als .pdf Datei herunterladen

Themendepot Zukunftstechnologien: Wochenkommentar

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 05.07.2020

 

In der vergangenen Woche tendierten die Aktienmärkte anhaltend freundlich. Der MSCI World Euro-Index legte um + 2,8 % zu. 

Zum einen sind vor allem die mit der Corona-Pandemie einhergehenden gemeldeten Todesfallzahlen weiterhin global rückläufig (derzeitige einzige Ausnahme unter den weltführenden Nationen: Indien), und dies, obwohl in vielen Fällen (vor allem in den USA sowie hygienetechnisch unterversorgten Schwellenländern) die täglichen Covid 19-Neuinfektionszahlen, allerdings unter rückläufigen Ansteckungsraten (R-Zahl) weiterhin tendenziell ansteigen. 

Für eine weitere Aktienmarktentspannung sorgte von medizinischer Seite, dass das ursprünglich zur Behandlung der SARS/MERS- Coronaepidemie 2002/2003 entwickelte und auch während der Ebola-Epidemie 2015/16 erfolgreich eingesetzte Medikament Remdesivir des kalifornischen Pharmaproduzenten GILEAD SCIENCES (US3755581036), welches bereits seit Mitte Mai in den USA die Ausnahmegenehmigung zur Therapierung schwerster Covid 19-Fälle erhielt, in den letzten Tagen für gleichartige Anwendungen auch durch die europäischen Gesundheitsbehörden zugelassen wurde. Außerdem kursieren seit einigen Tagen Meldungen, dass sich der Staat der USA von Gilead Sciences angeblich nun bereits den künftigen Ankauf von 500.000 Dosen Remdesivir (entsprechend einer derzeit rd. 3monatigen Produktionskapazität von Gilead Sciences) gesichert habe. 

Mit fortgesetzter weltweiter Lockerung der staatlichen Wirtschaftseinschränkungen im Zuge der rückläufigen Corona-Todesfallraten verzeichneten diverse globale Konjunkturdaten zuletzt ebenfalls ermutigende Erholungsansätze. So stiegen die in der zurückliegenden Woche gemeldeten Juni-Einzelhandelsumsätze in Deutschland wesentlich stärker als erwartet gegenüber dem Vormonat um stolze 13,9 % und weiteten sich damit sogar entgegen dem weiter bedenklich schwachen Industrieproduktionstrend gegenüber dem Vorjahr völlig überraschend um + 3,8 % aus! Auch lieferten wenigstens die zukunftsgerichteten Einkaufsmanagerzahlen des verarbeitenden Gewerbes für Juni in den USA wie auch in Deutschland Erholungsanzeichen, wobei diese jedoch in den USA beträchtlich stärker ausfielen. Schließlich vermeldete die USA am 02.07. auch die überraschend starke Schaffung von 4,8 Mio. neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft im Juni (dadurch Rückgang der Arbeitslosenquote von 13,3 % auf 11,1 %), während Experten zuvor lediglich mit der Schaffung von 3,0 Mio. neuen Stellen gerechnet hatten. 

Mit diesem w.o. begründeten Wochenanstieg lieferte der MSCI World-Index ein weiteres charttechnisches Signal für eine vermutlich zunächst anhaltende Erholungsfortsetzung. Auch wenn wir die Aktienbewertungskonstellation mit einem auf 12 Monate vorausgeschätzten KGV des MSCI World-Indexes von knapp über 20 aktuell weiterhin nicht für ideal halten (was vor allem auch weiterhin für den deutschen Aktienmarkt gilt), halten wir in allen global gestreuten Strategie- / Themendepots nunmehr eine weitere Anhebung der Aktieninvestitionsquoten auf rd. 88 % doch für vertretbar.           

 

Chart:  MSCI World Euro – Index 

 

Chart: MSCI World EUR-Index

 

Das Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN übertraf den MSCI World (Euro) - Index in der letzten Woche deutlich und legte um + 3,7 % zu. Die Nettorendite des Depots (vor Dividenden) in Euro beträgt seit Depotauflage am 04.05.2020 damit nunmehr + 15,9 % und weist somit gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index aktuell eine hochgradige Outperformance von + 10,2 % auf. 

Angeführt wurde die Depotentwicklung von den jeweils rd. + 14 % betragenden Kursanstiegen des schwedischen Entwicklers von B2B - Glücksspielformaten EVOLUTION GAMING GROUP (SE0012673267) wie auch dem führenden US-amerikanischen Betreiber digitaler Krankenversicherungs-Verwaltungs- und Vergleichsplattformen EHEALTH (US28238P1093).  

Während der Kurssprung von EHEALTH nach vorangegangener zweiwöchiger starker technischer Konsolidierung ohne fundamental neue Nachrichten erfolgt ist, hat die Aktie von EVOLUTION GAMING offenkundig weiterhin stark unter positiven Impulsen durch die am 24.06. bekanntgegebene, strategisch glänzend abrundende Großübernahme des schwedischen Konkurrenten NETENT (SE0012455525) zu einem Kaufpreis von rd. 1,9 Mrd. EUR gestanden. 

Die Transaktion, in deren Zuge Evolution Gaming nach bereits erfolgter Zustimmung des Vorstands von Netent und entsprechender Empfehlung einer Gebotsannahme durch die Aktionäre bis zu 90 % der ausstehenden Netent-Aktien erwerben wird, ergänzt die Domäne von Evolution Gaming in der Entwicklung realer B2B-Kasinokonzepte glänzend durch eine entsprechende Weltmarktführungsposition von Netent in der globalen Entwicklung digitaler Online-Glücksspielformate vor allem in Form diverser Lotterie-, Blackjack-, Poker-, Roulette- und Bingo-Varianten wie auch dem Betrieb virtueller Geldspielautomaten. Neben hierdurch sofort entstehenden klaren Ertragssynergien erwartet Evolution Gaming durch den künftigen operativen Zusammenschluss beider Konzerne zusätzliche Kosteneinsparungen von rd. 30 Mio. EUR jährlich.                                                                   

Mit der Eröffnung der US-amerikanischen NASDAQ am Montag, d. 06.07., werden wir außerdem die Aktie von AUTODESK (US0527691069) neu in das Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN aufnehmen. 

Bei AUTODESK, deren Aktie bereits eine Marktkapitalisierung von rd. 53 Mrd. USD aufweist, handelt es sich um den Weltmarktführer im langfristig zunehmend gefragten und aussichtsreichen Segment 2-,3- und 4 D- bildgebender Simulations- und Designsoftware für Anwendungsbereiche aller Art, so z.B. die geo- und topographische Landvermessung und Landkartengestaltung, die Gebäude- und Landschaftsarchitektur (in diesem Teilbereich ist Autodesk vor allem ein Konkurrent der deutschen NEMETSCHEK), die Automobil-, Luft/Raumfahrt- und Maschinenbauproduktion, wie auch die Gestaltung von digitalen Medienprojektionen und Konsumelektronikgeräten.

 

 

06.07.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de