als .pdf Datei herunterladen

Strategiedepot Aktien Spekulativ: Wochenkommentar

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 05.07.2020

 

In der vergangenen Woche präsentierten sich die Aktienmärkte anhaltend freundlich. So konnte der MSCI World Euro-Index um + 2,8 % hinzugewinnen. 

Begünstigend wirkte zum einen, dass vor allem die mit der Corona-Pandemie einhergehenden gemeldeten Todesfallzahlen weiterhin global rückläufig sind (derzeitige einzige Ausnahme unter den weltführenden Nationen: Indien), und dies, obwohl in vielen Fällen (vor allem in den USA sowie hygienetechnisch unterversorgten Schwellenländern) die täglichen Covid 19-Neuinfektionszahlen weiterhin tendenziell ansteigen. 

Für eine weitere Aktienmarktentspannung sorgte von medizinischer Seite zudem, dass das ursprünglich zur Behandlung der SARS/MERS- Corona-Epidemie 2002/2003 entwickelte und auch während der Ebola-Epidemie 2015/16 erfolgreich angewandte Medikament Remdesivir des kalifornischen Pharmaproduzenten GILEAD SCIENCES (US3755581036), welches bereits seit Mitte Mai in den USA die Ausnahmegenehmigung zur Therapierung schwerster Covid 19-Fälle erhielt, in den letzten Tagen für gleichartige Anwendungen auch durch die europäischen Gesundheitsbehörden zugelassen wurde. Außerdem hat seit gemäß jüngsten Meldungen der Staat der USA von Gilead Sciences angeblich nun bereits den künftigen Ankauf von 500.000 Dosen Remdesivir (entsprechend einer derzeit rd. 3monatigen Produktionskapazität von Gilead Sciences) gesichert. 

Mit fortgesetzter weltweiter Wiederaufhebung der staatlichen Wirtschaftseinschränkungen im Zuge der rückläufigen Corona-Todesfallraten lieferten diverse globale Konjunkturindikatoren zuletzt ebenfalls ermutigende Erholungssignale. So schnellten die in der zurückliegenden Woche gemeldeten Juni-Einzelhandelsumsätze in Deutschland wesentlich stärker als erwartet gegenüber dem Vormonat um stolze 13,9 % in die Höhe und weiteten sich damit entgegen dem weiter bedenklich schwachen Industrieproduktionstrend gegenüber dem Vorjahr sogar völlig überraschend um + 3,8 % aus! Auch signalisierten wenigstens die zukunftsgerichteten Einkaufsmanagerzahlen des verarbeitenden Gewerbes für Juni in den USA wie auch in Deutschland eine einsetzende Konjunkturerholung, wobei diese Daten jedoch in den USA beträchtlich stärker ausfielen. Schließlich vermeldete die USA am 02.07. auch die überraschend starke Entstehung von 4,8 Mio. neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft im Juni (dadurch Rückgang der Arbeitslosenquote von 13,3 % auf 11,1 %), während Ökonomen zuvor lediglich eine Schaffung von 3,0 Mio. neuen Arbeitsplätzen erwartet hatten. 

Mit diesem derart begründeten Wochenanstieg lieferte der MSCI World-Index ein weiteres charttechnisches Zeichen für eine vermutlich zunächst anhaltende Fortsetzung der allgemeinen Aktienmarkterholung. Auch wenn wir die Aktienbewertungsrelationen mit einem auf 12 Monate prognostizierten KGV des MSCI World-Indexes von knapp über 20 aktuell weiterhin nicht als ideal einstufen (was vor allem auch weiterhin für den deutschen Aktienmarkt gilt), halten wir in allen global gestreuten Strategie- / Themendepots nunmehr einen weiteren Ausbau der Aktieninvestitionsquoten auf rd. 88 % doch für vertretbar.           

  

Chart:  MSCI World Euro – Index 

 

Chart: MSCI World EUR-Index

 

Das Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV schoss in der letzten Woche weit stärker als der MSCI World-Index um + 4,2 % nach oben. Die Nettorendite des Depots (vor Dividenden) in Euro beläuft sich seit Depotauflage am 26.02.2019 damit nunmehr auf + 21,2 %, was eine eklatante Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index um + 13,7 % darstellt. 

Stark getrieben wurde der massive Kursanstieg des Depots zum einen von TESLA (US88160R1014), deren Kurs in der letzten Woche um weitere + 26 % auf über 1200 USD explodierte, sowie vom chinesischen Medizingeräteausrüster SHANDONG WEIGAO GROUP (CNE100000171) und der schwedischen EVOLUTION GAMING GROUP (SE0012673267), deren Aktien jeweils um über + 14 % hochschnellten.  

Tesla profitierte vor allem von der Bekanntgabe, dass es im 2. Quartal weltweit zu einer Auslieferung von 90.650 Neufahrzeugen (knapp 5 % unter Vorjahresniveau, aber damit um ein Vielfaches besser als weite Teile der internationalen Konkurrenz) gekommen sei, während Analysten hier das Auslieferungsvolumen zuvor nur auf rd. 74.000 Fahrzeuge geschätzt hatten. Die für den 22.07. Angesetzte Ergebnisbekanntgabe des 2. Halbjahres ist daher mit großer Spannung zu erwarten. Die dennoch sehr anspruchsvolle Aktienbewertung und unsere Einschätzung, dass die Aktie daraufhin fundamentalanalytisch derzeit eher nur haltenswert ist, hatten wir schon in den letzten Tagen eingehend dargelegt. 

Dennoch hat der Depottitel TESLA infolge seiner zurückliegenden Kursrallye nun in unseren Augen nunmehr eine so unvertretbar hohe Depotgewichtung von 6 % erhalten, dass wir uns derzeit unter Risikoaspekten veranlasst sehen, mit morgiger Kurseröffnung der NASDAQ am 06.07. in der Aktie eine depottechnische Teil-Gewinnmitnahme von - 2 St. (d.h. 2 %ige Absenkung des Depotgewichts auf nur noch 4 %) zu tätigen. 

Wie angekündigt, werden wir mit morgiger Börseneröffnung in Hongkong (06.07.) außerdem die Position CHINA MEIDONG AUTO (KYG211921021), die wir derzeit ebenso auch für eine hoch attraktive Ergänzungsposition zur Tesla-Aktie halten, im Gegenzug zum Verkauf der Aktie von CHINA RESOURCES CEMENT (KYG2113L1068) neu ins Depot aufnehmen. 

Darüber hinaus werden wir mit Eröffnung der Wall Street morgen (06.07.) erneut die Aktie des weltgrößten Cloud-Plattformentwicklers SERVICENOW (US81762P1021) neu ins Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV aufnehmen.

 

 

05.07.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de