als .pdf Datei herunterladen

Nvidia wieder im Aufwind, BYD legt vor Zahlen zu, auch bei Rheinmetall steigt die Stimmung und Nel ASA macht endlich wieder Hoffnung!

Die Börsianer gewinnen wieder Zuversicht

NTG24 - Nvidia wieder im Aufwind, BYD legt vor Zahlen zu, auch bei Rheinmetall steigt die Stimmung und Nel ASA macht endlich wieder Hoffnung!

 

Die letzten Wochen waren für Anleger nicht unbedingt die einfachsten. Zinssorgen, anhaltende geopolitische Spannungen und die Furcht vor einem Platzen der KI-Blasen sind nur einige der Themen, welche teils für deutliche Kurskorrekturen sorgten. Zuletzt scheinen sich Ängste aber wieder verabschiedet und Platz für frische Hoffnungen gemacht zu haben. Niedrige Kurse werden da zum Teil als Einstiegschance verstanden.

Anzeige:

Banner Börsenradio Interview

 

Von einer solchen Ausgangslage gehen die Analysten von Morgan Stanley beispielsweise bei der Aktie von Nvidia (US67066G1040) aus. Obschon der Titel auch nach einer Korrektur noch sportlich bewertet ist, erkennen die Börsenprofis weiteres Aufwärtspotenzial. Das Wachstumspotenzial wird noch nicht als vollständig eingepreist angesehen. Für die Zukunft sagt das US-Analysehaus eine überdurchschnittliche Entwicklung voraus und als Kursziel werden stattliche 1.000 US-Dollar ausgelobt.

Das hat an der Börse durchaus Eindruck hinterlassen und zusammen mit guten Neuigkeiten der Konkurrenz in Form von Google freute die Nvidia-Aktie sich am Freitag über eine kräftige Erholung. Mit einem Plus von 6,2 Prozent konnte der Kurs sich bis auf 877,35 Dollar steigern. Behalten die Analysten mit ihrer Prognose recht, ergäbe sich hier noch ein Aufwärtspotenzial von knapp 15 Prozent. Entschieden wird das Ganze aber wohl mit den Zahlen im Mai.

 

BYD: Hopp oder top?

 

BYD (CNE100000296) ist schon etwas früher dran und wird bereits im Laufe des heutigen Tages neue Ergebnisse präsentieren. Im Vorfeld zeigten die Aktionäre sich sehr zuversichtlich. Der Aktienkurs sprang am Freitag ohne erkennbaren Grund in die Höhe und legte hierzulande um knapp 3,8 Prozent bis auf 25,30 Euro zu. Damit nähern die Bullen sich dem bisherigen 2024er Hoch, welches im März knapp unterhalb von 26 Euro etabliert wurde.

Es bleibt nun im Prinzip nur noch abzuwarten, ob die spontane Vorfreude der Börsianer berechtigt ist oder eben nicht. Erwartet werden von BYD weiterhin starke Auslieferungszahlen. Sinkende Margen aufgrund des anhaltenden Preiskampfes bei E-Autos, insbesondere auf dem wichtigen chinesischen Markt, könnten aber auch für Verstimmungen sorgen. Für Nervenkitzel ist bei der BYD-Aktie aber in jedem Fall erstmal gesorgt.

 

Rheinmetall erhält Zuspruch

 

Anleger von Rheinmetall (DE0007030009) werden sich bis zu den nächsten Ergebnissen noch etwas länger gedulden müssen. Erst Mitte Mai wird der Rüstungskonzern seine Bücher öffnen. Die Analysten bringen sich aber schon mal in Stellung und bei Goldman Sachs wird mit einem freundlichen Ausblick gerechnet. Aufgrund der „typischen Saisonalität“ sei zwar mit einem schwachen ersten Quartal zu rechnen. Das bringt die Börsenprofis aber nicht davon ab, ihre Kaufempfehlung sowie das Kursziel in Höhe von 606 Euro zu bestätigen.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Zumindest etwas mehr Selbstbewusstsein erhielten die Bullen durch das mutige Vorangehen der Analysten und die Rheinmetall-Aktie konnte am Freitag um 2,2 Prozent bis auf 524,40 Euro zulegen. Grundsätzlich ist bei dem Konzern der Wachstumstrend mehr oder weniger gesetzt. An den Märkten stellt sich vor allem die Frage, ob das Tempo mit den Erwartungen der Anteilseigner schritthalten kann.

 

Nel ASA: Erlösung in Sicht?

 

Anleger von Nel ASA (NO0010081235) blickten kürzlich bei den Zahlen auf eine fast schon gegenteilige Entwicklung. Umsatz und Auftragseingang konnten nicht überzeugen und die Aktie geriet schon heftig unter Druck. Nun konnte Nel aber eine Reservierung im Gigawatt-Bereich verkünden und damit für frische Hoffnung an den Märkten sorgen. Ein Auftragseingang ist das zwar noch nicht. Es ist aber die nächstbeste Neuigkeit, welche die Norweger ihren leidgeplagten Aktionären präsentieren können.

Die frische Hoffnung ließ den Aktienkurs am Freitag um etwas mehr als sieben Prozent bis auf 0,42 Euro ansteigen, womit die Käufer die wichtige Linie bei 0,40 Euro erst einmal wieder zurückerobern konnten. Wichtig wird nun sein, dass Nel ASA nicht nachlässt und möglichst bald auch einen tatsächlichen Auftragseingang, vielleicht auch noch manchen anderen Neuauftrag verkünden kann. Das Fehlen eben solcher Nachrichten ist mit am stärksten verantwortlich dafür, dass der Nel ASA-Aktie der Weg gen Norden schon seit Monaten versperrt geblieben ist.

 

Alles neu macht der Mai!

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDer April neigt sich seinem Ende zu und an der Börse zeigte dieser Monat sich ebenso wechselhaft und launisch, wie es beim Wetter der Fall war. Nun scheinen die Vorzeichen für einige Titel sich wieder gedreht zu haben und es keimt das zarte Pflänzchen der Hoffnung auf. Jenes wird sich aber inmitten der laufenden Berichtssaison auch schon sehr bald der harten Realität stellen müssen. Doch sollten neuerliche Hiobsbotschaften ausbleiben, könnten wir im besten Fall eine Fortsetzung des generellen Aufwärtstrends zu sehen bekommen.

Nvidia Corp.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Nvidia Corp.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Nvidia Corp.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Nvidia Corp. - hier weiterlesen...

 

29.04.2024 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)