als .pdf Datei herunterladen

Peking fordert Tribut von Tencent

Tencent machten seinen Kotau für Peking und gibt die JD.com Beteiligung auf

NTG24 - Peking fordert Tribut von Tencent

 

Tencent beugt sich dem Willen Pekings. In einem überraschenden Schritt kündigte das Technologieunternehmen den Spin-off der JD.com Beteiligung an die eigenen Aktionäre an. 

Die Transaktion hat erheblichen Umfang. Tencent (KYG875721634) wird an seine Aktionäre 457,3 Millionen Klasse A Aktien von JD.com (US47215P1066) bzw. 86,4 % seiner gesamten Beteiligung an JD.com ausschütten. Das sind umgerechnet 15 % alle Aktien, die von JD.com emittiert wurden. Tencent wird nach der Ausschüttung noch rund 2,3 % seiner Beteiligung an dem Unternehmen halten. 

Diese Sonder-Dividende wird einen Gegenwert von mehr als 16 Mrd. US-Dollar haben. Damit wird sie eine der grössten in der Geschichte Chinas sein. Nach dem Rückzug von Tencent werden dann die Karten neu gemischt. Der grösste Aktionär von JD.com wird Richard Liu Qiangdong werden, der 13,9 % der Aktien hält. Dahinter folgt die amerikanische Einzelhandelskette Walmart (US9311421039) mit einer Beteiligung in Höhe von 9,3 %.

 

Martin Lau verlässt JD.com 

 

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusEs gibt auch personelle Konsequenzen. Der Rückzug von Tencent passiert nicht nur auf dem Papier, sondern unter anderem wird sich auch Martin Lau aus dem Aufsichtsrat von JD.com zurückziehen. Lau ist Executive Director und President von Tencent. Er arbeitet seit 2005 im Unternehmen, nachdem er zuvor für Goldman Sachs (US38141G1040) gearbeitet hatte. Lau fing als Chief Strategy and Investment Officer bei Tencent an. Er ist einer der zentralen Vertreter von Tencent in zahlreichen chinesischen und ausländischen Unternehmen, die mit dem Konzern zu tun haben. Seine Macht und sein Einfluss sind umfassend. Er zählt in diesem Jahr zu den 50 Reichsten in Hongkong. 

 

JD.com Inc.

 

Es war im Kern Laus Strategie, mit zahlreichen Beteiligungen stark im Ausland zu expandieren. Auf ihn geht der Vorstoss zurück, in die Videospielewelt zu investieren. 2016 kaufte Tencent beispielsweise 84 % an der finnischen Supercell. Das ausgesprochen erfolgreiche Unternehmen hat unter anderem Bestseller wie Hay Day, Brawl Stars, Clash of Clans und Clash Royale entwickelt. Auch hatte sich Tencent an Epic Games mit 40 % beteiligt. Das Unternehmen ist vor allem für den Dauerbrenner Fortnite (> 7 Mrd. US-Dollar Umsatz) und die ausgezeichnete Unreal-Engine verantwortlich. Davon abgesehen hält der Konzern weitere Beteiligungen an namhaften Unternehmen wie Didi Global (US23292E1082), Pinduoduo (US7223041028), Kuaishou Technology (KYG532631028), Meituan (KYG596691041) uvm. 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeJD.com ist die zweitwichtigste chinesische E-Commerce-Plattform. Aus wirtschaftlicher Sicht gibt es für Tencent keinen Grund, diese Beteiligung abzugeben bzw. sich zurückzuziehen. Das ganze Unterfangen resultiert einzig und allein aus dem Willen Pekings, die grossen Technologieunternehmen zu entmachten und zu bestrafen, indem sie entflechtet werden. Denn was sie in den vergangenen drei Jahrzehnten gross gemacht hat, waren die zahllosen Beteiligungen, die man eingegangen ist.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

24.12.2021 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)