als .pdf Datei herunterladen

ASM International, Techtronic: Strategiedepot Aktien Spekulativ

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 16.08.2020

 

In der abgelaufenen Woche präsentierten sich die internationalen Aktienmärkte in einer freundlichen Verfassung. Der MSCI World (Euro)-Index kletterte um + 0,8 %.

Das Thema des möglichen Ausbruchs einer 2. Welle der Corona-Pandemie spielte in der letzten Woche an den weltweiten Börsen weiterhin keine entscheidende Rolle, nachdem sich aktuell in den USA die Neuinfektionszahlen seit 24.07. weiterhin anhaltend zurückbilden und sich die Nachrichten relativ zeitnah bevorstehender (z.B. Moderna / USA und CUREVAC / Europa) bzw. in China und Russland angeblich sogar bereits erfolgter Impfstoffeinführungen gegen das COVID 19-Virus weltweit zunehmend verstärkten.

Ferner verlief auch die Gewinnberichtssaison in den USA zum 2. Quartal weiterhin sehr erfreulich. Nachdem per 14.08. 91 % aller S&P 500-Konzerne ihre Zahlen präsentiert hatten, konnten weiterhin in 81 % aller Fälle die Nettogewinnschätzungen der Analysten geschlagen werden, was ein exzellenter Wert ist, der weit über dem historischen Langfrist-Durchschnitt von nur 65 % und auch der durchschnittlichen positiven Gewinnüberraschungsquote der letzten 4 Quartale von 71 % liegt. Für das 3. Quartal erwarten die Analysten im Konsens nun einen weiteren Reingewinnrückgang im S&P 500-Index um - 23 % gegenüber dem Vorjahr, nachdem im 2. Quartal bislang ein Gewinneinbruch von - 34 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet wurde.

Gegenüber den USA schneidet Europa in seiner Quartalsberichtperiode dagegen weiterhin deutlich schlechter ab. Nachdem hier bislang 45 % aller STOXX 600-Konzerne ihre Zahlen publiziert haben, konnten nach wie vor nur 60 % von ihnen die Gewinnkonsensschätzungen der Analysten überbieten, was allerdings ebenfalls deutlich über dem langfristigen Durchschnitt von nur 50 % liegt. Der bislang publizierte Reingewinnrückgang von - 52 % innerhalb des STOXX 600-Index gegenüber dem Vorjahr geht ebenfalls weit über die in den USA gesehene Nettogewinnabschwächung hinaus.

Von globaler makroökonomischer Seite war in der letzten Woche herauszuheben, dass gemäß der ZEW-Konjunkturumfrage im August die gegenwärtige Lagebeurteilung in der Eurozone (- 89,8) wie auch in Deutschland (- 81,3) weiterhin desaströse Werte unterhalb jeglicher vorheriger Expertenschätzungen aufwies, während hingegen die im August überraschend stark gestiegenen zukunftsgerichteten ZEW – Sentimentwerte in der Eurozone (64) und Deutschland (71,5) derzeit jeweils sogar die höchsten Stände seit ca. 15 Jahren verzeichnen.

Von charttechnischer Seite ist der MSCI World-Index, unverkennbar auch durch die sehr positiven ZEW-Konjunkturerwartungswerte für Europa beflügelt, nun weiter in seinen primären historischen Aufwärtstrendkanal eingeschwenkt, der kurzfristig bis zur Erreichung seiner Grenze prinzipiell auch ein weiteres Kurspotenzial von mindestens rd. 5 % offen lässt. Nichtsdestotrotz ist die weltweite Aktienbewertung mit einem für 2021 geschätzten MSCI World Index-KGV von derzeit 20 auch weiterhin sehr ambitioniert und befindet sich, geprägt wieder einmal vom davonziehenden MSCI USA (KGV 2021e: 22,5), aktuell auf dem höchsten Stand seit Anfang 2002. Hier müssen die Gewinnpublikationen der kommenden Quartale also schon sehr positiv überraschen, um diese großzügigen Vorschusslorbeeren tatsächlich auch zu rechtfertigen.

Die aktuelle Aktienquote von rd. 88 % behalten wir in unseren Strategie- und Themendepots dennoch vorläufig unverändert bei.

 

Chart: MSCI WORLD (Euro) – Index

 

 

Entgegen dem in der letzten Woche stark konjunkturzyklisch geprägten Anstieg des MSCI World-Aktienindexes gab das vornehmlich auf trenddynamische Wachstums- und Technologiewerte konzentrierte Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV in der letzten Woche um - 0,8 % nach.

Hierdurch errechnet sich auf Euro-Währungsbasis aktuell eine Nettoperformance des Depots (vor Dividenden) von + 30,2 % seit Auflegung am 26.02.2019, womit die Outperformance gegenüber dem MSCI World (Euro) - Index weiterhin bei gewaltigen + 20,7 % (!) behauptet werden konnte.

Einen starken Gewinnmitnahmedruck von - 11 % verzeichnete im Vorfeld seiner Ergebnispublikation am 26.08. der führende asiatische Spezialist in der Krankenhausversorgung mit diversen Einwegutensilien sowie orthopädischen Prothesen SHANDONG WEIGAO GROUP (CNE100000171). Wie wir gestern kommuniziert haben, haben wir diese daher nun zum heutigen Hongkonger Eröffnungskurs von 18,98 HKD (= Kursgewinn von + 40 %) zum Verkauf gestellt und in den Hongkonger Weltmarktführer für Elektrowerkzeuge und -Geräte aller Art, TECHTRONIC INDUSTRIES (HK0669013440 / Einstandskurs 94,00 HKD) getauscht.

Dagegen stieg die Aktie des norwegischen Solaranlagenausrüsters SCATEC SOLAR (NO0010715139) in der Vorwoche nach mehrmonatiger Stagnation um + 9,1 %, dies jedoch ohne jegliche fundamental neue Nachrichten.

Wie angekündigt, haben wir ferner am 14.08. nach einem enttäuschenden Halbjahresergebnis die Aktie von CANCOM (DE0005419105) zur Börseneröffnung mit einem Kurs von 47,98 Euro aus dem Depot eliminiert.

Wir werden diesen Verkaufserlös mit morgiger Börseneröffnung (17.08.) in Amsterdam in den sehr wachstumsstarken Hersteller von Halbleiter-Basisplatten (Wafern) und zugehörigen Montage- / Verpackungsanlagen, ASM INTERNATIONAL N.V. (NL0000334118) tauschen.

ASM International war 1984 zusammen mit PHILIPS Gründungspartner des gemeinsamen damaligen Joint Ventures und heutigen Weltkonzerns ASM Lithography (ASML), aus dem sich ASM International 1988 mit der Veräußerung seiner Joint Venture-Anteile an Philips jedoch zurückzog. Heute stellt ASM International mit Tätigkeitsfokus auf dem bei ASML dagegen nur sehr kleinen, eher industriell geprägten Teilgebiet von Waferfertigungen und der Herstellung von Chip-Montageanlagen sogar einen direkten Konkurrenten zu ASML dar.

Wir werden ASM International (aktuelle Aktienmarktkapitalisierung: 6,2 Mrd. Euro) in Kürze näher in einer gesonderten Analyse vorstellen.

 

 

17.08.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de