als .pdf Datei herunterladen

Chinas Goldnachfrage dreht im 3. Quartal wieder nach oben

Starke Erholung der Goldnachfrage in China im 3. Quartal

NTG24 - Chinas Goldnachfrage dreht im 3. Quartal wieder nach oben

 

Wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die China Gold Association (CGA) am 07.11.2020 berichtete, ist die Goldnachfrage Chinas im dritten Quartal 2020 wieder deutlich angestiegen.

Wesentliche Treiber dieses Anstiegs war danach eine Stabilisierung der inländischen Wirtschaft und eine starke Nachfrage durch Hochzeiten.
Insgesamt betrug die Goldnachfrage von Juli bis September insgesamt 224,8 Tonnen. Gegenüber dem 2. Quartal 2020 entspricht dies einem Zuwachs um 28,71 %.

Die Nachfrage nach Gold in Form von Münzen und Barren erhöhte sich sogar um 66,73 % und erreichte 65,54 Tonnen.
Chinas Goldproduktion belief sich während des 3. Quartals 2020 auf 92,86 Tonnen. Im gleichen Vorjahreszeitraum war in etwa die gleiche Menge Gold gefördert worden.

 

Fazit

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie chinesische Goldnachfrage hat sich im 3. Quartal wieder deutlich erholt. Nach den ersten 9 Monaten liegt der Goldverbrauch Chinas allerdings mit 548 Tonnen immer noch fast 30 % unter dem gleichen Vorjahresniveau. Sollte es in China zu keiner zweiten Infektionswelle kommen, könnte sich die positive Entwicklung aber auch im 4. Quartal fortsetzen.

 

09.11.2020 - Arndt Kümpel - [email protected]

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)