als .pdf Datei herunterladen

Nvidia: Nun krass überbewertet, Umstufung von KAUFEN auf VERKAUFEN / Tausch in AMD

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 07.11.2021

NTG24 - Nvidia: Nun krass überbewertet, Umstufung von KAUFEN auf VERKAUFEN / Tausch in AMD

 

In der zurückliegenden Woche verzeichnete das Themendepot Zukunftstechnologien einen nahtlos fortgesetzten, erneuten starken Wertanstieg um + 3,8 %, womit das Depot selbst den Kursgewinn des MSCI WORLD (Euro)-Indexes von + 2,0 % ein weiteres Mal hinter sich ließ. Seit seiner Auflegung am 04.05.2020 verbuchte das Depot auf Währungsbasis Euro per 07.11. damit nun eine Nettoperformance unter Ausschluss von Dividendenzahlungen von + 88,2 %. Dies entsprach gegenüber dem MSCI World (Euro)-Index seit dem Depotstart einer erheblichen Outperformance um + 34,6 %.

Unter den gleich 5 Aktien im Themendepot Zukunftstechnologien, die in der letzten Woche jeweils prozentual zweistellige Kursaufschläge verzeichneten, war eine der stärksten von ihnen erneut die zugleich auch im Strategiedepot Aktien Spekulativ allokierte Aktie des weltgrößten Herstellers von PC/Laptop-Graphikchips, -karten sowie -prozessoren NVIDIA (US67066G1040), die auf einen Schlag um weitere + 16,4 % nach oben katapultiert wurde.

Anzeige:

Werbebanner ZB-SeminarHintergrund dieser weiteren, auch charttechnischen Kursrakete auf ein erneutes Aktienrekordniveau waren Spekulationen, dass Nvidia auf ihrer nun vom heutigen 08.11. – 11.11. erneut veranstalteten, alljährlichen sog. GTC-Konferenz über neueste Entwicklungen in den Gebieten u.a. der Künstlichen Intelligenz (AI), dem Ausbau von Datenübertragungsvolumina und -geschwindigkeiten (Big Data), neuesten Technologien in schnellsten und exaktesten digitalen Graphikerzeugungen und systematischer Datenstrukturierungen und -analysen im Rahmen von Cloud-Anwendungen möglicherweise zugleich auch konkretere Angaben zu ihrem aktuell potenziell revolutionärsten, jedoch noch stark in der Zukunft schwebenden konzerninternen Projekt „OMNIVERSE“ machen würde.

Dieses Projekt ist grundsätzlich darauf ausgelegt, über eine weltweit erstmalige, AI-gesteuerte sog. „Metaverse“-Plattform künftig zwischen Unternehmen digitale 3 D-Graphik-Erzeugungen direkt auszutauschen, in Echtzeit zu simulieren und zu optimieren und damit letzten Endes nach den Ambitionen von Nvidia branchenübergreifend nahezu sämtliche 3 D-Graphik-gestützten Produkt- und Design-Entwicklungsprozesse auf eine weitere bislang unerreichte Effizienz- und Qualitätsstufe anzuheben (und dies in jeglichen denkbaren Anwendungsfeldern, wie dem Bereich klassischer Industrieprodukte, von Design- und Ingenieursdienstleistungen z.B. im Bau-/Architektur- und Medizintechnikwesen, im Fahrzeugsektor inklusive der Elektromobilität wie auch dem breiten Feld der Robotik und Prozessautomatisierung).

 

Hype des Nvidia-Aktienkurses kurzfristig weit übertrieben, Aktie VERKAUFEN

 

Als die aufsehenerregendste, erste offizielle Analystenreaktion auf diese Spekulation hob der Aktienanalyst des renommierten US-Hauses Wells Fargo sein Aktienkursziel von Nvidia zwar gleich um gut + 30 % neu auf 320 USD an (aktueller Kurs: 309 USD), was den letztwöchigen weiteren Aktienkurssprung vollauf erklärt, ohne dass dieser Schritt jedoch bislang von jeglichen weiteren Kurszielanhebungen anderer Analysehäuser begleitet wurde.

Der Fakt hat somit aktuell auch weiterhin Bestand, dass basierend auf dem aktuellen Konsensschätzungs-KGV (01/2024e) von gewaltigen 57 die Analysten die Aktie von Nvidia mittlerweile nun als krass um rd. 24 % als überbewertet einstufen (offizielles aktuelles Konsenskursziel: 235 USD).

Auch wenn wir in unserer letzten Kaufempfehlungsstudie zu Nvidia vom 02.11. ausgeführt haben, dass realistischerweise unter langfristig voraussichtlich deutlicher Überbietung aller Analystenschätzungen das KGV (01/2024e) zum damaligen Zeitpunkt wohl lediglich mit rd. 42 und die Aktie aus unserer Sicht damit als fair bewertet zu taxieren war, so ist auch dieses als realistischer anzusiedelnde KGV nach unserer Prognostik nun zumindest wohl doch in jedem Fall auf rd. 51 angestiegen.

Basierend auf dem von uns grundsätzlich inhaltlich geteilten Konsens der Analysten kommen daher auch wir zu dem Schluss, dass der Nvidia-Aktie aktuell (inkl. dem heutigen weiteren Kursanstieg um fast 4 %) zweifellos eine Überbewertung um zumindest rd. 20 % zu attestieren ist, was auch bei einer noch so exzellenten Quartalszahlenvorlage am 17.11. (Konsensschätzung: Umsatz + 44 %, Nettogewinn + 51 % gegenüber Vorjahr) wie auch erst recht im Vergleich zu der selbst nach ihrem heutigen erratischen Kurssprung um + 11 % noch immer um gut 35 % niedriger als Nvidia bewerteten Aktie der perspektivisch sicher kaum weniger wachstumsstarken und zudem aktuell ebenso auch im Graphikprozessor-Bereich expandierenden AMD (US0079031078) gilt (deren Konsens-KGV (2023e) von nur rd. 37 aktuell mit 57 bei Nvidia zu vergleichen).

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistNachdem seit unserer letzten Nvidia-Kaufempfehlung vom 02.11. Anleger, die dieser am gleichen Tag selbst noch zum NASDAQ-Höchstkurs von 266,8 USD gefolgt sind, bis heute schlechtesten Falls ebenfalls einen satten Kursgewinn (in USD) von mindestens rd. 15,7 % hätten verbuchen können, stufen wir die Aktie von NVIDIA aus den geschilderten, gravierenden Überbewertungsgründen daher nun mit sofortiger Wirkung von KAUFEN auf VERKAUFEN und empfehlen im gleichen Zuge - gerade auch unter längerfristigen Aspekten - nun einen ebenso unverzüglichen Umstieg in die Aktie von AMD.

Diesen Umtausch von NVIDIA in AMD haben wir auch in unseren Strategie-/Themendepots Zukunftstechnologien und Aktien Spekulativ in exakt der gleichen Weise zur heutigen NASDAQ-Eröffnung (08.11.) unter Beibehaltung einer jeweiligen Liquiditätsquote beider Depots von rd. 10 % vorgenommen.

 

Chart: NVIDIA und AMD gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

Und abschließend auch noch eine Mitteilung in eigener Sache:

 

Im Rahmen des am 29.09. ab 19 Uhr in Essen abgehaltenen Seminars der ZÜRCHER BÖRSENBRIEFE in Kooperation mit unserem Vermögensverwaltungs- und Finanzberatungs-Partner LUCRUM CAPITAL unter dem Leittitel „Anlagestrategien für 2022“ werde u.a. auch ich einen Vortrag zum Thema "Zukunftstechnologien - Die Zukunft des Investierens" halten, in dem von mir nicht nur aussichtsreiche Innovationstrends und -Aktien wie die z.B. der oben genannten NVIDIA / AMD, sondern auch jegliche weitere richtungsweisende Zukunftsfelder inklusive interessantester zugehöriger Aktien präsentiert werden.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen zu diesem Seminar und den hiermit verbundenen regen persönlichen Austausch mit Ihnen würden meine Kolleginnen / Kollegen und ich uns daher sehr freuen.

Den Link zur Seminaranmeldung inklusive aller ergänzenden Programminformationen finden Sie auch noch einmal hier: https://www.zuercher-boersenbriefe.ch/Seminar.

 

08.11.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)