als .pdf Datei herunterladen

Silver Eagle Verkäufe Anfang November außergewöhnlich stark

Verkäufe von Silver Eagles und Gold Eagles bleiben stark

 

Die US-Wahlen sind abgehalten, aber noch nicht vorbei. Welchen Einfluss dies für die USA als Ganzes hat, bleibt einstweilen offen. Was dies aber wohl auf individueller Basis für Auswirkungen hat, wird schon langsam deutlich. Von den Auswirkungen der immer noch unbeherrschten Corona-Pandemie ganz abgesehen.

Denn in der Woche der US-Präsidentschafts- und US-Kongresswahlen wurden bei der US Mint mehr als 1 Million Silver Eagles verkauft. Waren nach Angaben der US Mint im November per 03.11.2020 1.653.000 Unzen verkauft, so stieg die Zahl per 09.11.2020 auf 2.701.500 Unzen.

In den ersten 9 Novembertagen waren damit die Verkäufe von Silver Eagles fast 6 Mal höher als im gleichen Zeitraum 2019. Dies berichtet Steve St. Angelo auf dem Informationsportal ,,Investing.com‘‘.

Hinzu kommt, dass die Prämie beim Kauf von Silver Eagles zwar gesunken ist, aber derzeit immer noch zwischen 4 US-Dollar und 6 US-Dollar liegt.

Es ist aus heutiger Sicht durchaus realistisch anzunehmen, dass im November zwischen 3,5 Mio. und 4 Mio. Unzen Silver Eagles abgesetzt werden könnten. Damit könnte eine Verkaufsmenge von rund 30 Mio. Unzen für das Gesamtjahr 2020 zu Buche stehen. Dies entspräche einer glatten Verdopplung, da im Gesamtjahr 2019 14,8 Mio. Unzen verkauft wurden.

Aber auch die Verkäufe von Gold Eagles blieb nach Informationen von St. Angelo unter Bezug auf Zahlen der US Mint stark. So wurden bis zum 09.11.2020 35.000 Unzen verkauft, was für das laufende Jahr 2020 bisher eine Gesamtsumme von 744.000 Unzen ergibt. Damit liegen die Verkäufe von Gold Eagles per 389 % höher als im gleichen Vorjahreszeitraum!

 

Fazit

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie extrem starken Absatzzahlen der beliebten Silver Eagle und Gold Eagle Bullionmünzen in den USA zeigen, dass etwas in Bewegung gekommen ist. Dies dürfte zum einen in dem in diesem Jahr erreichten neuen Allzeithoch des Goldpreises zum Ausdruck kommen, aber auch im Überwinden der Marke von 21,13 US-Dollar beim Silberpreis. Das derzeitige politische und wirtschaftliche Umfeld sowie deren Entwicklungstendenz lassen aus Sicht der US-Anleger die Plausibilität für den physischen Besitz von Gold- und Silberbullion der weit verbreiteten Version der Eagles deutlich steigen. Man darf deshalb auf die weitere Entwicklung gespannt sein. Neue Rekorde sind mit den neuesten Absatzzahlen der US Mint für das Gesamtjahr 2020 aber immer wahrscheinlicher geworden.

 

12.11.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)