als .pdf Datei herunterladen

Tagesbericht Platin vom 04.07.2024: Unsichere geopolitische Entwicklungen verstärken das Interesse an Platin

Die technische Analyse empfiehlt Platin derzeit als Kauf

NTG24 - Tagesbericht Platin vom 04.07.2024: Unsichere geopolitische Entwicklungen verstärken das Interesse an Platin

 

Der Platinpreis zeigt sich am Donnerstagmorgen mit einem Stand von 1005 US-Dollar und einem Plus von 0,81 % innerhalb der letzten 24 Stunden robust. Auch die Wochensicht präsentiert sich mit einer Steigerung um 1,1 % positiv. Diese Entwicklungen legen den Grundstein für eine tiefgehende Analyse der Faktoren, die derzeit den Markt bewegen.

Anzeige:

Banner Zürcher Goldbrief

 

Die jüngst veröffentlichten, schwächer als erwarteten Wirtschaftsdaten aus den USA haben die Spekulationen über eine nahende Zinssenkung der Federal Reserve verstärkt. Insbesondere die Berichte über eine sich abkühlende US-Dienstleistungsbranche und steigende Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe haben Bedenken hinsichtlich der Stabilität des Arbeitsmarktes geweckt.

Diese Entwicklungen haben die Erwartungen einer baldigen Zinssenkung befeuert und den Goldpreis signifikant in die Höhe getrieben. Investoren und Analysten richten nun ihre Aufmerksamkeit auf den bevorstehenden Arbeitsmarktbericht. Sollte dieser ebenfalls Schwächen zeigen, könnten die Goldpreise weiter steigen, was indirekt auch den Platinmarkt (US0231351067) beeinflussen könnte.

 

Unsichere Marktrichtungen und geopolitische Spannungen

 

An den globalen Finanzmärkten herrscht derzeit eine spürbare Unsicherheit. Während die europäischen Märkte zunehmend an Gunst verlieren, zeigen sich die US-Aktienmärkte und Rentenmärkte noch relativ widerstandsfähig. Geopolitisch ergeben sich jedoch neue Dynamiken, insbesondere mit Blick auf die Ukraine-Krise, wo Bewegungen im diplomatischen Bereich Hoffnung auf eine Entspannung machen. Derweil zeigt der Nahost-Konflikt kaum Anzeichen einer Lösung, was die globalen Märkte zusätzlich belastet.

 

Kommentare von Christine Lagarde und die Inflationstrends in Europa

 

Anzeige:

Werbebanner DegussaChristine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, hat sich in jüngster Zeit mit Aussagen zu möglichen Zinssenkungen hervorgetan, die von den Märkten als positives Zeichen gewertet werden. Diese milden verbalen Äußerungen wurden durch die aktuellen Entwicklungen der Verbraucherpreise in der Eurozone unterstützt, die im Juni einen Rückgang auf 2,5% und in Deutschland auf 2,2% verzeichneten. Diese Daten könnten die Tür für eine lockerere Geldpolitik öffnen.

 

Technische Analyse des Platinmarkts

 

Die technische Analyse des Platinmarktes zeigt, dass der Trend aktuell aufwärts gerichtet ist. Der zehntägige gleitende Durchschnitt signalisiert eine positive Entwicklung, und der Kurs liegt darüber, was insgesamt eine günstige Position darstellt. Wichtige Widerstandszonen sind bei 1022 US-Dollar angesiedelt, während die Unterstützung bei 974 US-Dollar zu finden ist. Der 200-Tage-Durchschnitt, ein weiterer wichtiger Langzeitindikator, bestätigt ebenfalls den aufsteigenden Trend.

 

Platin - kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Entwicklungen bei Platin sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Anleger. Lohnt sich aktuell ein Einstieg bei Platin oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Analysen und Empfehlungen zu Platin - hier den Zürcher Goldbrief kostenlos downloaden...

 

04.07.2024 - Andreas Opitz

Unterschrift - Andreas Opitz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)