als .pdf Datei herunterladen

Was sagt das Gold-Silber-Ratio?

Beauty-Contest von Gold und Silber

 

In der anhaltenden Konsolidierungsphase bei Edelmetallen und den Minenaktien ist die Suche nach relativen Vorteilen in der Ausgangslage von nicht geringem Einfluss auf die spätere Wertentwicklung des Investments. Langfristiges Investmentziel oder kurzfristige Trading-Gewinne sind dabei nur die eine Hälfte der Medaille. Denn so wie die Verlustbegrenzung das Kapital schützt, schafft das Timing des (Wieder-)Einstiegs eine höhere Eintrittswahrscheinlichkeit für Gewinne. Dabei spielt auch eine Rolle, wie tief und mit welchem Muster ein Wert korrigiert.

 

Goldmünzen

Bildnachweis: © EMH Service GmbH

 

Ein Blick auf die relative Wertentwicklung von Gold (orange) und Silber (grau) zeigt, dass Silber zu Beginn der Aufwärtsbewegung hinterherhinkte, um dann ab Ende August 2019 deutlich stärker zu steigen. Interessant dabei ist, dass Silber bis heute seinen relativen Performancevorteil auch in der ausgeprägten Konsolidierung nicht aufgegeben hat und in den letzten Tagen sogar wieder an relativer Stärke gegen Gold gewonnen hat.

 

Gold versus Silber

 

Diese Tatsache sollte auch bei der Bewertung des Gold-Silber-Ratios Beachtung finden. Auf Monatsbasis wurde im September 2019 der Aufwärtstrend intramonthly gebrochen, schloss aber per Monatsultimo wieder darüber, weil Silber in 2 Schüben ab 05.09.2019 und 25.09.2019 stärker fiel als Gold.

 

GSR

 

Der Bruch des Aufwärtstrends kann jedoch bedeuten, dass Silber vor einer längeren Phase zunehmender Outperformance gegenüber Gold steht! Deshalb sollte man genau hinschauen, wie sich in den nächsten Wochen das Gold-Silber-Ratio entwickelt. Sollte sich der Trendbruch bestätigen, ist von einer höheren Gewinnchance von Silber gegenüber Gold, aber auch von Silberminenaktien gegenüber Goldminenaktien und den jeweiligen Minenindizes auszugehen.

 

Fazit

 

Wir empfehlen, die weitere Entwicklung genau zu beobachten. Die Konsolidierungsmuster beider Metalle suggerieren, dass es in den kommenden 2 Wochen wenigstens zu einer ersten Richtungsentscheidung kommen wird, die auch über eine Verlängerung der Konsolidierung oder über den Beginn einer neuen Aufwärtsbewegung entscheiden dürfte.

 

22.10.2019 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur