als .pdf Datei herunterladen

Starke Erholung der Platinschmuck-Nachfrage im 1. Quartal 2021

Globale Platin-Nachfrage des Schmucknachfrage erholt sich weiter

NTG24 - Starke Erholung der Platinschmuck-Nachfrage im 1. Quartal 2021

 

Die Nachfrage des Schmucksektors nach Platin hat sich in 3 der 4 Kernmärkte im 1. Quartal 2021 wieder deutlich erholt. Während diese in China, Indien und den USA zulegen konnte, ging sie im größten Markt für Platinschmuck, Japan, noch zurück. Die Schmucknachfrage nach Platin stellt eine bedeutende Nachfragekomponente des globalen Platinmarktes dar, macht sie doch rund ein Viertel der weltweiten Nachfrage nach Platin aus.

Die Bedeutung von Platin wird oftmals aus seiner Bedeutung in der Automobil-Industrie als Katalysator hergeleitet. Zudem wird auf die zunehmende Bedeutung von Platin als Investment-Alternative verwiesen.

Für eine ausgewogene Perspektive sollte allerdings auch ein Blick auf den Schmucksektor hinzugefügt werden, denn dieser ist von seinem Einfluss ebenfalls von nicht zu unterschätzender Bedeutung, wie ein Blick in die letzten Quartals-Analysen des Platinum Investment Council (PIC) zeigt.

Für das 1. Quartal 2021 stellt der PIC für den globalen Platinmarkt nicht nur ein Angebotsdefizit von 19.000 Unzen fest. Vergleicht man die einzelnen Nachfrage-Komponenten für das Berichtsquartal, so zeigt sich zunächst der hohe Anteil der Nachfrage aus der Automobil-Industrie, welche 689.000 Unzen der Gesamtnachfrage von 1.969.000 Unzen ausmacht.

Zweitgrößte Nachfragekomponente war im 1. Quartal 2021 die Industrie mit 662.000 Unzen, wobei vor allem die chemische und die Glasindustrie bedeutende Sektoren waren.

Aber schon an dritter Stelle und weit vor der Investmentnachfrage, die 140.000 Unzen betrug, lag die Nachfrage des Schmucksektors. Dieser lag bei 478.000 Unzen und machte 24,3 % und damit ein Viertel der globalen Platinnachfrage aus.

Vor diesem Hintergrund sind auch Entwicklungstrends der globalen Platinschmuck-Nachfrage relevant, wie sie etwa die internationale Platin-Gilde (Platinum Guild International (PGI)) veröffentlicht. Diese konstatiert in ihrem neuesten ,,Platinum Jewellery Business Review (PJBR) Q1 2021‘‘ eine deutliche Erholung der weltweiten Nachfrage nach Platinschmuck.

Die PGI stellt für das 1. Quartal dieses Jahres trotz der anhaltenden Risiken einer neuen Corona-Welle eine deutliche Erholung in 3 der 4 Kernmärkte für Platinschmuck – China, USA und Indien. Nur Japan machte eine Ausnahme.

Anzeige:

Werbebanner Trading SeminarIn China führte die Kontrolle über die Corona-Verbreitung zu einer starken Erholung des Konsumenten-Sentiments im Schmucksektor, wovon auch Platin profitierte. So erhöhte sich die Fertigung von Platinschmuck bei den PGI-Partnern gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal um 65 %, während die Verkaufspartner von PGI einen Umsatzanstieg von 52 % berichteten. In den USA stiegen die Umsätze bei den PGI-Partnern gegenüber dem 1. Quartal 2020 um 11 %, und in Indien legten die Verkäufe parallel um 17 % zu.

In Japan, dem größten Markt für Platinschmuck weltweit, gingen dagegen die Platinschmuck-Umsätze bei den PGI-Partnern im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal um 5,5 % zurück.

Bei der Bewertung der Nachfragedynamik der einzelnen Länder sollte auch die jeweiligen Beschränkungen des Einzelhandels sowie die Entwicklung des Platinpreises in der jeweiligen Landeswährung berücksichtigt werden. So ist etwa der Platinpreis in chinesischen Yuan durch die starke Aufwertung der chinesischen Währung deutlich preiswerter geworden, was die Nachfrage der preiselastischen chinesischen Nachfrage insgesamt gefördert haben dürfte.

 

 

Und was ist das Fazit?

 

Die Schmucknachfrage machte im 1. Quartal 2021 rund ein Viertel der globalen Gesamtnachfrage nach Platin aus. Damit stellt die Schmucknachfrage einen bedeutenden Bestimmungsfaktor für die physische Nachfrage nach Platin dar. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund des kleinen Marktes von Bedeutung, denn die Jahresminen-Produktion von Platin im Jahr 2020 nach Angaben von Statistika bei 170 Tonnen nach 186 Tonnen im Jahr 2019.

 

14.06.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)