als .pdf Datei herunterladen

Von der Großartigkeit libanesischer Küche

Ein Kochbuch

 

Hinterher fragt man sich immer wieder, wie so etwas geschehen konnte. Und wieder einmal trifft es die Ärmsten der Armen. Der Libanon erlebte in der vergangenen Woche die größte zivile Katastrophe. Eine gewaltige Explosion im Hafenviertel legte große Teile der Stadt Beirut in Schutt und Asche. Mehr als 150 Menschen haben das Unglück nicht überlebt, mehr als 5000 Verletzte müssen versorgt werden, 300.000 Bewohner haben ihre Bleibe verloren.

Heute kaum noch vorstellbar war der Libanon einst ein blühendes Land mit liberalen Wertevorstellungen. In den 50er und 60er Jahren bezeichnete man den Libanon als die Schweiz des Nahen Ostens, Beirut gar als Paris des Orients. Bereits seit 1953 gibt es ein vollumfängliches Frauenwahlrecht. Zum Vergleich: in der reichen Schweiz dürfen Frauen erst seit 1971 wählen und das noch nicht einmal überall.

 

Mezze und Co

 

Und die Küche: Sie gilt als die beste im ganzen Orient, vereint die libanesische Küche doch auf unvergleichliche Weise Aromen, Gewürze, Zutaten aus Europa und dem vorderen Orient. Ein ausführliches und gleichzeitig wunderbares Werk ist das Kochbuch von Salma Hage. Es vereint 500 Rezepte und ist Rezeptesammlung und Bilderbuch in einem. Traditionelle Gerichte, die die Vielseitigkeit eines einst so reichen Landes spürbar machen. Die Gerichte, angefangen mit traditionellen Mezze genannten Vorspeisen und frischen Salaten mit außergewöhnlichen Kräutervariationen bis zu würzig-aromatischen Suppen und Hauptgerichte sowie Desserts als krönenden Abschluss eines Essens, spiegeln die Gesellschaft eines Landes wieder, von der heute leider nicht mehr viel zu sehen ist. Schade, sehr schade. Wer aber neugierig ist auf den Libanon abseits der tagesaktuellen Nachrichten, seine Leute und seine Kultur, und wer gleichzeitig gerne neue Küche ausprobiert, dem lege ich Helma Sages Die libanesische Küche sehr ans Herz.

 

10.08.2020 - Thomas Schmitz - schmitz@schmitzbuch.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur