als .pdf Datei herunterladen

Chinesischer Yuan weiter unter Aufwertungsdruck

Chinesischer Yuan vor neuem Aufwertungsimpuls?

 

Der chinesische Yuan steht nach den schwächer als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten nun vor dem Bruch seines seit 2014 laufenden Abwertungstrends gegen den US-Dollar. Ein Trendbruch könnte den Yuan mittelfristig bis zu seinem 28-Jahreshoch aus dem Jahr 2014 bei 6,0402 Yuan je US-Dollar führen.

Der chinesische Yuan hat sich in den vergangenen Tagen immer weiter einer sensiblen Marke genährt. Diese liegt bei 6,40 Yuan je US-Dollar. Wie Chart 1 zeigt, liegt auf diesem Niveau die seit Januar 2014 laufende Aufwärtstrend des US-Dollars gegen den Yuan.

Dieser droht nun gebrochen zu werden, was mittelfristig bedeutendes Momentum-Potenzial für eine weitere Aufwertung des Yuan bis zu seinem 28-Jahres-Hoch aus dem Jahr 2014 freisetzen könnte.

 

 

Dabei könnte es sich bei dem jüngsten Aufwertungsimpuls des Yuan aber eher um eine relative Stärke handeln, denn es war der US-Dollar, der nach den schwächer als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten nachgab. Hinzu kam, dass auch die US-Notenbank weiterhin ihre expansive Geldpolitik fortzuführen gedenkt.

Marktkreise sprachen davon, dass staatliche chinesische Banken im Auftrag der chinesischen Zentralbank US-Dollar gegen Yuan gekauft hätten, um den Yuan gegen den US-Dollar zu schwächen.

 

 

Der in Chart 1 orange markierte Aufwärtstrend des Dollars gegen den Yuan ist dabei aber auch Teil eines größeren Chartbildes, welches den jahrzehntelangen Prozess der schrittweisen Öffnung des chinesischen Yuan zu den weltweiten Kapitalmärkten widerspiegelt.

Aus dieser Perspektive lässt sich die Abwertung des Yuan gegen den US-Dollar seit dem Zylklushoch des Yuan im Jahr 2014 auch als Zwischenerholung in einem längeren Aufwertungstrend interpretieren, der in Chart 2 nachzuvollziehen ist.

 

Und was ist das Fazit?

 

Der seit dem Frühjahr 2020 andauernde Aufwertungstrend des chinesischen Yuan gegen den US-Dollar hat sich im Zuge der jüngsten US-Konjunkturzahlen weiter verstärkt und den Yuan bis an seinen Abwertungstrend, der seit dem Jahr 2014 läuft, gebracht. Nun besteht das Risiko einer Beschleunigung dieser jüngsten Aufwertung durch das Momentum, welches durch einen möglichen Trendbruch entstehen könnte.

Aus längerer Perspektive erscheint die seit dem Zyklushoch des US-Dollars gegen den Yuan im Jahr 2014 laufende Aufwertung des US-Dollars dem Ende zuzugehen. Der eigentliche Test dafür stünde aber erst beim Test dieses US-Dollar-Zyklushochs an, welches bei 6,0402 Yuan je US-Dollar liegt.

 

25.05.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)