als .pdf Datei herunterladen

Nächster Zusammenbruch nach FTX, Tesla liefert ersten Semi aus und Gerüchte um Apple Headset - BÖRSE TO GO

Nächster Zusammenbruch nach FTX droht - ist die Kryptobörse AAX insolvent?

NTG24 - Nächster Zusammenbruch nach FTX, Tesla liefert ersten Semi aus und Gerüchte um Apple Headset - BÖRSE TO GO

 

Gerüchte um einen Zusammenbruch der Hongkonger Kryptobörse AAX mehreren sich. Die Unternehmensführung soll angeblich auf der Flucht sein. Tesla liefert den ersten Semi aus. Fünf Jahre sind seit der ersten Ankündigung vergangen und die Massenproduktion soll auch erst 2024 starten. Neue Gerüchte um das Apple Headset. Die Anzeichen für eine Markteinführung des AR / VR Headset im kommenden Jahr mehren sich. 

Asien sieht heute früh rot. Im Vorfeld der amerikanischen Arbeitsmarktdaten und des Wochenendes fallen die Kurse der asiatischen Benchmarks heute geschlossen und werden dabei vom KOSPI und Nikkei 225 Index tiefer geführt. Der Terminmarkt liegt vor Eröffnung der europäischen Vorbörse geschlossen leicht im Minus. Der DAX-Future wird bei 14.453 Punkten (-0,12 %) gehandelt.

Frankfurt holte am Donnerstag die starken Kursgewinne an der Wall Street auf, obwohl hierzulande der Einzelhandel einen sehr starken Einbruch um -5 % im Jahresvergleich erlitt. Bis zum Handelsende stiegen alle deutschen Benchmarks und wurden dabei vom TecDAX angeführt, der um 2,11 % auf 3.134,82 Punkte sprang. Der MDAX folgte mit deutlichem Abstand und stieg um 1,41 % auf 25.954,71 Punkte, wie auch der SDAX, der sich um 1,39 % auf 12.555,01 Punkte verbesserte. Der DAX bildet das Schlusslicht mit einem Plus von 0,65 % auf 14.490,30 Punkte. 

An der Wall Street folgte dagegen kein Anschluss an die Rallye vom Mittwochabend. Der Dow Jones Industrial Average Index fiel sogar um -0,56 % auf 34.395,01 Punkte. Der S&P 500 Index fiel leicht um -0,09 % auf 4.076,57 Punkte. Einzig und allein der Nasdaq Composite Index konnte leicht um 0,13 % auf 11.482,45 Punkte steigen. 

 

Nächster Zusammenbruch am Kryptomarkt?

 

Nach FTX und zahlreichen anderen Konkursen scheint der Funken nun auf Asien übergesprungen zu sein. Wie aus Hongkong zu erfahren ist, ist die AAX Kryptobörse angeblich in eine Insolvenz gelaufen. Schon seit dem 13. November hat AAX die Auszahlungen an Kunden gestoppt. Die offizielle Begründung war, dass es technische Probleme gäbe und eine Wartung notwendig wäre. Doch die temporäre Unterbrechung des Betriebs hat sich inzwischen in eine dauerhafte Einstellung ausgeweitet. Angaben von Mitarbeitern zufolge soll AAX die Kommunikation mit der Belegschaft eingestellt haben. Die Büroräume der Gesellschaft in Hongkong sollen geschlossen sein. Das Unternehmen selbst reagiert nicht auf Anfragen. Gerüchten zufolge soll die Unternehmensführung auf der Flucht ein. 

 

Tesla liefert ersten Semi aus

 

Fünf Jahre nach der ersten Ankündigung lieferte Tesla (US88160R1014) den ersten Semi aus. Der vollelektrische Lkw soll nach Angaben von Elon Musk die Diesel-Varianten im Hinblick auf Emissionen, Zugkraft und Sicherheit schlagen. Der Praxistest steht allerdings noch aus. Insbesondere fehlt es an einem öffentlichen Ladenetz für Lkw, die erheblich größere Leistungen abrufen als Pkw. Ein Problem, das nur mit Ladestationen gelöst werden kann, die einen speziellen Anschluss an das Stromnetz haben. Der Semi soll fähig sein, ein Megawatt zu laden und hat dafür spezielle Ladekabel bekommen, die mit einer Kühlflüssigkeit ausgestattet sind. Eine nennenswerte Produktion des Semi soll aber erst in einem Jahr erreicht werden. Musk kündigte einen Ausstoß von 50.000 Semi pro Jahr ab 2024 an. 

 

Tesla Inc.

 

Neue Gerüchte um Apple Headset

 

Schon seit 2017 gibt es Gerüchte um ein AR / VR Headset von Apple (US0378331005). Bis dato hat das Produkt das Licht der Welt immer noch nicht erblickt, aber die Zeichen mehren sich für eine Produkteinführung in 2023. So wurde nun bekannt, dass das Unternehmen das für Headsets spezialisierte Betriebssystem offiziell in xrOS umbenannt hat. „xr“ steht in diesem Fall für „extended reality“. Auch sollen bereits drei interne Produktnummer für verschiedene Ausführungen des Headsets vergeben worden sein. Eine Maßnahme, die Apple üblicherweise wenige Monate vor der Markteinführung durchführt. Last but not least wurde über eine Zweckgesellschaft Ende August Markenschutz für „Apple Reality Pro“ beantragt.

 

Tagestermine

 

Am Nachmittag um 14:30 Uhr stehen die Arbeitsmarktdaten aus den USA für den Monat November an. Erwartet werden eine unveränderte Arbeitslosenquote von 3,7 % und ein Zuwachs der Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft um rund 200.000 Arbeitsplätze.

 

02.12.2022 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)