als .pdf Datei herunterladen

Aktie von ETSY reagiert auf russische Vorwürfe

ETSY Inc. verstärkt Korrekturmodus

NTG24 - Aktie von ETSY reagiert auf russische Vorwürfe

 

Die Aktie des Online-Marktbetreibers ETSY litt zuletzt unter einer Meldung aus Russland über die gerichtliche Einschränkung der dortigen Handelsaktivitäten. Wie die jüngsten Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2021 aber beweisen, erfreut sich das Geschäftsmodell des Unternehmens anhaltender und zunehmender Beliebtheit, was einem aktiven Risikomanagement jedoch nicht entgegensteht. Die Aktie befindet sich in unserem Strategiedepot Aktien Spekulativ.

Zu den großen Gewinnern nicht nur der anhaltenden Corona-Pandemie, aber eben auch dadurch bedingter Anpassungen gehört der Betreiber der weltgrößten Kunst- und Handwerks-Handelsplattform ETSY Inc. (US29786A1060).

Aufgrund seiner enormen Wachstumsdynamik und einer dieser entsprechenden Outperformance großer Aktienindizes wie dem MSCI World und dem US-Heimatindex S&P 500 befindet sich die Aktie in unserem Strategiedepot Aktien Spekulativ mit einem aktualisierten Stoppkurs von 204 US-Dollar.

Chart 1 zeigt dabei die deutliche Besserentwicklung der ETSY-Aktie gegenüber dem S&P 500 – Index.

 

 

Wie wir beim Kauf bereits darlegten, erhält das Unternehmen seine Wachstumstreiber nicht nur vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.

Dies bestätigten auch die letzten Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2021.

Gleichwohl korrigierte die Aktie im Zuge der aktuellen Korrekturphase am US-Aktienmarkt deutlicher. Im Falle einer Fortsetzung der Konsolidierung könnte es zu einem Test der seit dem Corona-Crash im März 2020 laufenden mittelfristigen Aufwärtstrend-Linie kommen (s. Chart 2).

 

 

In der vergangenen Woche gab die Aktie erneut deutlich nach. Auslöser war die Meldung, dass ETSY’s russischer Marktplatz von der russischen Regulierungsbehörde ab dem 01.12.2021 gesperrt wird.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistGrundlage für diesen Schritt war eine Entscheidung eines Gerichts in der russischen Stadt Tambow. Dort war eine Klage der russischen Staatsanwaltschaft eingegangen. Darin reklamierte diese, dass die ETSY-Seite „Gucci-Replik“ Informationen mit einer Werbung und dem Verkauf von Zubehör der Marke Gucci mit Lieferung im ganzen Land enthielt, aber es keine Informationen zu Vereinbarungen mit dem Urheberrechtsinhaber ersichtlich waren. Das Gericht befand, dass eine Verbreitung dieser Informationen im Land verboten sind. Dies sei nach Ansicht des Gerichts nötig, da ETSY mit dem Protokoll HTTPS arbeitet, das es der Regulierungsbehörde technisch unmöglich macht, nur bestimmte Seiten zu blockieren, weshalb die Webseite insgesamt gesperrt wurde.

 

Und was ist das Fazit?

 

Für die einen dürfte die jüngste Beschränkung der ETSY-Aktivitäten in Russland vor dem Hintergrund der starken Entwicklung der ETSY-Aktie ein Grund sein, diese Gewinne mitzunehmen.

Wir halten jedoch nicht zuletzt aufgrund der erst kürzlich bestätigten enorme positiven Geschäftsdynamik an der ETSY-Aktie fest. Dem steht ein aktives Risikomanagement mit Stoppkursen jedoch nicht entgegen.

 

06.12.2021 - Arndt Kümpel

Unterschrift - Arndt Kümpel

 

Anzeige:

Sie möchten Aktien aus diesem Artikel einfach, schnell und professionell handeln?


Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.


Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

  • - 06.12.2021 18:32:03 Uhr


 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)