als .pdf Datei herunterladen

Devisenreserven von Belarus im August deutlich schwächer

Verstärkt sich die Kapitalflucht aus dem Belarus-Rubel?

 

Wie die belarussische Nachrichtenagentur (BelTA) und die Nationalbank von Belarus berichten, betrugen die Gold- und Devisenreserven von Belarus Anfang September rund 7,5 Mrd. US-Dollar.

So lagen diese am 01.09.2020 bei 7,4578 Mrd. US-Dollar. Im August haben sie allerdings dramatisch abgenommen.

Sie fielen um ganze 15,8 % bzw. 1,3996 Mrd. US-Dollar. Wie BelTA mitteilt, war die Verringerung der internationalen Reserveaktiva unter anderem durch den Verkauf der Devisen an der weißrussischen Währungs- und Fondsbörse durch die Nationalbank bedingt. Die Regierung und die Nationalbank beglichen dabei inländischen Auslandsverbindlichkeiten in Devisen in Höhe von 351,7 Mio. US-Dollar.

„Die Gold- und Devisenreserven wurden im August durch Verkauf der Wertpapiere des Finanzministeriums in Devisen sowie Deviseneinnahmen im Haushalt unterstützt“, hieß es aus der Nationalbank.

Man fragt sich aber, wie die Monatsbilanz ausgesehen hätte, wenn diese Unterstützung schwächer wäre oder ganz ausfiele.

Die Kursentwicklung des belarussischen Rubels spiegelt die Konstellation deutlich wider.

 

 

Dieser hatte Mitte August einen weiteren Abwertungsschub erlebt und dabei die Marke von 3 Rubel je Euro überschritten. Dieser Entwicklung war im laufenden Jahr bereits im Zuge des Corona-Schocks ein noch stärkerer Abwertungsschub vorausgegangen.

Laut den Vorgaben zur Geld- und Kreditpolitik für 2020 sollen sich die Gold- und Devisenreserven zum 1. Januar 2021 mindestens auf 7,3 Mrd. US-Dollar belaufen.

 

Fazit

 

Die Entwicklung des belarussischen Rubels spiegelt sowohl die fragile politische Situation wie auch die schwache außenwirtschaftliche Positionierung des Landes wider. Solange sich diese Rahmenbedingungen nicht strukturell verbessern, ist von einem Anhalten des Abwertungstrends, der seit Auflösung der UdSSR besteht, auszugehen.

 

09.09.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur