als .pdf Datei herunterladen

Impala Platinum, SSR Mining: Update Themendepot Edelmetalle

Update zum Themendepot Edelmetalle 16.08.2020

 

Auch in der abgelaufenen Handelswoche setzte sich die in der Vorwoche begonnene Korrektur der Edelmetallaktien fort. Anders als zuvor gaben aber nun auch die Edelmetalle selber nach.

Dabei waren erneut aber weder der Schweizer Franken noch der US-Dollar wesentliche Performancetreiber. Der Dollar wertete gegen den Euro mit 0,52 % leicht ab, während sich der Wechselkurs des Euro zum Franken kaum bewegte.

Umso mehr bewegten sich aber dafür die Edelmetalle.

Der Goldpreis gab gegenüber der Vorwoche 4 % nach, während Silber im Wochenvergleich 6,6 % verlor. Und während Palladium im Wochenverlauf 2,4 % nachgab, verlor Palladium 1,56 % im Wochenvergleich.

Diese Entwicklung der Edelmetalle wirkte sich überproportional auf das Themendepot Edelmetalle aus. Es gab um 5,01 % auf Euro-Basis nach, während es sich auf Franken-Basis um 5,03 % verringerte. Gegenüber dem Startzeitpunkt am 04.05.2020 legte das Depot auf Euro-Basis um 19,60 % und auf Franken-Basis um 21,90 % zu.

Stärkster Werte und einziger mit einem Zuwachs im Wochenvergleich war Impala Platinum (ZAE000083648). Die Aktie konnte gegenüber der Vorwoche um 5,53 % zulegen.

Die weiteren Werte korrigierten. Am stärksten litten erneut die Aktien von SSR Mining (CA7847301032), die im Vergleich zur Vorwoche 10.98 % nachgaben. Hier wirkten die zuvor bekannt gegebenen Quartalszahlen nach, die wir bereits in der Vorwoche kommentierten.

Insgesamt stand die abgelaufene Handelswoche im Zeichen einer deutlichen Korrektur des Edelmetallsektors, was nach den starken Zuwächsen der Vorwochen wenig überraschend ist. Die Auswirkungen des Lockdowns aufgrund des Corona-Virus sind nach wie vor in den Unternehmen spürbar, wenn auch mit unterschiedlicher Stärke. Die Anfälligkeit der einzelnen Minen je nach geografischer Lage und Land bildet ein von früheren Profitabilitätsüberlegungen abweichendes Relevanzmuster.

Wir gehen aber davon aus, dass sowohl die Unternehmen wie auch die Regierungen ein hohes Interesse an einer ununterbrochenen Fortführung des operativen Geschäfts in den Minen und der zugehörigen Logistikkette haben und deshalb zukünftig mögliche Beeinträchtigungen von den bislang gemachten Erfahrungen beim Krisenmanagement deutlich geringer sind als bislang.

Die Investitionsquote des Themendepots Edelmetalle stieg im Berichtszeitraum leicht auf 78,7 %.

 

 

18.08.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de