als .pdf Datei herunterladen

Varta und VW im Rückwärtsgang, TUI erholt, Heidelberger Druck mit Gewinnmitnahmen

Der Handelstag - Bericht zum 30.06.2021

NTG24 - Varta und VW im Rückwärtsgang, TUI erholt, Heidelberger Druck mit Gewinnmitnahmen

 

Die deutschen Aktien schlossen heute leichter und gaben damit mehr als ihren gestrigen Tagesgewinn ab. Bei den Einzelwerten litt die Aktie von Volkswagen unter einem US-Urteil im Dieselskandal, und auch die Aktie von Varta tendierte schwächer. Von den Verlusten der Vortage konnte sich dagegen die Aktie von TUI etwas erholen, während bei Heidelberger Druck Gewinnmitnahmen einsetzen.

Der DAX legte heute eine charttechnische Rückwärtsrolle hin. Denn er gab die Gewinne von gestern nicht nur wieder ab, sondern schloss auch darunter. Nun sieht die charttechnische Lage mehrdeutig aus. Nachdem wir gestern die S-K-S-Hypothese möglicherweise zu früh für falsifiziert erklärten, ist sie mit dem heutigen Reversal wieder lebendig geworden. Wie wir bereits vorgestern anmerkten, würde die heute in etwa gleiche Länge der rechten zur linken Schulter eine Entscheidung zur Wochenmitte erwarten lassen. Nach der heutigen Richtungsumkehr könnte es morgen oder übermorgen durchaus zu einer Entscheidung kommen.

Wirkliche Klärung nach oben können dagegen nun nur ein neues Allzeithoch und ein Ausbruch über die im Chart markierte obere Aufwärtstrend-Linie bringen.

 

 

Zu Handelsschluss lag der DAX heute 160 Zähler tiefer bei 15.531 Punkten. In New York tendieren die Aktienmärkte aktuell uneinheitlich. Der DJIA liegt derzeit 147 Zähler im Plus bei 34.438 Punkten, während der Nasdaq 100 9 Zähler auf 14.564 Punkte abgibt.

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusBei den deutschen Einzelwerten gab heute die Aktie von Volkswagen (DE0007664039) überproportional ab und stand zu Handelsschluss 2,29 % tiefer bei 211,20 Euro. Das Tagestief hatte jedoch bei 207,60 Euro gelegen und hat damit bereits die Unterstützungszone bei 205 Euro getestet. In den USA hatte das Oberste Gericht von Ohio gestern entschieden, dass der US-Bundesstaat Sanktionen wegen systematischer Abgasmanipulation gegen den Konzern verhängen kann, die über die bereits auf US-Bundesebene vereinbarten Strafen hinausgehen.

Ebenfalls schwächer lag heute die Aktie von Varta (DE000A0TGJ55) im Markt. Sie gab bis Handelsschluss 2,8 % auf 130 Euro ab und litt damit wohl weiter an Gewinnmitnahmen und der Gesamtmarktschwäche.

Zulegen konnte heute dagegen die Aktie von TUI (DE000TUAG000), die sich von den Verlusten der letzten Tage etwas erholte und 1,94 % auf 4,313 Euro zulegte. Damit hat die Unterstützung vom 24.03.2021 bei 4,08 Euro zunächst gehalten. Nach dem gestrigen Bruch des mittelfristigen Abwärtstrends bleibt die charttechnische Lage allerdings kurzfristig schwierig.

Unter Gewinnmitnahmen dürfte heute auch die Aktie von Heidelberger Druck (DE0007314007) gelitten haben. Die Aktie gab 2,91 % auf 2,006 Euro ab, zeigt aber auf Tagescandle-Basis einen deutlichen hängenden Docht. Viel Verkaufsdruck zeigen auch die Umsätze nicht an.

 

Und was passierte sonst noch?

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistDer US-Dollar kann aktuell gegen den Euro 0,4 % auf 1,1849 Dollar zulegen, der Schweizer Franken gibt dagegen 0,12 % auf 1,0966 Franken ab. Tiefer liegt aktuell auch Bitcoin mit einem Verlust von 2,5 % 35.019 Dollar. Der Ölpreis notiert leicht stärker, ebenso die Edelmetalle, bei denen Palladium aktuell 3,38 % auf 2.776,50 Dollar gewinnt. Und die langen Zinsen geben nach: Die Rendite der 10-jährigen deutschen Bundesanleihe sinkt um 20 % auf – 0,206 %, und jene der 10-jährigen US-Treasury um 2,63 % auf 1,442 %.

 

30.06.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)