als .pdf Datei herunterladen

Steinhoff International in Wartestellung, Varta zerschlägt Chart-Porzellan, TUI angeknackst, K+S stark

Der Handelstag - Bericht zum 15.09.2021

NTG24 - Steinhoff International in Wartestellung, Varta zerschlägt Chart-Porzellan, TUI angeknackst, K+S stark

 

Die deutschen Aktien haben heute leichter geschlossen, was angesichts der aktuellen Chartsituation wenig überrascht. Bei den Einzelwerten hatte Steinhoff International heute einen eher ruhigen Tag mit erwartungsvoller Grundstimmung, erhielt aber prominente Unterstützung für seine Vergleichsvorschläge. Die Aktie von Varta dagegen hatte einen schwachen Tag und zerschlug kurzfristig einiges charttechnisches Porzellan. Und auch die Aktie von TUI schlingert weiter abwärts und könnte diese Bewegung durchaus noch beschleunigen. Die Aktie von K+S schließlich nahm heute einen neuen Anlauf auf ein neues Jahreshoch.

Der DAX scheint an der Widerstandszone unterhalb von 15.800 Punkten abzuprallen. Dies legt zumindest der heutige Handelstag nahe, wie auch ein Blick auf den Tagescandle-Chart zeigt.

 

 

Zum Schluss lag er 107 Zähler tiefer bei 15.616 Punkten. In New York entwickeln sich die großen US-Aktienindizes bei nervösem Handel uneinheitlich.

Bei den deutschen Einzelwerten hatte die Aktie von Steinhoff International (NL0011375019) heute einen eher ruhigen Handelstag. Dagegen holte die Aktie von Pepkor, deren Beteiligung Steinhoff gerade auf 50,1 % reduziert hat, an der Börse in Johannesburg nach dem gestrigen Rutsch von 2.169 ZAR auf 2.006 ZAR nur geringfügig auf. Steinhoff selbst schloss den Handel auf Xetra 1,38 % höher bei 0,1842 Euro und hat damit auf Stundenbasis einen klassischen Konsolidierungskeil gebildet, dessen obere Begrenzung bei aktuell 0,1985 Euro verläuft. Daneben meldete die südafrikanische ,,Independent Online‘‘, dass der rund 1 Bio. ZAR große südafrikanische öffentliche Investmentfonds PIC in einer Vereinbarung mit Steinhoff die Vorschläge des Unternehmens mit den Gläubigern unterstützt. Dieses Positionierung könnte zumindest für südafrikanische Gläubiger von Steinhoff nicht ganz unbedeutend sein.

Schwächer dagegen tendierte heute die Aktie von Varta (DE000A0TGJ55). Die Aktie gab bis Handelsschluss 3,39 % auf 121,05 Euro ab und unterschritt damit mit einem ,,Gap-down‘‘ und deutlich erhöhten Umsätzen ihren seit dem Corona-Crash im März 2020 laufenden mittelfristigen Aufwärtstrend. Im Ergebnis hat sich die charttechnische Situation nun deutlich eingetrübt, da auch das Zwischentief vom 16.08.2021 bei 122,85 Euro unterschritten wurde. Auslöser dürfte gewesen sein, dass Apple bei seiner gestrigen Produktvorstellung keine neuen Airpods angekündigt hat, für die Varta die Knopfzellen liefert.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistEbenfalls abwärts ging es heute mit der Aktie von TUI (DE000TUAG000). Die Aktie des Reisekonzerns gab 3,08 % auf 3,30 Euro nach und fiel nun auch per Schlusskurs unter die kleine Unterstützungszone, welche sich Anfang Januar 2021 gebildet hatte. Nun hat die Aktie eine Menge Luft nach unten, was zu einem Rutsch auf das Niveau von rund 2,40 Euro führen könnte.

Mit viel Schwung nach oben war dagegen heute die Aktie von K+S (DE000KSAG888) unterwegs. Sie gewann 3,53 % auf 12,915 Euro und könnte nun im dritten Anlauf die Widerstandszone vom November 2019 überwinden.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar pendelt bislang mit 1,1805 Dollar je Euro um seinen Vortagesschluss, der Schweizer Franken mit 1,086 Franken je Euro ebenfalls. Und während die Edelmetalle überwiegend schwächer tendieren, können Bitcoin und vor allem der Ölpreis deutlicher zulegen. Und auch die langen öffentlichen Renditen in den USA und Deutschland steigen.

 

15.09.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)