als .pdf Datei herunterladen

Themendepot Zukunftstechnologien: Wochenkommentar 24.05.2020

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 24.05.2020

 

In der zurückliegenden Woche wiesen die globalen Aktienmärkte eine freundliche Tendenz auf, wobei der MSCI World Euro-Index einen Anstieg um + 2,5 % verzeichnete. 

Zum einen basierte dies darauf, dass sowohl in China (Beijing Institute of Biotechnology) wie auch in den USA (durch den neuen LONZA-Kooperationspartner MODERNA) sehr vielversprechende Resultate von Phase 2 und 3- Corona-Impfstofftestungen vorgelegt wurden, die die Aussichten auf eine nun relativ zeitnah bevorstehende breite Markteinführung dieser Impfstoffe verstärkten (z.B. beabsichtigt Moderna dies bereits ab Juli). Daneben war die Ausbreitung des Corona-Virus in den europäischen Kern-Industriestaaten wie auch in den USA in der letzten Woche sowohl nach der Anzahl gemeldeter Neuinfektionen wie auch neuer Todesfälle anhaltend rückläufig. 

Unter volkswirtschaftlichen Aspekten war positiv hervorzuheben, dass die nun auch in Japan am 18.05. veröffentlichten BIP-Zahlen des 1. Quartals mit einem realen Rückgang um - 3,4 % gegenüber dem Vorjahr doch besser ausgefallen sind, als dies von führenden Ökonomen befürchtet worden war (- 4,6 %). Ergänzend kamen auch positive Wirtschaftsdaten aus der Eurozone, Großbritannien und den USA hinzu, nach denen die dort in der letzten Woche publizierten April-Daten der MARKIT-Einkaufsmanager-Indizes durchweg günstiger abschnitten als zunächst erwartet, und zwar sowohl für den Industrie- wie auch den Dienstleistungssektor. Speziell der deutsche Industriesektor macht hiervon allerdings weiterhin eine unrühmliche Ausnahme. Jedoch fiel im Gegensatz dazu in Deutschland wie auch der gesamten Eurozone zumindest der Bericht des Instituts ZEW zur Wirtschaftsstimmung im laufenden Monat Mai überraschend günstig aus. So lieferten diese veröffentlichten Indexstände bei Niveaus um die kritische Marke von 50 sogar wieder Aussichten auf einen möglicherweise bereits in Kürze wieder erneut einsetzenden Wirtschaftsaufschwung, nachdem zuvor im April noch dramatische Einbrüche gemeldet wurden. 

Weitgehend unverändert blieb dagegen nach wie vor das Bild der laufenden Quartalsberichtssaison der Unternehmen in den USA und Europa. In den USA lieferten zuletzt auch weiterhin nur 57 % der S&P 500-Unternehmen eine positive Umsatz- und 64 % für eine positive Nettogewinn-Überraschung. Dies bleibt damit auch weiterhin deutlich hinter entsprechenden historischen Durchschnittsniveaus zurück. Unerfreulich ist außerdem, dass auf Basis der aktualisierten Zahlen der Rückgang des S&P 500- Indexnettogewinns nun sogar auf - 14,6 % ggü. dem Vorjahr anstieg, nachdem diese Auswertung in der Vorwoche noch eine Nettogewinneinbuße von - 13,8 % ergab. Unter den bisherigen Berichtsvorlagen von rd. 80 % aller europäischen STOXX 600-Konzerne kam es außerdem weiterhin in 65 % aller Fälle zu einer positiven Umsatz-, jedoch nur in 47 % der Fälle zu einer positiven Reingewinnüberraschung. Außerdem baute sich auch im STOXX 600-Index der Nettogewinneinbruch des 1. Quartals weiter leicht von - 35 % auf - 36 % gegenüber dem Vorjahr aus. 

Selbst auch nach seinem deutlichen Kursplus der letzten Woche befindet sich der MSCI WORLD Euro – Index charttechnisch aktuell innerhalb der Mitte März gestarteten Erholungsrallye noch immer in einem kurzfristigen Stagnationsmodus. Daher halten wir zunächst auch weiterhin an unserer generell empfohlenen Aktienquote von maximal ca. 77 % fest, was wir auch in unseren Strategie-/Themendepots weiterhin entsprechend umsetzen. Auf eine etwaige erneute Verletzung des zurückliegenden Erholungstrends werden dagegen wiederum mit Depotabsicherungen über Short-ETFs reagieren. 

 

Chart:  MSCI WORLD EURO – Index

 

Chart: MSCI World Euro - Index

 

Trotz seiner weiterhin rd. 23%igen Liquiditätsquote konnte das neu initiierte, sehr wachstums- und chancenorientierte Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN in der letzten Woche den Anstieg des MSCI World Euro-Indexes sogar noch übertreffen und legte um + 3,4 % zu. 

Damit beläuft sich auf Währungsbasis Euro die Nettoperformance des Depots (excl. Dividenden) seit Auflage am 04.05.2020 aktuell bereits auf + 10,3 %, während es der Vergleichsindex MSCI World Euro zeitgleich bisher lediglich auf eine Nettorendite von + 4,5 % bringt. 

Angeführt wurde in der letzten Woche die Gewinnerliste des Depots von der seit Auflegung bestehenden Position der TERNA ENERGY S.A. (GRS496003005 / + 13,9 %). Bei dieser handelt es sich - unter ehemals bekannterem Namen GEK TERNA - um eine ausschließlich in erneuerbarer Energieerzeugung tätige Firmenholding mit Sitz in Griechenland/Athen, die früher zugleich eine Teileinheit des führenden italienischen Stromkonterns Terna SpA bildete. Weitere sehr nennenswerte Performanceimpulse für das Depot gingen in der letzten Woche außerdem auch von der am 14.05. neu aufgenommenen E-HEALTH INC. (US28238P1093 / + 13,5 %), dem US-weit führenden Anbieter digitaler Plattformen zum Vergleich privater Krankenversicherungen, sowie der auf ein neues Rekordhoch gestiegenen Aktie von FACEBOOK (US30303M1027 / + 11,4 %) aus.          

Eine detaillierte Analyse zu diesen 3 genannten Aktienkursentwicklungen und -einschätzungen finden Sie in Kürze auf unserer Website unter der Rubrik “Empfehlungen / Aktien”.

 

 

24.05.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de