als .pdf Datei herunterladen

Evolution Gaming, Nvidia: Strategiedepot Aktien Spekulativ

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 11.10.2020

 

In der zurückliegenden Woche tendierten die internationalen Aktienmärkte sehr fest. Der MSCI World (Euro) - Index kletterte um + 2,7 %.

Dass die Aktienbörsen trotz starker weltweiter Ausbreitung der 2. Corona-Welle einen derart positiven Wochenverlauf verzeichneten, erklären wir uns vor allem mit einem erneut stark gestiegenen Kaufinteresse im Vorfeld des Starts der Berichtssaison internationaler Großkonzerne zum 3. Quartal ab der nächsten Woche, wofür auch spricht, dass der Aktienanstieg in der letzten Woche nahezu alle Sektoren gleichermaßen umfasste.

Für die S&P 500-Konzerne rechnen die Analysten derzeit im Konsens unverändert zur Vorwoche mit einem Rückgang des Nettogewinns im 3. Quartal um - 21 % gegenüber den Vorjahr (gegenüber dem 2. Quartal: + 17 %), die vergleichbaren Analystenprognosen für Unternehmen des STOXX EUROPA 600 - Index verbesserten sich in der letzten Woche marginal um 1 %-Punkt auf einen erwarteten Einbruch des Nettogewinns um - 38 % gegenüber dem Vorjahr.

Den Auftakt zur kommenden Quartalsberichtsperiode werden unter den weltführenden Blue Chip-Konzernen in den USA am 13.10. Citigroup, Blackrock, JP Morgan, Johnson & Johnson, und Procter & Gamble machen, die Gewinnberichtssaison der europäischen Blue Chip-Konzerne wird am 14.10. vom niederländischen Weltmarktführer in der Halbleiterlithographie, ASML, sowie dem britisch-australischen Rohstoff-Konglomerat BHP Billiton eröffnet.

Aus europäischer Sicht bestanden die bemerkenswertesten Konjunkturdaten in der letzten Woche darin, dass der Anstieg der Einzelhandelsumsätze in der Eurozone im September sowohl gegenüber dem Vorjahr (+ 3,7 %) wie auch dem Vormonat August (+ 4,4 %) die Analystenprognosen deutlich übertraf, was genauso auch für die industriellen Auftragseingänge in Deutschland im September galt (nur noch - 2,2 % ggü. dem Vorjahr und + 4,5 % gegenüber dem Vormonat August). Hier könnten sich also auch innerhalb des europäischen Kontinents nun möglicherweise erste Silberstreifen am bis zuletzt noch sehr trüben Konjunkturhimmel zeigen. In den USA war in der letzten Woche aus makroökonomischer Sicht allein bemerkenswert, dass die Auftragseingänge im Dienstleistungssektor gemäß dem zugehörigen Einkaufsmanagerindex im September deutlich von 56,8 im August auf 61,5 anzogen (völlig entgegen dem Analystenkonsens, die von einem Rückgang auf 44,7 ausgegangen waren).

Die KGV-Bewertungen der internationalen MSCI-Aktienindizes bildeten sich per 07.10. weiter leicht zurück, liegen aber bis auf Japan gemessen an den Nettogewinn-Konsensschätzungen der Analysten für 2021 noch immer auf den höchsten Niveaus seit 2002 (World: 18,9 / USA: 21,9 / Europa: 16,0 / Deutschland: 15,9 / Japan: 17,6).

Den Aktieninvestitionsgrad in unseren 5 Strategie- / Themendepots belassen wir weiterhin in einer Größenordnung von max. rd. 88 %.

 

Chart: MSCI World (Euro) – Index

 

 

Das vor allem auf besonders wachstumsstarke Titel, gerade auch im Segment der Nebenwerte, konzentrierte Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV konnte mit der Stärke des MSCI WORLD (Euro)-Index in der letzten Woche vollständig mithalten und legte ebenfalls um + 2,7 % zu.

