als .pdf Datei herunterladen

BREAKING - Impfstoff von Moderna ausgesetzt? + Rock Tech Lithium, Millennial Lithium, Biontech, Pfizer und Bayer

Corona-Impfstoffhersteller unter der Lupe, Lithium elektrisiert die Börsen

 

Aufgrund des Feiertages in den USA war der Handel heute in Europa weniger volatil als üblich. Wenige wollten sich wirklich aus dem Fenster lehnen, zumal die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Biden bevorsteht und sich doch einige politische Gewitterwolken entladen könnten.

Derweil rollt die Impfwelle weiter, hat aber noch lange nicht die politisch gewünschte Höhe erreicht. In Israel haben bislang Biontech (US09075V1026) und Pfizer (US7170811035) Vorteile, denn das Land hat sich weitsichtig früh große Mengen des Impfstoffes beider Hersteller gesichert. Die Vereinbarung Israels mit Pfizer sieht unter anderem eine Übermittlung von Impfdaten an den Impfstoffhersteller vor. Nun aber kritisiert, Israels renommiertes Demokratie-Institut (IDI) die Vereinbarung. Institutsmitglied Tehilla Shwartz Altshuler sagte heute: ,,Das Abkommen enthält eine der umfangreichsten Studien am Menschen im 21. Jahrhundert, und Israels Datenschatz wird dem Rest der Welt für wissenschaftliche Untersuchungen zur Verfügung stehen.‘‘ Shwartz Altshuler erinnerte daran, dass die Vereinbarung zwar als Erfolg für das Land gelten könne, als erstes Land weitgehend geschützt aus der Pandemie hervorzugehen. Gleichwohl hätte das sogenannte Helsinki-Komitee in Israel, das für die Genehmigung von Studien am Menschen zuständig ist, dies erst billigen müssen. Man hätte auch die Zustimmung der Israelis einholen müssen, ihre Gesundheitsdaten zu verwenden, so Shwartz Altshuler.

 

 

Derweil prüft auch Bayer (DE000BAY0017) den Einstieg in die Corona-Impfstoffproduktion. ,,Wir diskutieren mit Curevac und auch mit der Politik und den Behörden, was gemacht werden kann", sagte Bayer-Chef Werner Baumann der ,,Welt am Sonntag". ,,"Mit unserem Produktionsnetzwerk in Deutschland und den USA sowie dem entsprechenden zeitlichen Vorlauf wären wir grundsätzlich in der Lage, Impfstoff in größeren Mengen zu produzieren. Dies prüfen wir gerade unter Hochdruck."

 

Probleme bei Moderna in den USA

 

Bei Moderna (US60770K1079) gibt es anscheinend ein Problem in Kalifornien. Gestern teilte der oberste Epidemiologe des US-Bundesstaates, Dr. Erica S. Pan, auf der Webseite des ,,California Department of Public Health‘‘ mit, dass man die Verwendung des Moderna Corona-Impfstoffes 41L20A aussetzen sollte, um die allergischen Reaktionen darauf genau zu untersuchen.

 

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeWeiter auf großes Interesse stießen auch Unternehmen mit Exposure zu Lithium, darunter Rock Tech Lithium (CA77273P2017) und Millennial Lithium (CA60040W1059). Rock Tech Lithium sprang heute um knapp 25 % nach oben, bevor es um 10 Uhr E.T. vom Handel ausgesetzt wurde. Man darf auf die nächsten Tage gespannt sein. Millennial legte knapp 12 % zu. Ende Dezember hatte Millennial mitgeteilt, dass man dabei sei, das Flaggschiff-Projekt Pastos Grandes in Salta, Argentinien, in Betrieb zu nehmen. Dabei soll die dortige Lithiumkarbonat-Pilotanlage eine Auslegungskapazität von 3 Tonnen Lithiumkarbonat in Batteriequalität pro Monat haben.

 

18.01.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)