als .pdf Datei herunterladen

NTG24 AKTIEN KONSERVATIV: DANAHER und CAPGEMINI glänzen, ELEVANCE HEALTH korrigiert deutlich (Woche vom 18.07. – 22.07.)

Bericht zur Börsenwoche 18.07. – 22.07.

NTG24 - NTG24 AKTIEN KONSERVATIV: DANAHER und CAPGEMINI glänzen, ELEVANCE HEALTH korrigiert deutlich (Woche vom 18.07. – 22.07.)

 

In der Börsenwoche vom 18.07. – 22.07. konnte das Aktienportfolio des Strategiedepots / Wikifolio-Zertifikats NTG24 AKTIEN KONSERVATIV trotz seines im Wochendurchschnitt rd. 67 % betragenden Brutto-Investitionsgrads (vor Absicherungen) verglichen mit dem um + 1,7 % festeren MSCI World (Euro)-Index auf Euro-Basis nur enttäuschend gering um + 0,2 % zulegen.

Der Hintergrund, warum das Aktienportfolio des Strategiedepots Aktien Konservativ bzw. des Wikifolios NTG24 AKTIEN KONSERVATIV dem MSCI World (Euro)-Index in der vorangegangenen Woche derart stark hinterherhinkte, war allerdings weit weniger der nur geringen Anzahl (lediglich 6 von 20 Positionen) der zudem fast durchweg nur in einem überschaubaren Maße eingetretenen Abschwächung einzelner Aktienpositionen zuzuschreiben, als vielmehr der Tatsache, dass selbst die 14 Aktienpositionen mit positiven Performance-Vorzeichen infolge ihrer durchweg ausschließlich eher defensiven Unternehmens- und Ertragsprofile mit der seit der letzten Woche nun erheblich gestiegenen Risikofreude an den internationalen Aktienmärkten (Übergang in den sog. „Risk On-Modus“, ablesbar an größter Outperformance der seit Jahresbeginn am stärksten gefallenen Titel, egal welcher Branchen) in keiner Weise mithalten konnte.

Anzeige:

Werbebanner WikifolioDennoch verzeichnete auch das Aktienportfolio des Strategiedepots / Wikifolio-Zertifikats NTG24 AKTIEN KONSERVATIV in der letzten Woche vereinzelt in ihrem Ausmaß auffällig positive Titelentwicklungen, aus denen insbesondere der deutliche Kursaufschlag im Titel der US-amerikanischen DANAHER CORP. (US2358511028) um + 7,1 % wie auch der französischen CAPGEMINI (FR0000125338) um + 3,2 % herausragten.

Die Aktie der US-amerikanischen DANAHER CORP. stieg in der letzten Woche besonders kräftig, nachdem der hinter THERMO FISHER SCIENTIFIC (US8835561023) gemessen am 2021er Jahresumsatz von rd. 29,5 Mrd. USD wie auch einer aktuellen Blue Chip-Aktienmarktkapitalisierung von fast 220 Mrd. USD weltweit zweitgrößte Hersteller medizin- und life sciences-technologischer Diagnose- und Analysegeräte unterschiedlichster Anwendungsbereiche (5 Kernsegmente: Medizinische Test- und Messverfahren; Laboranalysen und Reagenzien; Umweltanalysen; zahnmedizinische Diagnose-, Behandlungs- und Präventionstechnologien; industrielle und pharmazeutische Substanzanalysen) am 21.07. zum 2. Quartal ein herausragendes Ergebnis vorgelegt hatte, das die Konsensprognosen der Analysten auf allen Zahlenebenen weit überstieg.

So konnte trotz der vom Konzern im 2. Quartal explizit betonten, erheblichen Umsatz- und Gewinnminderung durch den Wegfall zahlreicher ehemaliger Corona-Forschungsaufträge der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr dennoch hoch solide um + 7,4 % auf 7,75 Mrd. USD gesteigert werden (Konsensprognose der Analysten nur knapp 7,3 Mrd. USD), der operative EBIT-Gewinn kletterte sogar um + 10,0 % auf 2,2 Mrd. USD (Konsens nur 1,85 Mrd. USD) und der Nettogewinn je Aktie auf international üblicher Non GAAP-Basis (d.h. bereinigt außerordentliche / einmalige Sondererträge / -aufwendungen) wurde schließlich nochmals stärker um + 12,2 % auf 2,76 USD je Aktie ausgebaut (Konsensprognose lediglich 2,35 USD je Aktie).

In dieser exzellenten Ergebnisentwicklung stellte sich mit dem zunehmenden Wegfall Corona-abhängiger Geschäftserträge die bereits seit Jahrzehnten (Gründung: 1969) weltweit anerkannteste und hervorragende Diversifikation von Danaher in einer Vielzahl weiterer Analyseverfahrens- und Gerätetechnologien für o.g. Medizin- und Life Sciences-Felder somit nun als ein unschätzbarer Vorteil heraus, was auch dadurch völlig offenkundig wird, dass im 2. Quartal in allen 3 übergeordneten Konzern-Hauptdivisionen „Life Sciences“ (Ende 2021 weitaus größte Sparte mit 51 % Umsatzanteil), „Medizinische Diagnostikgeräte und -verfahren“ (33 % Umsatzanteil) und auch „Umwelt-Dienstleistungen“ (16 % Umsatzanteil) die Umsätze gegenüber dem Vorjahr sehr homogene Wachstumsraten von + 6,0 % (Life Sciences), + 6,5 % (Umwelt) und + 9,5 % (Diagnostik) verzeichnet hatten.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Ohne dies zu näher zu quantifizieren, gab Danaher außerdem auch für das 3. Quartal und das Gesamtjahr 2022 eine von den Analysten wie Anlegern fraglos zu Recht als „bullish“ bewertete Umsatzprognose ab, indem nach dem Umsatzanstieg um + 7,4 % im 2. Quartal nun sowohl für das 3. Quartal wie auch das Gesamtjahr 2022 Umsatzwachstumsraten in einem „hoch einstelligen Prozentsatz“ (d.h. also vermutlich noch über die Wachstumsrate des 2. Quartals hinausgehend) angekündigt wurden, und dies sogar auch trotz der ergänzenden Aussage des Konzernvorstands, dass der wesentlichste Corona-bezogene Projektbereich entsprechender Testverfahren und -auswertungen im Gesamtjahr 2022 wohl insgesamt nur noch ein unterdurchschnittliches Wachstum im „niedrig einstelligen Prozentbereich“ aufweisen dürfte.

Nach dieser glänzenden Zahlen- und Ausblicks-Präsentation von Danaher stuften die Analysten ihre Kursziele für die Aktie daher auch völlig begründet serienweise hoch, so z.B. Barclays von 290 auf 310 USD, Robert W. Baird von 319 auf 325 USD, RBC von 301 auf 317 USD und die UBS von 297 auf 323 USD. Lediglich das Analysehaus Cowen revidierte ihr bis dahin allerdings schon ambitioniertes Kursziel für die Aktie marginal von 343 auf nunmehr 340 USD.

Der Mittelwert dieser nach dem 21.07. korrigierten Kursziele liegt derzeit somit bei 323 USD, was gegenüber dem jetzigen Kurs von nur 291 USD also einem derzeitigen impliziten Aktien-Unterbewertungs-Urteil um – 11 % entspricht und wir auch angesichts des derzeit überschaubaren KGVs (2024e) von nur 24 für vollauf nachvollziehbar halten.

Wir empfehlen den Titel daher gerade auch konservativen Anlegern weiterhin uneingeschränkt zum Kauf.

 

Chart: DANAHER (in US-Dollar)

 

DANAHER auf TradingView

 

Einen sehr erfreulichen Kursaufschlag um + 3,2 % verzeichnete in der Woche von 18. – 22.07. außerdem auch die die Aktie von CAPGEMINI, der 1967 gegründeten und in Paris ansässigen, größten ganzheitlichen Unternehmensberatungsgesellschaft Europas, deren natürlich auch weltweit ausgerichtetes Dienstleistungsangebot jedoch eine Schwerpunktsetzung vor allem im Bereich des IT-sowie allgemeinen Outsourcing-Consultings hat (u.a. im Jahr 2000 Übernahme der gesamten IT-Beratungssparte von Ernst & Young / EY).

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeOhne jegliche fundamental neue Unternehmensnachrichten erfolgte der Kurssprung der Aktie ausschließlich aufgrund hoher Analysten- und Anlegererwartungen an die nun am 29.07. vermeldeten Ergebniszahlen zum 1. Halbjahr (diese werden wir noch in Kürze detailliert kommentieren), die vor dem 29.07. mit den sehr zuversichtlichen Prognosen eines Umsatzanstiegs gegenüber dem Vorjahr um fast + 20 % sowie einer damit verbunden Steigerung des Nettogewinns je Aktie um sogar fast + 40 % einhergingen.

 

Chart: CAPGEMINI

 

CAPGEMINI auf TradingView

 

Die einzige Aktie, die im Strategiedepot / Wikifolio-Zertifikat NTG24 AKTIEN KONSERVATIV in der Börsenwoche vom 18.07. – 22.07. deutlich korrigierte, war hingegen die Aktie von ELEVANCE HEALTH (US0367521038) gewesen, die im gesamten Wochenverlauf gleich - 6,0 % einbüßte.

Hintergrund dieses Kurssturzes war trotz deutlicher Überbietung aller Analystenschätzungen mit der am 20.07. erfolgten Vorlage der Zahlen zum 2. Quartal ausschließlich gewesen, dass die hoch dynamischen Umsatz- und Gewinnsteigerungen des zweitgrößten Krankenkassen- und Medicare-Abwicklungs-Dienstleisters der USA von einer kurzfristig nur marktunterdurchschnittlichen bzw. verzögerten Umwälzung jüngster Pharmakosten-Steigerungen auf entsprechende Prämienanhebungen und einen dadurch entstandenen Druck auf die Gewinnmargen begleitet wurden.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistWie wir jedoch bereits in unserer damaligen Analyse dieser Ergebnisvorlage, die Sie auch hier noch einmal abrufen können, ausführlich dargelegt und begründet hatten, stufen wir diese Aktienreaktion auf den insgesamt hochsoliden Quartalsbericht von Elevance Health jedoch auch weiterhin als maßlos übertrieben ein und empfehlen den Titel konservativen Anlegern auf seiner aktuellen KGV-Bewertungsbasis (2024e) von gerade einmal nur 13 daher nach wie vor uneingeschränkt zum Kauf.

 

Chart: ELEVANCE HEALTH (in US-Dollar)

 

ELEVANCE HEALTH auf TradingView

 

30.07.2022 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Anzeige:

Seit 18.05.2022 wurde durch den Emittenten Lang & Schwarz unter der ISIN DE000LS9TGJ3 mit Marktzulassung in Deutschland das Zertifikat auf das Wikifolio NTG24 AKTIEN KONSERVATIV aufgelegt, welches auf dem am 26.02.2019 ins Leben gerufenen gleichnamigen Strategiedepot von NTG24 basiert. Sämtliche Informationen zum Anlageprofil dieses Wikifolios und den technischen Handelsmerkmalen des Zertifikats finden Sie hier.

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)