als .pdf Datei herunterladen

Biontech schmiert ab, Novavax schwach, Bayer mit freundlicher Erwartung, Morphosys fällt

Der Handelstag - Bericht zum 10.12.2021

NTG24 - Biontech schmiert ab, Novavax schwach, Bayer mit freundlicher Erwartung, Morphosys fällt

 

Die deutschen Aktien sind etwas leichter ins Wochenende gegangen. Bei den Einzelwerten gab die Aktie von Biontech stärker und die von Novavax etwas weniger nach. Positiv wirkte sich bei der Aktie von Bayer ein neues Urteil in den USA aus. Hier steht in der kommenden Woche ein wegweisendes Urteil des Supreme Court an. Noch nicht ausreichend Kraft für die Bodenbildung hat offensichtlich derzeit die Aktie von Morphosys, die deutlich schwächer notiert.

Die deutschen Aktien sind etwas leichter ins Wochenende gegangen. Zu Handelsschluss lag der DAX mit 16 Zählern im Minus bei 15.62 Punkten. Dabei ließ sich der Aktienmarkt von den auch in den USA weiter stark steigenden Inflationsraten nicht wirklich aus der Ruhe bringen. Damit konsolidierte der DAX einigermaßen geordnet seine hohen Kursgewinne vom Dienstag dieser Woche.

Bei den Einzelwerten gaben heute die Titel von Biontech (US09075V1026) deutlich nach. Die Aktie verlor auf Xetra bis Handelsschluss 11,13 % auf 229,90 Euro und reagierte damit auf die weiter anhaltende Unsicherheit über die Wirksamkeit der aktuell verfügbaren Corona-Impfstoffe gegen die Omikron-Variante.

Etwas geringer fiel allerdings der Rückgang bei der Aktie von Novavax (US6700024010) aus. Diese gibt bislang in New York nur 4,48 % auf 169,26 Dollar ab.

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusEinen Gerichtserfolg konnte dagegen heute Bayer (DE000BAY0017) im jahrelangen juristischen Rückzugsgefecht um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat verbuchen. Ein Gericht im kalifornischen San Bernardino wies die Behauptung der Klägerin zurück, die Verwendung des Herbizids Roundup habe ihre Erkrankung mit einem Non-Hodgkin-Lymphom ausgelöst. In der kommenden Woche wird allerdings eine weitaus wichtigere Entscheidung erwartet, nämlich eine Entscheidung des US-Supreme Court in Bezug auf die Revision im ,,Fall Edwin Hardeman‘‘.

In diesem Fall argumentiert Bayer, dass nach US-Bundesrecht das Recht einzelner US-Bundesstaaten verdrängt. Im Ergebnis ist Bayer der Überzeugung, dass Schadensersatzansprüche wegen angeblich fehlerhafter Warnungen vor Krebsrisiken nach dem Recht einzelner US-Bundesstaaten nicht gelten können, wenn diesen US-Bundesrecht entgegensteht. Bayer verweist darauf, dass die verantwortliche Bundesbehörde einen entsprechenden Warnhinweis untersagt habe. Die Bayer-Aktie legte heute 1,8 % auf 46,61 Euro zu.

Sehr schwach zeigte sich dagegen heute die Aktie von Morphosys (DE0006632003). Die Aktie verlor 5,22 % auf 33,43 Euro und fiel damit wieder unter den gestern angekratzten Abwärtstrend. Gleichwohl zeigt ein Blick auf die Aktie auf Stundencandle-Basis, dass die Höhe des Rückganges nicht überbewertet werden sollte. Denn erstes charttechnisches Ziel der Aktie muss es weiter sein, sich über ihrer langfristigen Aufwärtstrend-Linie zu halten, die aktuell bei 29,85 Euro verläuft. Die positiven Gegenreaktionen im laufenden Abwärtstrend zeigen denn auch in den letzten Wochen, dass es durchaus Interesse für den Titel gibt und dass der Markt die wichtige Trendlinie im Blick hat!

 

Und was passierte sonst noch?

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistDer US-Dollar gibt heute etwas gegen den Euro nach und verliert aktuell 0,23 % auf 1,1319 Dollar. Der Schweizer Franken notiert mit 1,419 Franken praktisch unverändert zum Vortagesschluss. Die Edelmetalle tendieren nach den neuen US-Inflationsdaten mit Ausnahme von Palladium freundlich, Bitcoin notiert aktuell unverändert und der Ölpreis kann etwas zulegen. Die langen öffentlichen Renditen in den USA und Deutschland tendieren praktisch auf Vortagesschluss.

 

10.12.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)