als .pdf Datei herunterladen

Enphase Energy, ISI-Dentsu, Xinyi Solar, EHealth: Wochen-Update Themendepot Zukunftstechnologien

Update zum Themendepot Zukunftstechnologien 24.01.2021 - Teil 2

 

Das grundsätzlich sehr offensiv ausgerichtete und gegenüber den breiten Weltaktienmärkten nochmals mit einem erhöhten „Chance-Risiko-Hebel“ ausgestattete Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN verzeichnete angesichts der ausgeprägten relativen Stärke von Technologie- und sonstigen Wachstumsaktien in der letzten Woche einen weit stärkeren stärkeren Wertzuwachs als der MSCI World (Euro) - Index und legte um + 2,4 % zu.

Hieraus resultierte per 24.01. seit Auflage am 04.05.2020 auf Währungsbasis Euro eine Nettoperformance des Depots (vor Dividenden) von + 48,5 %, womit die Outperformance gegenüber dem MSCI WORLD (Euro) - Index in der Kürze der Depotauflegung nun bereits ein hochgradiges Maß von + 24,2 % erreichte.

Die im Depot gleichauf größten Kurssprünge von jeweils + 11,3 % wiesen hierbei in der letzten Woche die Aktien des in Japan führenden Technologie- und Digitalisierungs-Beratungsinstituts ISI-DENTSU (JP3551530003) wie auch des weltweit zweitgrößten Lieferanten von Wechselrichtermodulen für Solarenergiespeicherungen ENPHASE ENERGY (US29355A1079) auf.

ISI-DENTSU erfreute dabei die Anleger am 21.01. mit der unerwartet positiven Vorab-Nachricht, dass sich der Konzern aufgrund eines exzellenten Geschäftsverlaufs im 4. Quartal 2020 veranlasst sehe, alle ehemaligen Konzernergebnisprognosen für das Gesamtjahr 2020 nun nach oben zu revidieren, und zwar im Umsatz von 105,0 Mrd. JPY auf 108,7 Mrd. JPY (= + 8 % ggü. 2019), im EBIT-Betriebsgewinn von 10,5 Mrd. JPY auf 12,2 Mrd. JPY (= + 22 % ggü. 2019) und im Nettogewinn von 6,9 Mrd. JPY auf 7,4 Mrd. JPY (= + 19 % ggü. 2019).

Treiber dieser sehr erfreulichen Ergebnisentwicklung waren nach Angaben des Konzernvorstands dabei im zurückliegenden Quartal insbesondere herausragende Geschäftsverläufe der Sparten IT-Beratungen für Unternehmenskommunikationssysteme (27 % Konzernumsatzanteil) sowie im Bereich unternehmerischer Prozessautomatisierungen (19 % Konzernumsatzanteil).

Das KGV (2020e) für die Aktie ermittelt sich damit aktuell mit 34 und dürfte sich angesichts der absehbar ungebrochenen Wachstumsdynamik des Konzerns in nur 2 Jahren bis Ende 2022 sogar weiter bis auf nur noch rd. 24 abgebaut haben (= prognostizierter weiterer Nettogewinnanstieg um ca. + 42 %).

Unter diesen Perspektiven ist die Aktie von ISI-DENTSU weiterhin als äußerst attraktiv bewertet einzustufen und bleibt daher natürlich auch weiterhin ein Bestandteil unseres Themendepots ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN. Die endgültigen Ergebniszahlen des Gesamtjahres 2020 wird ISI-DENTSU am 10.02. präsentieren.

 

Chart: ISI-DENTSU gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

Die Aktie von ENPHASE ENERGY profitierte hingegen von einem sehr positiven, im Rahmen einer Online-Analystenkonferenz am 18.01. abgegebenen, Grundtenor des Vorstands für das zurückliegende 4. Quartal 2020 sowie auch die weiteren Einschätzungen des Geschäftsverlaufs in 2021 (prozentual weiterhin deutlich zweistelliges Wachstum der weltweiten Auslieferungen von Photovoltaik-Wechselrichtersystemen (Microinverters) sowie ungebrochene Fortsetzung der weltweiten Auslandsexpansion über die USA hinaus).

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie US-Researchhäuser von JP Morgan Chase und Piper Sandler nahmen dies daraufhin zum Anlass, ihre Kursziele sofort deutlich auf 211 bzw. 230 USD anzuheben, nachdem bereits am 04.01. Goldman Sachs ebenfalls ein neues Kursziel von 232 USD für die Aktie ausgegeben hatte (aktueller Kurs nur 183 USD).

Wir bleiben im Titel von Enphase Energy, die ihre Zahlen zum 4. Quartal am 23.02. präsentieren werden (aktuelle Konsensschätzung: Umsatz + 42 %, Nettogewinn + 38 % ggü. dem 3. Quartal) daher auch weiterhin engagiert.

Ferner ist darauf hinzuweisen, dass zum Börsenschluss am 27.01. nun die Aktie des weltgrößten Solarglas-Herstellers XINYI SOLAR (KYG9829N1025) nach tagelangen starken Gewinnmitnahmen den von uns bei 17,90 HKD gesetzten Stop Loss-Kurs unterschritt und zu diesem Kurs daraufhin sofort mit einem gewaltigen Gewinn von + 267 % seit Einstand aus dem Depot eliminiert wurde.

Dem ist zusätzlich die heute am 29.01. eingegangene Schocknachricht hinzuzufügen, dass der US-weit größte Online-Anbieter von Krankenversicherungen EHEALTH (US28238P1093) nach unerwartet schwachen Krankenversicherungs-Neuabschlüssen unter dem nationalen MEDICARE-Programm ausgerechnet für das üblicherweise saisonal mit Abstand stärkste 4. Quartal 2020 nun eine satte Umsatz- und Gewinnwarnung aussprach.

Der vom Konzern nun für das 4. Quartal avisierte Umsatz von nur 291 – 293 Mio. USD unterschreitet dadurch den bis dahin gültigen Analystenkonsens von 369 Mio. USD massiv, so dass sich der Vorstand von EHealth nun folgerichtig außerdem auch veranlasst sieht, die bisherigen Ergebnisziele des Konzerns für das Gesamtjahr 2020 drastisch nach unten zu korrigieren (Umsatz: 581 – 583 Mio. USD gegenüber bisheriger Prognose von 630 – 670 Mio. USD; Nettogewinn 43,5 – 45,5 Mio. USD gegenüber bisheriger Prognose von 79 – 94 Mio. USD).

Die Aktie von EHEALTH bricht daraufhin aktuell nach deutlicher Befestigung in den letzten Tagen um weitere - 36 % auf nur noch 50,00 USD ein. Hiermit wurde die von uns auf 61,00 USD gesetzte Stop Loss-Marke natürlich ebenfalls schlagartig verletzt, weshalb wir den Titel nunmehr auf dieser Kursbasis ebenfalls aus dem Depot eliminiert haben.

Die Veräußerungserlöse aus diesen Stop Loss-Verkäufen belassen wir angesichts der aktuell erneut zunehmenden Korrekturneigung der Weltaktienmärkte vorläufig in der Liquidität, die sich damit im Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN aktuell auf 15,0 % beläuft.

 

29.01.2021 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)