als .pdf Datei herunterladen

TESLA, ZYNGA: Update Strategiedepot Aktien SPEKULATIV

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 19.04.2020

 

Begünstigt durch die moderate globale Entspannung in der Ausbreitung des Corona-Virus, konkretisierten Überlegungen einiger westlicher Länder (allen voran USA, Deutschland, Spanien und Italien) nun wieder eine maßvolle Rücknahme der bestehenden wirtschaftlichen Restriktionen einzuleiten sowie schließlich auch angesichts der weitgehenden Wiederaufnahme der üblichen  Geschäftstätigkeiten in China hatte die Kurserholung an den internationalen Aktienmärkten auch in der letzten Woche ungebrochen Bestand. 

 

Chart: MSCI World EURO – Index 

 

Chart: MSCI World Euro - Index

 

In diesem Umfeld präsentierte sich das Strategiedepot AKTIEN SPEKULATIV in der letzten Woche sehr fest (+ 3,8 %), so dass das Depot auf Währungsbasis Euro seit Auflegung am 26.02.2019 aktuell eine Nettoperformance (excl. Dividenden) von nunmehr + 9,3 % aufweist. Zeitgleich liegt die Nettorendite des Vergleichsindexes MSCI World Euro jedoch bisher nur bei + 0,6 %, so dass das Strategiedepot damit auch weiterhin eine erhebliche Outperformance verzeichnet. 

Fulminante Kurszuwächse verzeichneten im Depot in der abgelaufenen Woche dabei TESLA (US88160R1014 / + 31,6 %) sowie der US-amerikanische Spieleplattform-Entwickler ZYNGA (US98986T1088 / + 17,9 %)

Wie schon in der letzten Woche im Zusammenhang mit dem zurückliegenden Update des Themendepots ELEKTROMOBILITÄT kommentiert, steht das Geschäft wie auch der Aktienverlauf von TESLA aktuell ganz im Zeichen eines rasant expandierenden Asien-, insbesondere China-Geschäfts. Tesla wird seine Ergebniszahlen zum 1. Quartal 2020 am 29.04. publizieren.         

Völlig gegen den allgemeinen Sektortrend in China, der im März von einem 40 %-igen Einbruch des Automobilabsatzes gekennzeichnet war, verzeichnete Tesla im März das höchste jemals erreichte monatliche Auslieferungsgeschäft in China von 10.160 Fahrzeugen. Diese gegenüber Februar mehr als verdoppelten Auslieferungen entfielen dabei weiterhin vor allem auf das reißend nachgefragte PKW-Modell Tesla 3, das nicht nur zunehmende Basis des mittlerweile erreichten 25 %-igen Elektrofahrzeug-Marktanteils in China, sondern nicht weniger auch in den USA zunehmende Triebfeder des dortigen rd. 80 %-igen Marktanteils aller Elektrofahrzeuge ist. Angesichts dieser zunehmend boomenden China-Erfolgsstory war Tesla auch einer der allerersten internationalen Automobilkonzerne, der nach dem behördlich verfügten “Shutdown” bereits am ersten gestatteten Tag der Wiedereröffnung ab 10.02. in seinem sog. “Giga-Werk” in Shanghai die Produktion fast vollständig wieder aufgenommen hatte. Darüber hinaus forcierte Tesla in den letzten Tagen angesichts des aktuellen Nachfragebooms in China auch erkennbar alle Baumaßnahmen, die Produktionskapazität des Werks Shanghai (bisher jährlich rd. 150.000 Fahrzeuge) wie anvisiert bis Ende 2020 auf eine Jahresproduktion von ca. 350.000 - 450.000 Fahrzeugen auszuweiten. 

