Update zum Themendepot Edelmetalle 06.09.2020

 

Auch die vergangene Handelswoche war für das Themendepot Edelmetalle wieder von der anhaltenden Korrektur der Edelmetalle geprägt. Gleichwohl hielt es sich im Vergleich zu diesen wacker, was auch auf die Liquiditätsquote von rund 20 % zurückzuführen ist.

Einer der Faktoren für eine anhaltende Konsolidierung im Bereich der Edelmetalle und der Edelmetallaktien war ein wieder erstarkender US-Dollar. Dieser legte im Berichtszeitraum um 0,57 % gegenüber dem Euro zu. Der Schweizer Franken hingegen schwächte sich parallel dazu um 0,46 % gegen den Euro ab. Der südafrikanische Rand konnte gleichzeitig um 0,58 % aufwerten, während der australische Dollar gegen den Euro 0,56 % abgab.

Die Edelmetalle und mit ihnen die Edelmetallaktien konnten dabei nicht von einer abnehmenden Risikobereitschaft profitieren. Zur Wochenmitte drehte das Sentiment am Aktienmarkt abrupt, was mit einem deutlichen Anstieg des Volatilitätsindex VIX einherging.

Gold gab im Berichtszeitraum um 1,58 % gegenüber der Vorwoche ab, und Silber verlor parallel 2,1 %. Platin schloss die Handelswoche um 2,74 % tiefer. Palladium allerdings schaffte es in den grünen Bereich und gewann zur Vorwoche 1,95 %.

Diesen Gesamttrend bekam auch das Themendepot Edelmetalle zu spüren.

Das Themendepot Edelmetalle gab im Berichtszeitraum 2,4 % auf Euro-Basis ab, während es auf Franken-Basis um 1,89 % nachgab. Gegenüber dem Startzeitpunkt am 04.05.2020 legte das Depot auf Euro-Basis um 18,51 % und auf Franken-Basis um 21,39 % zu.

Stärkster Werte im Wochenvergleich war die Aktie von Impala Platinum (ZAE000083648). Der weltweit zweitgrößte Platinproduzent berichtete im Wochenverlauf über das am 30.06.2020 beendete Gesamtgeschäftsjahr und konnte dabei einen Anstieg des Nettogewinns von 1,2 Mrd. ZAR auf 16,5 Mrd. ZAR vermelden. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr von 48,6 Mrd. ZAR um 44 % auf 69,9 Mrd. ZAR gesteigert werden. Auch für die Zukunft hat sich CEO Nico Muller viel vorgenommen. Insbesondere betonte er, dass Impala Platinum die Wachstumspotenziale in Simbabwe zu nutzen bereitsteht. Gegenüber der Vorwoche schloss die Aktie 1,98 % höher.

Stärker korrigierte in der vergangenen Woche die Aktie von Anglogold Ashanti (ZAE000043485), die im Vergleich zur Vorwoche 7,1 % nachgaben. Das Unternehmen und Kooperationspartner Barrick Gold hatten bekannt gegeben, ihren Anteil von 80 % an der Morila-Mine in Mali zu veräußern. Die restlichen 20 % hält die Regierung Malis. In Mali hatte es im August einen Militärputsch gegeben, der zu einer hohen Unsicherheit über die weitere Entwicklung geführt hat. Dies dürfte das Sentiment in der Aktie nicht gestärkt haben, auch wenn der wirtschaftliche Effekt auf Anglogold Ashanti gering ist.

Die Investitionsquote des Themendepots Edelmetalle ging im Berichtszeitraum leicht um 0,4 % auf 78,5 % zurück.

 

08.09.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de