als .pdf Datei herunterladen

Das Kreuzfahrtgeschäft abseits des Massentourismus

Nachhaltigkeit, geht das eigentlich?

 

Das Kreuzfahrtgeschäft hat in den vergangenen Jahrzehnten einen regelrechten Boom erlebt. Neben dem klassischen Hotel-/Strandurlaub und den Entdeckungsreisen zu Land bieten die gegenseitig sich an Größe und Gewicht übertreffenden Riesendampfer für viele Pauschalurlauber eine beliebte Alternative zum herkömmlichen Reisen. Dabei steht die Kreuzfahrtbranche insbesondere hinsichtlich ihrer ökologischen Verträglichkeit seit mehreren Jahren immer wieder in der Kritik. Diskutiert werden u.a. die Auswirkungen des stetig ansteigenden Kreuzfahrttourismus auf die Meeresgebiete und Ozeane sowie dessen Einfluss auf die wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen in den Zielgebieten. Der Begriff des „nachhaltigen Tourismus“ gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Während viele Schifffahrtsunternehmen beim Thema Umweltschutz noch am Anfang stehen, engagieren sich einige Kreuzfahrgesellschaften intensiv für einen nachhaltigen Tourismus. Als Vorreiter des Nachhaltigkeitskonzeptes im Kreuzfahrtsektor präsentiert sich Ponant Cruises. Unter dem Motto „Beruhigt die Welt entdecken“ besegelt die französische Luxuskreuzfahrtgesellschaft seit 1991 die Weltmeere. Gemäß seiner Philosophie hat das Unternehmen den Bau seiner Schiffe nicht auf Volumen, sondern auf fortschrittliche Technik auslegt, um den ökologischen Fußabdruck bei Kreuzfahrten möglichst gering zu halten. Seit 2019 verzichtet das Unternehmen auf die Verwendung von Schweröl und unterstützt Projekte, die sich u.a. für den Erhalt und Schutz der Ozeane und lokalen Gemeinschaften einsetzen. In Bezug auf die aktuelle Pandemiesituation investiert Ponant in modernste und technologiegestützte Ausstattung an Bord. Intensiv wurden explizite Covid-19-Hygiene- und Sicherheitskonzepte ausgearbeitet, um den Gästen Sicherheit und einen unbeschwerten Aufenthalt zu garantieren.

Ponant Cruises zeigt, dass Nachhaltigkeit in der Kreuzfahrtbranche möglich ist. Damit wendet sich das Unternehmen deutlich vom Trend des Massentourismus ab. Um eine durchgreifende Trendwende in diesem Sektor herbeizuführen, wäre eine grundlegende Änderung des Konsumverhaltens erfoderlich.

 

08.08.2020 - Marlen Böttcher - mb@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur