als .pdf Datei herunterladen

NTG24-Tageseinschätzung Gold vom 25.01.2023: Gold mit erhöhten Verkaufssignalen

Korrektur-Fortsetzung auch noch bis unter 1.900 USD möglich

NTG24 - NTG24-Tageseinschätzung Gold vom 25.01.2023: Gold mit erhöhten Verkaufssignalen

 

Am Mittwoch gibt es keine relevanten Konjunkturdaten, die Einfluss auf die Edelmetalle nehmen könnten. Der seit Anfang des Monats anhaltende Aufwärtstrend wird mittlerweile immer flacher und schwächt sich zunehmend ab.

Am heutigen Mittwochmorgen um 10 Uhr ist der Ifo-Index für Deutschland veröffentlicht worden. Die Erwartung der Ökonomen ist mit 90,2 (Dezember noch 88,6) exakt erfüllt worden. Darüber hinaus sind für heute keine weiteren interessanten Konjunkturdaten zu berücksichtigen.

Anzeige:

Werbebanner EMH PM TradeTrotz einer seit 15 Uhr ohne jegliche fundamentale Hintergründe plötzlich wieder sprunghaft verzeichneten Gold-Erholung von 1.020 bis sogar fast 1.039 USD (aus unserer Sicht wieder mal allein ein charttechnisches Trading exakt in der aktuell maximalen, oben genannten Unterstützungs-Widerstands-Tradingrange auf 5-stündiger Chartbasis) liegt das Edelmetall mit dem mittlerweile wieder auf 1.931 USD zurückgekommenen Kurs aktuell weiterhin um - 0,3 % unter seinem gestrigen Tagesschlusskurs.

Die nächste hoch relevante Unterstützung in Fortsetzung des bereits deutlich abgeflachten Aufwärtstrends seit dem 11.01. liegt nun erneut bei 1.920 USD, was heute bislang auch das Tagestief darstellte. Eine deutlichere Unterschreitung von 1.917 USD (= gestriges Tagestief + außerdem aktueller unterer Bollinger-Rand auf 5 Sunden-Chartbasis) würde höchstwahrscheinlich dann nun vorerst den definitiven Aufwärtstrend-Bruch und wohl bestenfalls den vorläufigen Übergang nur noch in eine Seitwärtsbewegung bedeuten.

Im Falle der nachhaltigen Verletzung von 1.917 USD ist die nächste Unterstützung nur noch bei rd. 1.904 USD anzusiedeln (= Unterstützung der im Trend dann praktisch völligen Seitwärtsbewegung seit dem 13.01.). Sollte auch diese Marke verletzt werden, liegt die nächste solide Unterstützung dann nur noch bei rd. 1.885 USD (= Unterstützung des tieferliegenden Aufwärtstrends seit dem 28.12.).

Anzeige:

Banner TradingView

 

Der nächste Widerstand liegt derzeit bei rd. 1.939 USD, was aktuell die obere Begrenzung des seit gestern, dem 24.01. (07:00 Uhr) eingeleiteten Abwärtstrends darstellt. Im Falle der künftigen erneuten Überwindung von 1.939 USD ist ein weiterer Anstieg auf zunächst rd. 1.944 USD möglich (= moderat aufwärts gerichteter Aufwärtstrend-Widerstand seit dem 15.01.).

Auf derzeit zur relevantesten Trendbestimmung maßgeblicher, laufender 4-stündlicher Chartbasis ist das Momentum in Gold nunmehr unter der Ausbildung weiterer Verkaufssignale bereits ebenfalls in die Verkaufszone (< 50) abgeglitten.

 

Chart: Gold kurzfristig

 

Gold auf TradingView

 

25.01.2023 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)