als .pdf Datei herunterladen

NTG24 Edelmetall-Trading: Tageseinschätzung Gold und Platin vom 15.11.2022

Technische Lage Gold und Platin

NTG24 - NTG24 Edelmetall-Trading: Tageseinschätzung Gold und Platin vom 15.11.2022

 

Trotz der heute erneut weniger ungünstig als erwartet ausgefallenen Produzentenpreis-Publikationen der USA für Oktober (Gesamtrate: + 8,0 % gegenüber der Konsensprognose von + 8,3 % und dem September-Preisanstieg von + 8,5 %; ohne Nahrungsmittel und Öl/Gas: + 6,7 % gegenüber der Konsensprognose und dem September-Preisanstieg von jeweils + 7,2 %) tendierten die Edelmetallpreise von Gold (aktuell + 0,4 % auf 1777 USD/oz.) und Platin (aktuell – 0,1 % auf 1016 USD/oz) heute nur wenig verändert.

Nach den vor allem durch günstigere US-Inflationsdaten und der hieraus folgenden Erwartung bereits ab Dezember deutlich abgeschwächter weiterer FED-Leitzinserhöhungen ausgelösten Kursrallyes beider Edelmetalle seit dem 04.11. signalisiert eine nun zunehmend sichtbare Momentums-Abschwächung dieser Aufwärtstrends, dass o.g. zunehmend positive Inflations- und Zinserwartungen der Marktteilnehmer nun vorerst offenkundig weitgehend in den Kursen von Gold und Platin eskomptiert sind.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Dies lässt aus unserer Sicht trotz immer noch begrenzt gegebener Trading-Kaufchancen die Luft für weitere Kursanstiege zumindest bis zum Jahresende nun grundsätzlich immer dünner werden.

Hier die weiteren detaillierten Einschätzungen zu Gold und Platin.

 

GOLD

 

Kurzfristig

Aufwärtstrend momentan weiter intakt, nächste Unterstützung bei ca. 1750 USD, nachlassende Momentums-Dynamik in überkaufter Zone signalisiert derzeit jedoch zunehmende kurzfristige Korrekturgefahr.

 

Chart: Gold kurzfristig

 

Gold auf TradingView

 

Mittelfristig

Momentum derzeit zwar weiterhin in solider Kaufzone, jedoch auch hier nun erste Stagnationsanzeichen.

Anzeige:

Werbebanner EMH PM TradeAuch zunehmender Vorstoß des EUR/USD-Kurses in Richtung der massiven Widerstandszone von 1,06 - 1,08 EUR/USD (aktueller mittlerer Abstand: - 3,5 %) sowie des S&P 500-Aktienindexes auf ebenso massiven Widerstand bei rd. 4150 Punkten (aktueller Abstand: - 3,9 %) lassen erwarten, dass Gold die nächste ausgeprägte Widerstandszone von ca. 1810 - 1835 USD voraussichtlich (allerdings nur im Falle weiter entspannter US-Inflationsdaten bzw. Reden von FED/EZB-Gouverneuren) kurzfristig zwar knapp erreichen dürfte (weiteres Trading-Kurspotenzial damit ca. + 1,8 % bis + 3,2 %), spätestens von dort aus jedoch zunächst wieder, ggfs. auch deutlich, nach unten abdrehen dürfte.

Korrekturpotenzial kurzfristig zunächst bis auf die Kurzfrist-Unterstützung bei ca. 1750 USD (s. oben), jedoch auch darüber hinausgehende Korrektur bis in die nächst tiefere Unterstützungszone bei ca. 1700 - 1735 USD durchaus denkbar.

Empfohlene Grundpositionierung in Gold nach Rallye-Start ab 1615 – 1617 USD (= Dreifach-Tief seit 25.09.) daher mittlerweile nur noch neutral (allenfalls noch sehr kurzfristig begrenztes weiteres Long-Tradingpotenzial) mit mittelfristig zunächst zunehmendem Short-Bias.

 

Chart: Gold mittel-/längerfristig

 

Gold auf TradingView

 

PLATIN

 

Kurzfristig

Flacherer Aufwärtstrend (seit 07.11.) nach bereits erfolgtem Bruch des steileren Aufwärtstrends (seit 04.11.) noch intakt (nächste Widerstände nach Verlassen des seit 11.11. etablierten Konsolidierungskeils bei rd. 1060 USD, danach bei rd. 1080 USD).

Eine künftige Verletzung auch des flacheren Aufwärtstrends unter Unterschreitung der Unterstützungszone von rd. 1007 - 1014 USD würde jedoch vermutlich das Ende der seit 04.11. währenden Kurzfrist-Rallye einleiten.

Momentum zwar weiterhin knapp in der Kaufzone, jedoch seit Kurs-Top vom 11.11. deutlich nachgebend.

 

Chart: Platin kurzfristig

 

Platin auf TradingView

 

Mittelfristig

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusVöllig analog zu Gold: Kurzfristig noch maximal denkbares Trading-Kaufpotenzial bis auf rd. 1100 USD, doch spätestens ab diesem Widerstand dann Eintritt einer klaren Short-Konstellation. Nächste Dreiecksunterstützung nach potenzieller Unterschreitung von 1007 USD aktuell erst bei rd. 940 USD. 

Mittelfristiges Momentum derzeit ebenfalls mit erstem Stagnationsanzeichen.

 

Chart: Platin langfristig

 

Platin auf TradingView

 

15.11.2022 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)