als .pdf Datei herunterladen

Strategiedepot Aktien Spekulativ: TESLA, ZYNGA

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 12.07.2020

 

In der vergangenen Woche wiesen die Aktienmärkte eine anhaltend freundliche Tendenz auf. Der MSCI World Euro-Index gewann + 0,8 % hinzu. 

Der Anstieg der internationalen Aktienmärkte erfolgte trotz zunehmender medizinischer Erwartung des Ausbruchs einer 2. Welle von Corona-Infektionen (die nunmehr nach jüngsten Zahlen z.B. in den USA auch tatsächlich bereits begonnen haben könnte) wie auch fortgesetzter Analystenherabstufungen der Unternehmensgewinnprognosen für das 2. Quartal.  

So geht beispielsweise die Gewinnentwicklungserwartung der Analysten für S&P 500-Unternehmen im Rahmen der kommende Woche beginnenden US- Quartalsberichtssaison mittlerweile von einem dramatischen Einbruch um - 44,6 % gegenüber dem Vorjahr aus (was dem stärksten Gewinneinbruch seit dem 4. Quartal 2008 würde), während noch per 31.03. der Gewinnrückgang für des 2. Quartal gegenüber Vorjahr erst lediglich auf - 13,6 % taxiert wurde! Geprägt werden diese regelrechten “Abschlachtungen” der Gewinnschätzungen in den USA derzeit nachvollziehbarer Weise vor allem von den konjunktursensibelsten Sektoren Energie (Öl/Gas), Industrie, Finanzen und zyklischer Konsum. 

Die bei weitem stabilsten Gewinnschätzungen weisen dagegen in den USA unverändert die konjunkturresistentesten Sektoren Informationstechnologie (siehe unsere letzten beiden Marktanalysen hierzu), Gesundheitswesen, Versorger, Immobilien/REITs und nicht-zyklischer Konsum auf, weshalb in diesen Bereichen auch weiterhin der klare Anlageschwerpunkt unserer Strategie- / Themendepots liegen wird (excl. dem jedoch ebenfalls weitgehend konjunkturunabhängig ausgerichteten Themendepot “Edelmetalle“).               

Unseren aktuell insgesamt rd. 88 %-igen Depot-Investitionsgrad in Aktien der vorgenannten, besonders konjunkturstabilen Sektoren behalten wir vorerst unverändert bei.       

                        

Chart:  MSCI World Euro – Index 

 

Chart: MSCI World-Index

 

Infolge der vornehmlich konjunkturimmunen Ausrichtung des zudem in besonders wachstumsdynamischen Titeln engagierten Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV konnte dieses in der letzten Woche weitaus stärker als der MSCI World-Index um + 2,7 % zulegen. Die Nettorendite des Depots (vor Dividenden) in Euro beträgt seit Depotauflage am 26.02.2019 damit nunmehr auf + 24,5 %, was eine extreme Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index um + 16,0 % darstellt. 

Angeführt wurde die Depotentwicklung sowohl von der um weitere 27,8 % hochschießenden Aktie von TESLA (US88160R1014), wie auch dem 9,0 %-igen Kursanstieg des Spieleplattform-Betreibers ZYNGA (US98986T1088)

TESLA wurde vor allem weiter nach oben katapultiert, nachdem CEO Elon Musk propagierte, die sog. “Level 5”-Technologie, die eine endgültig gänzlich autonom gesteuerte, voll elektronische Fahrweise ermögliche, sei schon ab Ende 2020 prinzipiell einsatzbereit. Dieses technologische Ergänzungssystem könne ab 01.07. “bereits jetzt” gegen eine Preiserhöhung von ursprünglich 6.300 auf 7.500 Euro zum Einbau in alle Tesla-Fahrzeuge erworben werden und werde “jeweils nachgerüstet, sobald das System marktreif sei”. 

Wir halten diese Ankündigung hinsichtlich ihrer zukünftigen Zusatz-Profitabilitätschancen von TESLA jedoch derzeit (noch) für gänzlich unfundiert und nahezu irrelevant, da über die künftige Markt-Akzeptanz solcher weiteren (natürlich hochgradig sicherheitsrelevanten und regulatorisch zulassungspflichtigen Features) natürlich ebenso wenig ausgesagt werden kann, wie auch über den gleichzeitigen Ausgang des ebenfalls zunehmend (üb)erhitzten Elektrofahrzeugentwicklungs-Wettlaufs (nun auch im bislang noch kaum erforschten Bereich semielektronisch gesteuerter Pickups oder selbst LKWs) zwischen einer zunehmenden Anzahl von Marktteilnehmern wie TESLA, NIO, NIKOLA und der bislang nicht börsengelisteten RIVIAN (dem sich AMAZON künftig offenbar ebenfalls nun auch noch mit aktuell bekanntgegebener Akquisition des “Robotaxi”-Startups ZOOX anschließen will). 

Wir gewinnen daher nun zunehmend den Eindruck, dass Elon Musk dabei ist, hinsichtlich des Zeitfensters seiner künftigen Zukunftsprojektionen wie auch offensichtlicher Ausblendung jeglicher möglicher künftiger Wettbewerbsrisiken für TESLA derzeit in wachsendem Maße den Boden unter den Füßen zu verlieren (bildlich vollkommen synchron auch mit seinen forcierten Weltraumtourismus-Plänen) und sich die TESLA-Aktie damit auch immer mehr einer noch rationalen Bewertungsdimension entzieht

Wir versehen die TESLA-Aktie daher nunmehr als derzeit ersten Titel unseres Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV mit einem STOP LOSS bei 1350 USD, ab dessen Erreichung wir die komplette Position in diesem Strategiedepot (zunächst) veräußern werden. 

Wesentlich begründeter und sowohl fundamental wie auch bewertungstechnisch völlig nachvollziehbar ist dagegen die anhaltende Kursrallye des weltführenden Betreibers von Online-Spieleplattformen ZYNGA, der anhaltend von seiner am 01.06. bekanntgegebenen und am 02.07. nun abgeschlossenen Übernahme seines US-Rivalen PEAK GAMES für 1,8 Mrd. USD (= der größten bisherigen Akquisition von Zynga) profitiert. Wir werden daher in den nächsten Tagen nun eine ausführlichere Analyse zu ZYNGA verfassen und in unserer Website einstellen. 

Darüber hinaus werden wir mit morgiger Börseneröffnung der Wall Street am 13.07. aufgrund bisher enttäuschender Kursentwicklungen die Aktien von FTI CONSULTING (US3029411093) wie auch LEIDOS HOLDINGS (US5253271028) im Vorfeld ihrer kommenden (und von Marktteilnehmern offenbar sehr kritisch eingeschätzten) Halbjahreszahlen nun zum Verkauf stellen. 

Wir nehmen dagegen mit morgiger Börseneröffnung sowohl die US-Aktien des Spielesoftware-Entwicklers TAKE-TWO INTERACTIVE (US8740541094) wie auch des sehr wachstumsstarken Mid Caps in der Herstellung diverser Energieerzeugungsanlagen GENERAC (US3687361044) neu in unser Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV auf.

 

 

12.07.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de