als .pdf Datei herunterladen

T-MOBILE US, EUROFINS: Strategiedepot Aktien Konservativ

Update Strategiedepot Aktien Konservativ 09.08.2020

 

In der zurückliegenden Woche präsentierten sich die internationalen Aktienmärkte nach zwei vorangegangenen schwächeren Wochen wieder einmal in freundlicher Verfassung. Der MSCI World (Euro)-Index konnte um + 2,5 % zulegen.

Das Thema des möglicherweise anstehenden oder gar schon eingesetzten Ausbruchs einer 2. Welle der Corona-Pandemie trat in der letzten Woche in den Hintergrund, möglicherweise auch deshalb, weil sich die Corona-Todesfallraten in den Industriestaaten anhaltend zurückbilden und in diesem Umfeld das Risiko künftiger neuer staatlicher Lockdown-Maßnahmen auch weiterhin wohl doch eher als begrenzt einzustufen ist. Zudem ist festzuhalten, dass sich - entgegen der derzeitigen Tendenz in Gesamteuropa - in den USA auch die registrierten Corona-Neuinfektionszahlen seit ihrem Tagesspitzenwert vom 24.07. nun bislang kontinuierlich rückläufig entwickeln.

Was den Verlauf der Quartalsberichtssaison in Europa und den USA angeht, so differenziert sich das Performance- und Qualitätsbild zwischen diesen beiden Kontinenten nun doch zunehmend stärker. So belief sich per 07.08. in den USA die Quote überraschend positiver Reingewinnberichte der S&P 500-Unternehmen weiterhin auf einen historisch sehr guten Wert von 83 % (Vorwoche: 84 %), nachdem nunmehr 89 % aller S&P 500-Unternehmen ihre Quartalsberichte publiziert haben. Unter den europäischen STOXX 600-Unternehmen legten per 04.08. nunmehr dagegen nur noch 61 % von ihnen positiv überraschende Nettogewinnreports vor (vor 2 Wochen noch 69 %, vor einer Woche bereits 66 %). Auch der insgesamt vermeldete Reingewinneinbruch der bisher publizierenden 37% aller STOXX 600-Konzerne fällt bislang mit durchschnittlich - 68 % ggü. Vorjahr bereits doppelt so stark aus, wie im S&P 500 – Index, wo die berichtenden Unternehmen im 2. Quartal bislang durchschnittlich einen Nettogewinnrückgang von „nur“ – 34 % vermeldeten. Hierdurch wird die generelle Konjunkturzyklizität und Gewinnqualitätsschwäche europäischer vs. US-amerikanischer Großkonzerne einmal mehr überdeutlich signalisiert.

Von globaler makroökonomischer Seite gab es in der letzten Woche keine besonders relevanten neuen Nachrichten. Lediglich die Schaffung von 1,76 Mio.  neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft fiel in den USA im Juli leicht besser aus als von Experten zunächst geschätzt (1,60 Mio.).

Die KGV-Bewertung des MSCI World-Indexes, der momentan charttechnisch mit der Rückkehr in seinen 5 Jahres Basis-Aufwärtstrendkanal kämpft, beläuft sich per 2021 weiterhin unverändert auf rd. 20, so dass in dieser globalen Indexbreite die Aktienbewertungen insgesamt weiterhin nicht als sonderlich attraktiv einzustufen sind. Die aktuelle Aktienquote von rd. 88 % behalten wir in unseren Strategie- und Themendepots dennoch vorläufig unverändert bei.

 

Chart: MSCI WORLD (Euro) - Index

 

Chart: MSCI World Euro- Index

 

Hinter dem Anstieg des MSCI World-Aktienindex um + 2,5 % blieb das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV in der letzten Woche leicht zurück und legte um + 1,7 % zu.

Mit der in Euro berechneten Nettoperformance des Depots (vor Dividenden) von + 16,7 % seit Auflegung am 26.02.2019 konnte jedoch eine beträchtliche Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro) - Index von + 8,2 % behauptet werden.

Angeführt wurde die Depotentwicklung in der letzten Woche mit deutlichem Abstand vom Titel des weltweit am stärksten diversifizierten Großkonzerns für biowissenschaftliche Testungs- und Analyseverfahren aller Art, EUROFINS SCIENTIFIC (FR0000038259). Die Aktie legte im Wochenverlauf um + 19,6 % zu, nachdem mit einem Reingewinnanstieg im 1. Halbjahr von + 61 % gegenüber dem Vorjahr sämtliche Analystenschätzungen bei weitem übertroffen wurden. Eine detaillierte Erläuterung dieser exzellenten Ergebnisvorlage finden Sie in unserer Analyse vom 08.08..

Ebenso stach auch die Aktie von T-MOBILE US (US8725901040), der börsennotierten US-amerikanischen Mobilfunktochter der DEUTSCHEN TELEKOM, nach Vorlage ihrer Quartalszahlen am 06.08. mit einem Wochenkursgewinn von + 7,2 % heraus. Im Zuge der nunmehr abgeschlossenen Fusion mit dem ehemaligen Mobilfunkrivalen SPRINT sprang der Umsatz im 2. Quartal gegenüber dem Vorjahr um 61 % auf 17,67 Mrd. USD und übertraf damit die Analystenschätzung von 17,61 Mrd. USD geringfügig. Der Nettogewinn brach infolge extremer Anfangskosten der Sprint-Integration in den Gesamtkonzern zwar um 88 % auf 110 Mio. USD oder umgerechnet 9 cts. je Aktie ein (Analystenkonsensschätzung: 11 cts. Je Aktie). Jedoch begeisterte die Anleger vielmehr, dass der neue Konzern incl. Sprint im 2. Quartal eine hervorragende Gewinnung von 253.000 Neukunden für grundsätzlich lukrativste Postpaid-Mobilfunkverträge verzeichnete, womit nicht nur die Analystenkonsensschätzung von 169.000 Neukunden massiv übertroffen wurde, sondern in der damit erreichten Gesamtbasis von 98,3 Mio. Pre- und Postpaid- Kunden die bisherige Nr. 2 am US-amerikanischen Mobilfunkmarkt, AT & T (93 Mio. Mobilfunkkunden), nun definitiv ebenfalls überflügelt wurde. Größter Mobilfunkanbieter in den USA bleibt jedoch weiterhin VERIZON. Sehr positiv kam am Markt darüber hinaus auch an, dass der Konzernvorstand die künftigen potenziellen Zusatzgewinne aus der T-Mobile/Sprint-Fusion mit insgesamt gewaltigen 43 Mrd. USD auf der Ebene der Geschäftszusammenlegungen sowie darüber hinaus weiteren 6 Mrd. USD jährlich in der Form künftiger Betriebskosteneinsparungen bezifferte.

Aufgrund einiger verhaltener jüngster Quartalszahlen-Vorlagen und entsprechend moderater jüngster Aktienkursentwicklungen werden wir im Strategiedepot KONSERVATIV mit morgiger Eröffnung der jeweiligen lokalen Hauptbörsen nun folgende Austauschmaßnahmen in zuletzt besser abschneidende Aktien von Unternehmen mit einer aktuell überzeugenderen Geschäftsentwicklung vornehmen:

 

PHILIPS ELECTRONICS (NL0000009538) in TELEPERFORMANCE (FR0000051807)

TERUMO (JP3546800008) in SONY (JP3435000009)

MOTOROLA (US6200763075) in FACEBOOK (US30303M1027)

 

 

10.08.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de