als .pdf Datei herunterladen

Strategiedepot Aktien Konservativ: Diverse Umschichtungen

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 07.06.2020

 

In der vergangenen Woche haussierten die globalen Aktienmärkte weiterhin, so dass der MSCI World Euro-Index erneut um + 2,5 % zulegen konnte. 

Die bereits in der vorletzten Woche verzeichnete Bevorzugung hoch konjunkturzyklischer Aktientitel gegenüber klassischen Qualitätswachstumswerten beschleunigte sich dabei nochmals deutlich, was sich im Wochenverlauf sowohl in einer erratischen Outperformance des DAX 30-Index (+ 11 %) als dem generell konjunktursensitivsten europäischen Aktienindex, wie auch einer ebenso signifikanten Outperformance des Dow Jones Industrials- Index (+ 6,8 %) niederschlug. 

Die weiterhin überaus bescheidenen Einkaufsmanagerindex-Zahlen der letzten Woche in den USA, der Eurozone und Japan rechtfertigen den offenbar zunehmend wachsenden Konjunkturoptimismus der Marktteilnehmer zwar weiterhin in keiner Weise und zeichnen nach wie vor ein Bild anhaltend am Boden liegender Wirtschaftsaktivitäten in diesen Kernregionen. Allerdings wurden in der zweiten Hälfte der letzten Woche zumindest unerwartet erfreuliche Mai-Arbeitsmarktdaten in den USA publiziert, was die Aktienmärkte merklich beflügelte (z.B. Schaffung von 2,5 Mio. neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft, entgegen Erwartungen eines weiteren Abbaus von 8,0 Mio. Stellen; Rückgang der Arbeitslosenrate von 14,7 % auf 13,3 %, entgegen Erwartungen eines Anstiegs dieser Rate auf 19,8 %). 

 

Chart:  MSCI World Euro – Index 

 

Chart: MSCI World Euro-Index

 

Wie in unserem heutigen Webseiten-Sonderkommentar Aktienmärkte - Bevorstehende Rallyepause? detaillierter anhand obigen Charts ausgeführt und begründet, sehen wir das kurzfristige weitere Kurspotenzial des MSCI World Euro-Index fundamental- und bewertungsanalytisch auf rd. 3 – 4 % begrenzt. Denn ein erneuter Eintritt in eine klare Übertreibungsphase wie im März 2015 und Februar 2020 wäre sowohl ökonomisch wie auch bewertungsseitig in keiner Weise mehr zu rechtfertigen und sollte in diesem Fall zu verstärkten Gewinnmitnahmen genutzt werden.          

Die konjunkturelle Widerspiegelung dieser Aktienbewertungssituation lässt sich darüber hinaus derzeit genauso auch an der Währungskonstellation der hoch zyklisch geprägten Währung EURO ablesen, der vor allem gegen den USD und CHF seit 2 Wochen ebenso signifikant zugelegt hat. 

 

Chart:  EUR / USD – Kurs 

 

Wechselkurs Euro USD

 

Auch hier sehen wir daher das Ende der Fahnenstange einer Euro-Aufwertung kurzfristig spätestens bei einem EUR/USD-Kurs von ca. 1,16 gekommen (= + 2,7 %), was damit ebenfalls vollauf auch mit den als sehr begrenzt angesehenen weiteren KGV-Bewertungsspielräumen für den MSCI World Euro-Index korrespondiert. 

Da im Zuge der nahezu ausschließlichen Kursrallye hoch konjunkturzyklischer Werte trendstabile Qualitätswerte (allen voran aus dem Gesundheitssektor) in der letzten Woche unter erheblichen Gewinnmitnahmen litten, korrigierte das generell in dieser Weise positionierte Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV in der letzten Woche entgegen der Trendfortsetzung des MSCI World Euro – Index um - 2,0 %. Damit ist die Nettoperformance des Depots seit Auflage am 26.02.2019 mit + 8,9 % nunmehr nahezu völlig deckungsgleich mit der Performanceerzielung des MSCI World Euro – Index, allerdings gemäß Anlageauftrag verbunden mit erheblich geringeren Kursschwankungen als letztgenannter Index. 

Selbst auch, dass konjunktursensitivere Depotwerte wie MOTOROLA (US6200763075) im Wochenverlauf um + 15 % oder ASML HOLDING (NL0010273215) um + 9 % zulegten, konnte die negative Wochenperformance des Strategiedepots AKTIEN KONSERVATIV nicht abwenden.

Da wir wie oben geschildert immer noch einige, wenn auch kurzfristig nur limitierte Kurspotenziale an den globalen Aktienmärkten sehen, heben wird die Aktienquoten in unseren Strategie- und Themendepots nun weiter auf ca. 85 – 88 % an, wobei wir aufgrund mittelfristig weiter leicht verbesserter Konjunkturperspektiven und zur Abdeckung von Währungsrisiken in dieser Aufstockung nun Aktien aus dem EURO-Raum den Vorzug geben.  

Wir werden daher im Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV mit Börseneröffnung 08.06. nun folgende Umschichtungen vornehmen: 

 

VERKÄUFE

Bachem N (CH0012530207) / aktueller Einstandsgewinn in lokaler Währung + 17,1 % 

Elia Group (BE0003822393) / aktueller Einstandsgewinn in lokaler Währung + 3,9 % 

Obic Co. Ltd. (JP3173400007) / aktueller Einstandsgewinn in lokaler Währung + 21,4 % 

Sartorius Stedim Biotech (FR0013154002) / aktueller Einstandsgewinn in lokaler Währung + 10,4 % 

 

KÄUFE 

SAP (DE0007164600) 

Kering (FR0000121485) 

DSM (NL0000009827) 

Philips (NL0000009538)