Außerdem macht Tesla derzeit auch mit Plänen von sich reden, künftig ebenfalls weltweit serienmäßig nun einen der ersten vollelektronisch autonom gesteuerten LKWs im kleineren Pickup-Format, genannt “Tesla Cyber-Truck", produzieren zu wollen. Diese Ankündigung korrespondiert mit den bereits jetzt nach rd. 2jähriger Vorlaufzeit beginnenden ersten Auslieferungen der sog. “Tesla Semi-Trucks", welche aufgrund ihrer klassischen LKW-Größe im Gegensatz zum geplanten kleineren Cyber-Truck jedoch die Option zur Umschaltung auf einen weiterhin regulär handgesteuerten LKW-Betrieb beinhalten. In letzterem Segment konkurriert Tesla in Asien außerdem insbesondere gegen die börsennotierte, zuletzt kaum weniger gut abschneidende SINOTRUK mit Sitz in Hongkong (Marktkapitalisierung rd. 5,5 Mrd. USD / ISIN: HK3808041546), die bereits seit Monaten damit begonnen hat, ihre klassische Angebotspalette von LKWs und Bussen künftig nun ebenfalls zunehmend um rein elektronisch gesteuerte Fahrzeuge ergänzen zu wollen. 

Wir sehen Tesla somit auch in diesem Fahrzeug-Segment, gerade im Bereich kleinerer Pick-Ups, künftig als einen sehr vielversprechenden globalen Pionier, da wir davon überzeugt sind, dass auch zumindest im Segment kleiner Busse und Transporter der elektronischen, voll autonomen Fahrzeugsteuerung langfristig ebenso die Zukunft gehören wird, wie im Falle von PKWs. 

 

Chart:  ZYNGA gegen MSCI World – Index (jeweils in Euro) 

 

Chart: Zynga zu MSCI World Euro

 

Auch ZYNGA, Weltmarktführer in kostenfreien Online-Spielentwicklungen ausschließlich für mobile (z.B. Smartphones) und soziale Netzwerks-Plattformen (z.B. Facebook) profitierte sowohl von der anhaltenden Zugkraft seiner Online-Spieleformate wie auch dem in der Corona-Krise nochmals deutlich gesteigerten In House-“Zeitvertreib” zu verstärkten Spieleaktivitäten zuletzt in hohem Maße. 

Bereits anhaltend gefragte, interaktive Dauerbrenner von Zynga sind z.B. “Words with Friends” (eine Art “Online-Scrabble”), Zynga Poker und Social Casino (Glücksspiele gegen andere Plattformnutzer sowie an virtuellen Spielautomaten),  sowie FarmVille (Aufbau und Betrieb eines virtuellen Bauernhofs durch eine Bewohner-Gemeinschaft). 

Jedoch entwickelte Zynga, zum Teil auch auf Kooperations- oder Lizenzbasis, zuletzt zugleich ein immer gefragteres Angebot an weiteren Abenteuer-, Action- und Strategie-Spielen, wie z.B. aktuell die mobile Lösung von virtuellen “Fast & Furious”-Autorennen nach dem Vorbild der gleichnamigen TV-Filmreihe, “Puzzles & Spells” mit interaktiven Problemlösungs-Herausforderungen unter animierter Einbindung aller Harry Potter-Filmfiguren oder auch das Abenteuer-Strategiespiel “Merge Dragons”. 

Angesichts dieser anhaltend rasanten Nachfrage nach den Spielekonzepten von Zynga, auf deren Basis Zynga auch bis heute unverändert ein gewaltiges Umsatzwachstum von + 45 % im 1. Quartal gegenüber dem Vorjahr in Aussicht gestellt hat, liefert die für den 29.04. anstehende Publikation der Zahlen zum 1. Quartal somit begründete Perspektiven für eine sehr positive Ergebnisüberraschung. Hierin ist ohne Frage der wesentliche Grund für die anhaltend hervorragende Performance der Aktie zu sehen, die nach unserer Einschätzung auch im Gesamtjahr 2020 mit einem massiven Ausbau der operativen Konzerngewinns verknüpft sein dürfte. 

Hinsichtlich der weiteren strategischen Grundausrichtung des Strategiedepots AKTIEN SPEKULATIV verweisen wir nochmals auf unsere zurückliegende Ankündigung vom 17.04., gemäß der wir angesichts des aus unserer Sicht zunehmend entspannter werdenden Gesamtmarktumfelds den Aktieninvestitionsgrad des Depots ab der Börseneröffnung zum 20.04. nunmehr von zuvor 50 % neu auf 70 % anheben werden.

 

 

20.04.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de