als .pdf Datei herunterladen

Anglo American Platinum und Sibanye Stillwater im Bloomberg Gender Equality Index 2021

ESG-Kriterien im Themendepot Edelmetalle

 

Nachhaltigkeitskriterien sind derzeit unter Investoren in aller Munde. Zwar wird schon seit Jahren über die Bedingungen für eine nachhaltige Produktion diskutiert. Seit aber diese Erwartungen auch politische Ziele der EU und mit dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Biden auch in den USA deutlich wirkmächtiger geworden sind, dürften die Vorteile jener Unternehmen auch konkreter werden, welche diesen Nachhaltigkeitsstandards entsprechen.

Dies gelingt auch in unserem Themendepot Edelmetalle zunehmend. Denn wie gestern publik wurde, behielten nach 2020 die beiden im Themendepot Edelmetalle befindlichen Unternehmen Anglo American Platinum (ZAE000013181) und Sibanye-Stillwater (ZAE000259701) ihre Index-Positionen im Bloomberg Gender-Equality Index (GEI), der als transparentes und unabhängiges Instrument für Investoren gilt, die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsaspekte (= ESG) bei ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen, auch seit Jahresanfang 2021 weiterhin unverändert bei.

Insgesamt wurden 380 Unternehmen aus 44 Ländern und Regionen in den Index 2021 aufgenommen, gegenüber 325 Unternehmen aus 42 Regionen, die im GEI 2020 aufgeführt waren. Der GEI misst die Gleichstellung der Geschlechter anhand von 74 Kennzahlen in fünf Bereichen: Hierzu gehören weibliche Führung und weibliche Talente-Pipeline, Lohngleichheit und Geschlechtsangemessenheit der Entgelte, inklusive Firmenkultur sowie Richtlinien zur sexuellen Belästigung und frauenfreundliche Marke.

Um in den Index aufgenommen zu werden, muss ein Unternehmen auf oder über einem von Bloomberg festgelegten globalen Schwellenwert liegen, um ein hohes Maß an Offenlegung und Gesamtzielerreichung über die fünf Bereiche hinweg widerzuspiegeln.

Natascha Viljoen, CEO von Anglo American Platinum, sagte, dass die Teilnahme am GEI es dem Bergbauunternehmen ermöglicht, dass sich der Konzern mit den weltweit besten Unternehmen messen und dadurch Bereiche identifizieren kann, wo zusätzliche Verbesserungen erreicht werden können.

Wie Viljoen weiter ausführte, habe Anglo American Platinum bedeutende Arbeit dafür geleistet, Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter zu schaffen, an dem sie unabhängig von Geschlecht, Rasse oder religiösem Hintergrund ihr Potenzial entfalten können. Sie betonte jedoch auch, dass es nicht genüge, ein vielfältiges und fähiges Team aufzubauen. Darüber hinaus sei eine Kultur des Vertrauens und des Verständnisses nötig, die garantiert, dass die Mitarbeiter ihre Ansichten gerne kommunizieren und Veränderungen offen gegenüberstehen.

Neal Froneman, CEO von Sibanye, betonte hingegen, dass Sibanye eine Zukunft ohne Geschlechterungleichheit anstrebe, bei der dies durch eine Firmenkultur gefördert wird, in der hohe Leistungen, Chancen und Beiträge ohne Vorurteile bewertet werden.

 

Fazit

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien wie jenen des Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) dürfte mittelfristig auch marktseitig zu einem Wettbewerbsvorteil werden, da immer mehr Investoren Unternehmen, welche diesen ESG-Kriterien nicht genügen, meiden werden. Damit dürfte letztendlich auch der Investorenkreis kleiner werden und die Liquidität des Handels sinken. Am Erwartungshorizont ist damit ein Bewertungsabschlag für Unternehmen zu erwarten, welche ESG-Kriterien nicht erfüllen. Zwar dürfte dies kurzfristig noch wenig Auswirkungen haben. Gleichwohl würdigen große Investoren wie etwa der mit 1.071 Mrd. Euro weltgrößte Staatsfonds, der staatliche Pensionsfonds Norwegens, immer mehr die Einhaltung von ESG-Kriterien, indem sie in Unternehmen, die diese Kriterien verletzen, grundsätzlich nicht investieren.

Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren enorm beschleunigen wird. Im Themendepot Edelmetalle werden wir deshalb darauf hinwirken, bei der Auswahl der Unternehmen diese Kriterien möglichst weitgehend zu beachten.

 

29.01.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)