Hierdurch ergab sich seit Auflegung am 26.02.2019 per 11.10. auf Euro-Währungsbasis eine Nettoperformance des Depots (vor Dividenden) von + 44,5 %, womit die gewaltige Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro) - Index aufgrund des weit ausgeprägteren statistischen Performance-Basiseffekts im Depot nochmals auf nunmehr + 32,0 % ausgebaut wurde.

Mit Abstand größter Kursgewinner des Depots, in dem es keine nennenswert korrigierenden Titel gab, war in der letzten Woche erneut die Aktie des weltführenden schwedischen Entwicklers von Online Casino- und weiteren Glücksspielformaten, EVOLUTION GAMING (SE0012673267), deren Aktie um weitere + 16,5 % hochschoss und ihre ausgeprägte Hausse der letzten 2 Wochen damit nahtlos fortsetzte.

Hintergrund des erratischen Kurssprungs von Evolution Gaming war der Abschluss eines weiteren, strategisch glänzenden Kooperationsabkommens, diesmal mit der US-Division der britischen WILLIAM HILL PLC, einem der weltgrößten und traditionsreichsten Anbieter von Sportwetten aller Art.

William Hill USA, die dort bislang 113 verschiedene Segmente von Sportwetten bedient und hierin bislang in den 10 US-Bundesstaaten aktiv war, wird künftig nun ebenfalls aktiv in das zusätzliche Angebot von Online- und virtuellen Live Casino-Formaten einsteigen und sich zur Entwicklung dieser Formate exklusiv der entsprechenden, weltweit verbreiteten und anerkannten B2B-Lösungen von Evolution Gaming bedienen. Die maßgeschneiderte Konzeptentwicklung für William Hill USA wird dabei künftig durch das Evolution Gaming - Studio in Atlantic City / New Jersey geliefert.

Wir behalten die Aktie des weltweit über vielfältige Akquisitionen und Entwicklungspartnerschaften rasant expandierenden und überaus profitablen Konzerns (geschätzte Nettogewinnsteigerung Ende 2019 - 2022: ca. + 165 %) auch weiterhin in unseren Strategie-/Themendepots AKTIEN SPEKULATIV und ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN bei, auch wenn aktuell ein maximales kurzfristiges Korrekturpotenzial von ca. - 11 % auf rd. 670 SEK bestehen könnte.

Die weltführenden Spezialhalbleiter- bzw. Graphikkarten-Hersteller ST MICROELETRONCS (NL0000226223 / + 5,5 %) und NVIDIA (US67066G1040 / + 5,4 %) profitierten in der letzten Woche zum einen von immer stärker verdichteten Meldungen einer zunehmend anziehenden Chipnachfrage in der Automobil- und Mobilfunkbranche (z.B. gleichlautende Angaben von Samsung, Dialog Semiconductor und NXP Semiconductors) wie auch der durch die jüngsten Übernahme-Deals NVIDIA / ARM und AMD / XILINX aktuell massiv angefachten Konsolidierungswelle im weltweiten Halbleitersektor. Darüber hinaus wurde der Anstieg der Aktie von Nvidia auch noch von einer neu publizierten Analyse von JP Morgan begünstigt, in der aufgrund der extremen Förderung des Nvidia-Geschäfts durch die Zukunftssegmente „Autonomes Fahren“ und „Künstliche Intelligenz“ das Aktienkursziel von 510 auf 605 USD angehoben und die bestehende Kaufempfehlung bekräftigt wurde.

Weitere Kursanstiege im Bereich von 5,8 – 6,3 % verzeichneten ohne fundamentale neue kursrelevante Meldungen außerdem auch die US-amerikanischen Aktien des Pflege- und Hospiz-Dienstleisters AMEDISYS, des Software-Spezialisten zur Erzeugung von Halbleiter-Designs CADENCE DESIGN SYSTEMS und des Freizeitmode-Konzerns DECKERS OUTDOOR, ebenso wie der spanische Konstrukteur und Ausrüster von Photovoltaik-Anlagen SOLARIA ENERGIA.

 

 

11.10.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de