als .pdf Datei herunterladen

Wochen-Update 01.03. Strategiedepot Aktien Spekulativ

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 01.03.2020

 

Angesichts der anhaltenden pandemischen Ausdehnung des Corona-Virus und hierdurch steigender Indizien für eine drohende globale Konjunkturrezession sowie ein spürbar nachlassendes Unternehmensgewinnwachstum im 1. Quartal brachen die Aktienmärkte in der letzten Woche nahezu durchweg in einem prozentual zweistelligen Ausmaß ein. Auch wenn die Ökonomieexperten des Internationalen Währungsfonds IWF als erstes international führendes Institut aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus die Prognose des realen BIP-Wachstums für China in 2020 nun vorerst nur von 6,0 % auf 5,4 % sowie weltweit von 3,3 % auf 3,2 % reduziert hat, werden die Unternehmensgewinns-Wachstumsraten im 1. Quartal aufgrund der erheblichen Nachfrage- und Produktionsverwerfungen in China / Asien sowie vermehrten Absagen von internationalen Wirtschaftsgroßveranstaltungen (z.B. Internationale Tourismusbörse ITB Berlin, Genfer Autosalon, Mobile World Barcelona) unweigerlich deutlicher rückläufig sein. Die bereits erfolgten Ankündigungen von Microsoft (nur für die Teilsparte PCs / Windows) und Apple, dass die Umsatzziele für das 1. Quartal aufgrund des Corona-Virus nach unten zu korrigieren sind, dürften wohl nur ein Vorbote für tendenziell nun folgende weitere Umsatz- und Gewinnerwartungsreduzierungen von Konzernen mit nennenswerten Geschäftsaktivitäten in Asien sein. Vor diesem Hintergrund erachten wir die Aktienmarktkorrektur der letzten Woche auch durchaus als begründet, zumal auch die weitere Ausbreitung der Corona-Virenpandemie und die hieraus resultierenden ökonomischen Konsequenzen bisher noch kaum quantifizierbar sind.

Dem homogenen Einbruch der globalen Weltaktienmärkte in der letzten Woche konnte auch das Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV nichts entgegensetzen, und korrigierte in einer ähnlichen Performancedimension massiv um - 12,1 %. Die auf Währungsbasis Euro kalkulierte Nettorendite des Depots seit Initiiierung am 26.02.2019 beträgt somit aktuell + 6,3 %, in Schweizer Franken-Umrechnung - 0,6 %.

Infolge der auch am letzten Freitag fortgesetzten, massiven Aktienkursabschläge kam es am 28.02. per Börsenschluss zu folgenden weiteren Stop Loss-Verletzungen in diesem Depot:

 

INFICON (CH0011029946) bei 677,00 CHF (+ 23,3 % seit Einstand)
LYXOR EURO STOXX 50 2x LEV. ETF (FR0010468983) bei 26,25 EURO (- 15,7 % seit Einstand)
WAREHOUSES DE PAUW / WDP (BE0003763779) bei 24,50 EURO (+ 8,9 % seit Einstand)

 

Alle Position werden zu den o.g. Stop-Kursen mit sofortiger Wirkung aus dem Depot entfernt. Der Erlös dieser Ausbuchungen verbleibt zunächst in der Liquiditätsreserve. Die Cash-Quote des Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV beträgt damit aktuell 42,0 %, der Aktieninvestitionsgrad folglich 58,0 %.

 

 

01.03.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de