als .pdf Datei herunterladen

Platin, Palladium und das Südafrika-Risiko

Platin und Palladium mit Corona-Aufschlag

 

Wenn es noch eines Nachweises bedurfte, welchen Einfluss Südafrika auf den Preis von Platin und Palladium (und Rhodium) hat, dann kann man ihn heute studieren.

Die Entscheidung des südafrikanischen Präsidenten Ramaphosa, wegen der Coronavirus-Krise ab Donnerstag Mitternacht eine zunächst 21-tägige Ausgangssperre bis zum 16.04.2020 einzuführen, zeigt auch im Edelmetallsektor seine drastischen Auswirkungen.

Dabei sollen Läden und Unternehmen mit Ausnahme von Apotheken, Banken, Supermärkten und Tankstellen geschlossen bleiben.

Eine Folge dieser Entscheidung ist, dass fast alle Minenunternehmen in dieser Zeit stillstehen. Der südafrikanische Minenrat beurteilte diese Entscheidung als radikal und vorbeugend und geeignet, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Allerdings werde dies gravierende Auswirkungen auf die Förderung der Metalle haben.

Südafrika hat einen Anteil an der weltweiten Produktion von Platin von rund 70 % und von 35 % bei Palladium, was bei einem Lock-down in den nächsten drei Wochen einen Rückgang des weltweiten Angebots von 4 % und 2 % ergibt.

 

Platin und Palladium

 

Dies spiegelt sich auch in der Kursentwicklung beider Metalle wider (Platin orange, Palladium hellblau). Bislang konnte Platin um 9,38 % zulegen, und Palladium sogar um 11,32 %. Gold stieg gleichzeitig um 4,31 % und Silber um 6,3 % und damit deutlich schwächer.

 

Fazit

 

Das Klumpenrisiko Südafrika für das Angebot von Platin und Palladium wird erneut deutlich. Dies zeigt auch, wie begründet die Diversifizierungsstrategien einiger Minenunternehmen diesbezüglich sind. Denn außer der derzeitigen Begründung für den Shutdown, den Coronavirus, gibt es in Südafrika noch weitere Potenziale für eine Lieferunterbrechung. Aus dieser Perspektive ist die aktuelle Entwicklung nur eine Erinnerung an den strategischen Handlungsbedarf, sowohl bei der Diversifizierung der Förderung als auch in Bezug auf die Produkte.

 

24.03.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur