als .pdf Datei herunterladen

Update Themendepot Energiezukunft

Update zum Themendepot Energiezukunft 01.12.2019

 

Das Themendepot ENERGIEZUKUNFT legte im Wochenverlauf stark um + 2,3 % zu, so dass der herbe Verlust der Vorwoche nahezu gänzlich wieder ausgebügelt werden konnte. Die Depotperformance seit Auflegung am 01.11.2019 beläuft sich somit auf EURO-Basis nunmehr auf + 2,2 %.

Ein wesentlicher Treiber dieses Kursanstiegs war hierbei insbesondere der fulminante 12,2 %-ige Kursssprung des deutsch-spanischen Windkraft-Spezialisten SIEMENS GAMESA (ES0143416115)

Hintergrund hierfür war die am 25.11. aus “gut unterrichteten Kreisen” bekanntgewordene Nachricht, SIEMENS (DE0007236101) würde aktuell einen Kauf des aktuellen 8 %-Anteils des spanischen Versorgers IBERDROLA an Siemens Gamesa prüfen, und über diesen dann 67 % betragenden Anteil an Siemens Gamesa voraussichtlich längerfristig sogar die komplette Reintegration des Windkraftspezialisten in die Energieanlagen-Division des Siemens-Konzerns anstreben. 

Da sich nach Analystenschätzungen der Reingewinn von Siemens Gamesa infolge günstigerer globaler Regulierungsumfelder sowie einer hiermit einhergehenden anhaltenden Verbesserung der Auftragslage von 2018 – 2022 mehr als versechsfachen dürfte, und die Siemens AG mit dem zurückliegenden Spin-Off ihrer Medizintechnik-Division Healthineers ihr Kernprofil als weltführender Industriekonzern mit einem dazu noch 40 %- igen dominierenden Umsatzanteil der Energiesparte weiter konsequent geschärft hat, wäre aus unserer Sicht die perspektivisch anvisierte Komplett-Übernahme von Siemens Gamesa nur ein folgerichtiger, und daher strategisch auch sehr begrüßenswerter Schritt.

Auch die Aktie der sehr wachstumsstarken, in Israel beheimateten SOLAREDGE TECHNOLOGIES (US83417M1045), die mit einer Marktkapitalisierung von rd. 4 Mrd. USD einer der weltgrößten Technologieausrüster von Photovoltaik-Anlagen ist, befestigte sich nach kurzer charttechnischer Konsolidierung sehr stark um + 6,8 %. Mit einem KGV (2920e) von nur rd. 19 wird diese aufstrebende Aktie auch durch den Analystenkonsens aktuell als klar unterbewertet eingestuft (Analysten-Kursziel 12 Monate: + 19 % auf 97 USD).

 

01.12.2019 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de