als .pdf Datei herunterladen

Clean Power Capital vor dem Sprung? – das Unternehmen neben Nel ASA, Plug Power und Ballard Power

Wer will nicht vom Wasserstoff-Boom profitieren?

 

Das Thema Wasserstoff ist gerade 2020 noch stärker in den Fokus von Wirtschaft und Politik geraten – und dies hält auch noch weiter an. Entsprechend der Entwicklungen zum Thema Wasserstoff haben in den vergangenen Monaten die Aktienkurse von Unternehmen wie Nel ASA (NO0010081235), Plug Power (US72919P2020) oder Ballard Power (CA0585861085) enorm zugelegt, die besonders präsent im Bereich Wasserstoff sind.

Auch die aktuellen Entwicklungen in Amerika feuern die Wasserstofftechnologie weiter an. Indem die Demokraten beide Stichwahlen zum Senat in Georgia gewonnen haben, hat der neue Präsident Joe Biden nun Unterstützung für seine Klimaziele. Biden, der auch dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten will, kann damit insbesondere der Wasserstofftechnologie ein großes Einsatzgebiet eröffnen.

Mit Blick auf die noramerikanischen Märkte sticht die Clean Power Capital (CA18452D1069) hervor. Die Aktie des Unternehmens ist zwar im vergangenen Jahr deutlich gestiegen, jedoch gerät das Unternehmen aus Kanada erst jetzt wirklich in den Fokus der Anleger.

 

Clean Power Capital – von Cannabis bis Wasserstoff

 

Das kanadische Unternehmen ist eine Investmentfirma, deren Erlöse ausschließlich in den Gewinnerzielungen ihrer Finanzbeteiligungen bestehen.

Clean Power Capital ist in ihren Investitionsbereichen dabei breit gefächert. Während das Unternehmen ehemals vorwiegend in Öl und Gas, biomedizinische, pharmazeutische und naturheilkundliche Bereiche wie etwa Cannabis investierte, wandte sich die Gesellschaft schon seit gut einem Jahr auch verstärkt dem gehypten Wasserstoffsektor zu, was den starken zurückliegenden Aufschwung der Clean Power Capital-Aktie bestens erklärt.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeBezüglich ihrer Investitionen ist die Investment-Gesellschaft damit ziemlich offen, wobei ihr Anlagefokus aber eher auf junge Unternehmen ausgerichtet ist. Insbesondere mit der Venture Capital-Investition in den hoch innovativen Spezialisten Powertap Hydrogen Fueling, der sich auf den Bau und Betrieb von Wasserstofftankstellen spezialisiert und zudem Patente auf außergewöhnliche Wasserstoffproduktionstechnologien besitzt, machte Clean Power Capital zuletzt auf sich aufmerksam.

Es bleibt somit abzuwarten, inwiefern Clean Power Capital sich auch in Zukunft mit Investitionen an alle nur denkbaren biotechnologischen Trends anpassen wird und wie sich diese dann entwickeln werden.

 

Chart: CLEAN POWER CAPITAL (in Euro)

 

 

18.01.2021 - Ann-Kathrin Wellen - akw@ntg24.de & Matthias Reiner - mr@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

  • Xenia - 18.01.2021 19:17:50 Uhr

    Leider genießen die canadischen Aktien hier an der Börse einen besonders negativen Ruf, daraus folgte die Rufmordaktion gegen Clean Power Capital und der Kurs stützte durch die Verunsicherung der Aktionäre ab.
    Ich glaube jedoch an die Zukunft dieses Unternehmens und würde mich darüber freuen, das dieser schlechte Ruf sich ins Gegenteil verkehrt. Clean Power Capital ist breit aufgestellt und hat sehr viele Millionen in die Wasserstofftechnologie investiert. Ich wünsche diesem Team mit ihrem Tochterunternehmen sehr viel Erfolg und gutes Gelingen.


 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)