als .pdf Datei herunterladen

Sibanye, Anglo American Platinum, Hecla Mining, Coeur Mining, Endeavour Silver: Update Themendepot Edelmetalle

Update zum Themendepot Edelmetalle 07.02.2021

 

Das Themendepot Edelmetalle profitierte in der vergangenen Woche von den steigenden Platin- und Palladiumpreisen, wurde dabei aber von schwächeren Gold- und Silberpreisen gebremst.

Spannend war in der Berichtswoche die Entwicklung der Wechselkurse. Der US-Dollar legte um 0,69 % gegen den Euro zu, während der Schweizer Franken 0,18 % abgab. Deutlich stärker war aber diesmal der Einfluss von südafrikanischen Rand und australischem Dollar. Ersterer legte glatte 3 % gegen den Euro zu, Letzterer gewann 1,64 %. Damit erklären diese beiden Währungsschwankungen einen bedeutenden Teil der Wochenperformance.

Der Goldpreis ging im Berichtszeitraum um 1,82 % zurück, während Silber um 0,26 % nachgab. Dagegen legte der Platinpreis um 5,07 % zu, und Palladium sprang sogar um 5,6 % nach oben.

Das Themendepot Edelmetalle legte im Berichtszeitraum auf Euro-Basis 1,71 % zu, auf Franken-Basis betrug der Zuwachs 1,96 %. Gegenüber dem Startzeitpunkt am 04.05.2020 stieg der Depotwert auf Euro-Basis um 11,42 % und auf Franken-Basis um 14,31 %.

Der VanEck Vectors Gold Miners ETF (IE00BQQP9F84), der den NYSE Arca Gold Miners-Index nachbildet, gewann parallel 0,29 %.

Angetrieben von einem Mix aus Währungsaufwertung und stärkeren Platin- und Palladiumpreisen sind die Werte mit der stärksten Entwicklung südafrikanischen Platinproduzenten. So gewann im Berichtszeitraum Sibanye Stillwater (ZAE000259701) 5,16 %, während Anglo American Platinum (ZAE000013181) 3,74 % und Impala Platinum (ZAE000083648) 3,65 % zulegten. Sowohl Sibanye Stillwater als auch Impala Platinum kündigten bereits vor den Quartalszahlen an, dass die Erträge des 4. Quartals bzw. des 2. Halbjahres 2020 deutlich über der bislang kommunizierten Prognose liegen werden. Wir sind deshalb insbesondere für die weitere Entwicklung der Platinminen zuversichtlich.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDeutlich schwächer dagegen notierten die am 02.02.2021 mit je einer halben Position von rund 3,75 % des Depotvolumens zurückgekauften Silberminen-Aktien, wobei Hecla Mining (US4227041062) 6,13 %, Coeur Mining (US1921085049) 4,36 % und Endeavour Silber (CA29258Y1034) 5,56 % verloren. Hierbei machten sich die Turbulenzen der Vorwoche bemerkbar, als eine als Reddit-Crowd bezeichnete Kleinanlegergruppe mit dem Namen WallStreetBets daran machte, den Silberpreis nach oben zu drücken, um die dortigen Short-Positionen zum Eindecken zu zwingen. Dies hielt jedoch nicht an und der Silberpreis gab gegenüber dem Kauftag im Wochenverlauf nochmals nach. Diese Umstände waren, unabhängig von unserem sehr positiven mittelfristigen Ausblick auf den Silberpreis ein wesentlicher Grund, warum wir zunächst nur eine halbe Position dieser Aktien erworben haben.

Die Investitionsquote des Themendepots Edelmetalle stieg durch die Zukäufe und den Wertzuwachs per saldo von 35,73 % auf 46,58 %.

Die anhaltende Volatilität der Edelmetallmärkte und in seinem Gefolge der Minenaktien macht es derzeit schwer, konsistente charttechnische Signale zu ermitteln. Wir setzen deshalb unsere risikobewusste Strategie fort, in den Bereichen, in denen wir zukünftige Outperformance erwarten, unser Exposure zu erhöhen und das daraus resultierende Marktrisiko mit einer soliden Liquiditätsposition und angemessenen Stoppkursen zu steuern.

 

11.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)