als .pdf Datei herunterladen

ENCAVIS, XINYI SOLAR: Update Themendepot Energiezukunft

Update zum Themendepot Energiezukunft 19.04.2020

NTG24 - ENCAVIS, XINYI SOLAR: Update Themendepot Energiezukunft

 

Dank des leichten globalen Nachlassens der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, der zunehmenden Bereitschaft diverser westlicher Länder (allen voran USA, Deutschland, Spanien und Italien) nun wieder eine schrittweise Wiederöffnung des wirtschaftlichen Alltagslebens zuzulassen sowie schließlich auch der mittlerweile wieder nahezu uneingeschränkten Produktions- und Dienstleistungstätigkeiten in China setzte sich der Kursaufschwung der globalen Aktienbörsen in der letzten Woche unvermindert fort. 

 

Chart: MSCI World EURO – Index 

 

Chart: MSCI World Euro - Index

 

In diesem Umfeld verzeichnete auch das Themendepot ENERGIEZUKUNFT in der letzten Woche einen sehr erfreulichen Wertzuwachs um + 2,2 %, womit das Depot auf Währungsbasis Euro seit Initiierung am 01.11.2019 momentan eine Nettoperformance (excl. Dividenden) von nunmehr + 2,4 % aufweist. Dagegen steht beim Vergleichsindex MSCI World Euro jedoch bislang sogar ein zeitgleicher Nettoverlust von - 8,1 % zu Buche, so dass das Themendepot damit auch weiterhin eine erhebliche Outperformance aufweist. 

Beträchtliche Kursgewinne wiesen im Depot in der zurückliegenden Woche insbesondere die deutsche ENCAVIS AG (DE0006095003 / +14,3 %) sowie der weltführende Glashersteller für Solaranlagen und -panels, die Hongkonger XINYI SOLAR HOLDINGS (KYG9829N1025 / + 4,2 %) auf. 

 

Chart:  ENCAVIS AG gegen MSCI WORLD Euro – Index

 

Chart: Encavis gegen MSCI World Euro - Index

 

Die 2001 gegründete und in Hamburg ansässige ENCAVIS AG (vormals CAPITAL STAGE AG), ist mit einer aktuellen Aktienmarktkapitalisierung von 1,6 Mrd. Euro einer der größten Investoren in europäische Wind- und Solarparks (überwiegend in Form von Private Equity-Beteiligungen) und betreibt diese vielfach auch eigenständig. 

Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen 4 Segmente: Photovoltaik-Solarparks; Onshore-Windparks auf dem Festland; Institutionelle Vermögensverwaltung (Encavis Asset Management AG) mit dem Angebot von Portfolio- und Fondslösungen im Bereich erneuerbare Energien; und Technische Dienstleistungen, die für den technischen Betrieb und die Wartung von eigenständig unterhaltener Solar- und Windparks verantwortlich sind. In ihren Beteiligungs- und Betriebsaktivitäten konzentriert sich die Encavis AG ausschließlich auf den Erwerb von bereits operativ aktiven Solar- und Windparks, so dass durch den kompletten Ausschluss von Venture Capital-Finanzierungen das gesamte Anlagenportfolio von Encavis einer sehr hohen Transparenz und stichhaltigen Bewertbarkeit unterliegt. Das sehr dynamisch expandierende Unternehmen betreibt und finanziert in ganz Europa gegenwärtig 191 Solar- sowie 85 Windparks mit einer aktuellen jährlichen Gesamterzeugungsleistung von 2,3 GW. Deren Standorte erstrecken sich bislang auf die Länder Deutschland, Dänemark, Frankreich, Finnland, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Österreich, Schweden und Spanien. 

Bis 2025 plant der Konzern den Ausbau seines Portfolios auf eine Gesamterzeugungsleistung von 3,4 GW sowie “witterungsadjustiert” die Erzielung eines jährlichen Umsatzes von 440 Mio. Euro, eines operativen Gewinns von Abschreibungen (EBITDA) von 330 Mio. Euro sowie eines Nettogewinns von 0,70 Euro je Aktie.  

Da Ende 2019 in diesem sehr wachstumsstarken Konzern die Erzeugungsleistung jedoch bereits 2,2 GW, der Umsatz 274 Mio. und der EBITDA 218 Mio. Euro betragen haben, stufen wir diese Langfristziele des Konzerns bis 2025 bei Fortsetzung des sehr dynamischen Expansionspfads als äußerst konservativ und vermutlich recht leicht übertreffbar ein. Lediglich das Konzernziel, den 2019er Nettogewinn je Aktie von 17 Cts. bis 2025 in etwa vervierfachen zu wollen, ist schon ambitionierter, aber unseres Erachtens in jedem Fall ebenfalls realisierbar. 

Trotz Ausweitung der Corona-Krise in Europa bestätigte Encavis darüber hinaus nochmals am 20.03. unverändert ihr zurückliegend geäußertes Ziel, nach dem Unternehmens-Rekordjahr 2019 Umsatz und Gewinn in 2020 weiter “moderat ausbauen” zu wollen. 

Die offizielle Bekanntgabe des Ergebnisses zum 1. Quartal 2020 erfolgt zwar erst am 27.05., jedoch sind möglicherweise schon auf dem morgen am 22.04. online abgehaltenen “Capital Markets Day” des Unternehmens und/oder der ebenfalls online stattfindenden Hauptversammlung am 13.05. ebenfalls schon erste Andeutungen zum zurückliegenden Geschäftsverlauf des 1. Quartals zu erwarten. 

Mit einem aktuell angemessenen KGV (2020e) von rd. 28 erachten wir die Aktie nicht nur derzeit als einen “Fels in der Brandung” des aktuell kritischen Corona-Umfelds, sondern messen dem Unternehmen wie auch der Aktie auch langfristig noch beträchtliche weitere Steigerungspotenziale bei. 

Auch die Aktie des weltführenden Hongkonger Solarglas-Herstellers XINYI SOLAR HOLDINGS (Aktienmarktkapitalisierung rd. 4,5 Mrd. Euro) fasst seit Mitte März wieder deutlich Tritt, nachdem der Aktienkurs in der asienweiten Ausbreitung der Corona-Pandemie zuvor um bis zu 45 % eingebrochen war. Auch wenn im 1. Halbjahr die weltweiten (jedoch zu rd. 78 % auf China/Hongkong konzentrierten) Verkäufe von Solarglas rückläufig sein dürften, ist mit fortschreitender Normalisierung der Wirtschaftsaktivitäten in China doch im 2. Halbjahr mit einer kräftigen Geschäftserholung des Konzerns zu rechnen. Auch langfristig wird die chinesische Regierung gemäß ihrem offiziellen aktuellen 5 Jahres-Plan trotz der temporären Corona-Belastung ohne Zweifel an ihrer grundsätzlich sehr ehrgeizigen Forcierung und Unterstützung künftiger weiterer umfangreicher Solar- und Windkraftprojekte des Landes festhalten. 

Auf Basis des aktuellen Unternehmens-KGVs (2020e) von nur rd. 13 sowie einer Dividendenrendite (2020e) von aktuell 3,7 % verfügt die Aktie aktuell über hoch attraktive Bewertungskennzahlen, die nach unserer Erwartung langfristig erhebliche weitere Kurssteigerungsspielräume eröffnen.

 

 

21.04.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.