als .pdf Datei herunterladen

Omido, Phyllis; Hoffmann, Andrea C.: Mit der Wut einer Mutter

Die Geschichte der afrikanischen Erin Brockovich

 

Mehr als 10 Millionen Dollar


Es ist die Geschichte eines Umweltskandals ungeheuren Ausmaßes. In dem 3000-Seelen-Dorf Owino Uhuru, einem Slum nahe der kenianischen Stadt Mombasa, errichtet eine indische Firma eine Recyclinganlage für Autobatterien, um im großen Stil Blei rückzugewinnen. Ohne Umwelt- und Arbeitsschutzauflagen. Nach kurzer Zeit erkranken viele Bewohner des Ortes, mehrere hundert Menschen sterben an Bleivergiftungen. Auch der Sohn von Phyllis Omido, eine Mitarbeiterin des Unternehmens, schwebt in Lebensgefahr.

Die Frau kündigt ihren Job und deckt den ganzen Skandal in mühseliger Recherche auf. Omido, die als die afrikanische Erin Brokovich bezeichnet wird, verklagt den kenianischen Staat auf Schadensersatz in Millionenhöhe. Nach jahrelangem kräftezehrenden Prozess hat sie nun unerwartet gewonnen. Der Staat Kenia muss Entschädigungen von mehr als 10 Millionen Dollar zahlen und das ganze Gebiet dekontaminieren. Im Ort ist man erleichtert. Endlich kann man dringend benötigte medizinische Hilfe finanzieren.

Ihre Geschichte hat Phyllis Omido aufgeschrieben. Mit der Wut einer Mutter erschien im letzten Jahr im Europa Verlag. Der erschütternde Bericht liest sich wie ein Thriller.

 

28.07.2020 - Thomas Schmitz - schmitz@schmitzbuch.de



Hier geht es zum Buch

Mit der Wut einer Mutter: Die Geschichte der afrikanischen Erin Brockovich

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur