als .pdf Datei herunterladen

Wohin swingt der Silberpreis?

Woher kommt der nächste Impuls für Silber?

 

Wie wir bereits mehrfach betont haben, befindet sich der Silberpreis in einer spannenden charttechnischen Ausgangslage.

Zwar mehren sich die Anzeichen, dass auch ein Ausbruch nach oben erfolgen kann. Dies ist aber nicht die einzige Richtung für den Silberpreis.

Bislang bewegt er sich mit tieferen Hochs entlang seiner Unterstützung bei rund 17,30 Dollar auf Tagesbasis. Die tieferen Hochs deuten eine Konsolidierung an, gleichzeitig schwächen aber die wiederholten Tests der Unterstützung dieselbe.

 

XAG

 

Gleichzeitig schrammt der Silberpreis an seiner etwas flacheren und kürzeren Aufwärtstrendlinie entlang (s. Chart 1 und 2).

Da zuvor bei der ersten Gegenbewegung nach dem März-Tief keine deutliche Korrektur erfolgte, stellt sich nun die Frage, wie es für Silber weitergeht.

Ein Blick auf Chart 2 zeigt, dass sich auf Stundenbasis eine gewisse Müdigkeit abzeichnet. Will man aber charttechnisch neuen Schwung holen, braucht man entweder bei gleicher Datenlage einen Rücksetzer zum Schwungholen oder neue Informationsimpulse.

 

Silber

 

Derzeit sieht es aber so aus, als stiege das Risiko einer stärkeren Bewegung nach unten.

Auch ein Blick auf die Fibonacci-Retracements zeigt, dass ein Rückgang auf das 38,2 %-Retracement einen Test des Ausbruchsniveaus darstellen würde, welches sich aus dem Zwischenhoch der ersten Aufwärtsbewegung ergibt (s. Chart 3, gelbes Rechteck).

 

Silberpreis

 

Man sollte auch in Erinnerung behalten, worum es bei dem Break über die Marke von rund 18,50 Dollar geht. Es geht um die langfristig vorletzte Hürde vor einem gewaltigen mehrjährigen Kaufsignal bei Silber.

Dass dies nicht ohne Finte und Bärenfalle abgeht, entspricht so ganz dem Wesen des Silberpreises – eben nichts für Witwen und Waisen.

Gleichwohl gibt es genug fundamentale Gründe, warum Silber auch einfach mit einem Rutsch das Widerstandsniveau von 18,50 Dollar hinter sich lassen könnte. Gesünder wäre aber ein nochmaliges ,,Schwungholen‘‘.

 

Fazit

 

Silber ist spannend und sicherlich nichts für schwache Gemüter. Ein Rückgang bis in den Bereich von 15,80 Dollar sollte keinen Bullen überraschen. Wir empfehlen aber keinen Szenarien zum Ausstieg, ohne auch eines für einen Wiedereinstieg zu haben!

 

30.06.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur