als .pdf Datei herunterladen

Preis für Baumwolle nähert sich kritischem Ausbruchs-Niveau

Baumwolle vor Abschluss einer massiven Bodenbildung

NTG24 - Preis für Baumwolle nähert sich kritischem Ausbruchs-Niveau

 

Die jüngste Senkung der Ernteprognose für Baumwolle durch das US-Landwirtschaftsministerium verweist auf einen weiter steigenden Baumwoll-Preis. Vor dem Hintergrund der derzeitigen charttechnischen Lage des Baumwoll-Preises ist dabei von einem bedeutenden Aufwärts-Momentum bei einem Ausbruch aus der fast 10-jährigen Seitwärtsbewegung auszugehen. Dieser könnte zudem einen neuen langfristigen Aufwärtstrend ankündigen.

Der jüngste Aufwärtsimpuls für den Baumwollpreis wurde durch eine Herabsetzung der erwarteten Erntemenge in den USA ausgelöst. Dort teilte das US-Landwirtschaftsministerium mit, dass die bisherigen und erwarteten Niederschläge in den Hauptanbaugebieten im Süden des Landes die Baumwollernte beeinträchtigen dürften. Und obwohl sich diese Entwicklung noch nicht in der Qualität der Pflanzenqualität widerspiegelt, senkte das US-Landwirtschaftsministerium seine Prognose für die US-Baumwollernte in seinem WASDE-Bericht überraschend um mehr als 500.000 Ballen auf 17,26 Mio. Ballen. Marktbeobachter hatten stattdessen mit einer Erhöhung der Ernteprognose gerechnet.

Gleiches gilt auch für die Lagerbestände. Diese werden nun am Ende des Erntejahres 2021/22 auf 3 Mio. Ballen sinken. In der bisherigen Prognose hatte das Ministerium noch einen kleinen Anstieg auf 3,3 Mio. Ballen erwartet.

Der Weltmarktpreis für Baumwolle nähert sich charttechnisch einem starken langfristigen Kaufsignal!

 

 

Anzeige:

Werbebanner DenkworkWie die Entwicklung des Baumwollpreises seit der Finanzkrise 2008/2009 zeigt, bewegte sich dieser nach seinem Einbruch Ende 2008 und einem darauffolgenden scharfen Anstieg seit Ende 2011 unterhalb von etwa 0,96 US-Dollar je Pfund. Am Freitag vergangener Woche stieg der Baumwollpreis auf sein Zwischenhoch vom Juni 2018 bei 0,9521 US-Dollar, nachdem es im Corona-Crash vom März 2020 noch eine Bärenfalle bei einem Tief von 0,4841 US-Dollar erreicht hatte.

Ein Überschreiten der Marke von 0,96 US-Dollar würde aufgrund der langen, fast 10-jährigen Konsolidierungsphase ein enormes Momentum für den Baumwollpreis generieren, der ebenso explosive Formen annehmen kann wie bei seinem Ausbruch im September 2010.

 

Und was ist das Fazit?

 

Die gesenkten Ernteprognosen bei Baumwolle für das Erntejahr 2021/2022 weisen auf weiteres Kurspotenzial für den Baumwollpreis hin. Dies gilt dabei nicht nur für die USA. Vor diesem Hintergrund ist ein Ausbruch aus der fast 10-jährigen Seitwärtsbewegung wahrscheinlich, die bedeutendes Aufwärts-Momentum generieren würde, da es zu einem langfristigen Kaufsignal führt.

 

17.08.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)