als .pdf Datei herunterladen

Etsy: KAUFEN - Weltgrößte Kunst- und Handwerks-Handelsplattform boomt auch ohne Corona

Update zum Strategiedepot Aktien Spekulativ 24.10.2021

NTG24 - Etsy: KAUFEN - Weltgrößte Kunst- und Handwerks-Handelsplattform boomt auch ohne Corona

 

In der vergangenen Woche verbuchte das Strategiedepot Aktien Spekulativ eine starke Wertsteigerung um + 2,8 %, die den Kursgewinn des MSCI WORLD (Euro)-Indexes um + 1,0 % klar in übertraf. Diese Überlegenheit war vor allem auf dem weiterhin sehr günstiges Bild der bisherigen Unternehmensberichtsvorlagen den USA und Europa zum 3. Quartal zurückzuführen, was selbst auch den in der letzten Woche erneut verzeichneten Zinsauftrieb an den internationalen Anleihemärkten (z.B. 10 Jahres-Rendite öffentlicher US-Treasuries + 12 Stellen auf 1,64 %) konterkarierte.

Die Nettoperformance des Strategiedepots Aktien Spekulativ betrug seit dessen Initiierung am 26.02.2019 unter Ausschluss von Dividendenzahlungen per 24.10. auf Währungsbasis Euro damit nun + 96,0 %.

Hiermit wurde die zeitgleiche Entwicklung des MSCI World (Euro)-Indexes meilenweit um + 49,7 % übertroffen.

Einen der stärksten Kursanstiege im Depot legte in der letzten Woche mit einem Sprung um + 9,1 % die Aktie der US-amerikanischen ETSY INC. (US29786A1060) hin, die wir am 14.10. mit dem Börsenschluss der NASDAQ in Anhebung unseres Aktieninvestitionsgrades auch in diesem Depot auf rd. 90 % neu allokiert hatten.

Anzeige:

Werbebanner ZB-SeminarBei der 2005 gegründeten, in New York City ansässigen und aktuell bereits mit einer Aktienmarktkapitalisierung von über 30 Mrd. USD ausgestatteten Etsy Inc. handelt es sich mit aktuell rd. 4,7 Mio. angebundenen aktiven Verkäufern sowie rd. 90,7 Mio. registrierten Nutzern derzeit weltweit um die mit Abstand größte Handelsplattform von individuell angefertigten Handwerks- und Kunstprodukten teils auch älterer „Vintage“-Herstellung (Alter mindestens 20 Jahre), die vor allem die Subsegmente Kunst, Fotografie, Mode, Schmuck, Spielzeug und Kosmetikprodukte umfassen.

Ein integrales Herzstück des zukunftsweisenden Geschäftsbetriebs von Etsy, die sich mit ihrem Nischenangebot von reinen, über mitgelieferte Echtheitszertifikate, amtliche Testate und Rückerstattungsmöglichkeiten bei nachweislichen Fälschungen jederzeit abgesicherten Käufen individueller Handwerks- und Kunstobjekte in diesem exklusiven Segment bereits von Vorneherein von breitest aufgestellten Plattformen wie AMAZON.COM (US0231351067) sowie erst recht auch den Sofortkauf-Angeboten von EBAY (US2786421030) abhebt, stellt in der künftig möglichen, gewaltigen Potenzierung ihres angebundenen Käufernetzwerks dabei auch gerade die von ihr erst im 2. Quartal 2021 völlig neu eingerichtete, auf modernsten Elementen der Künstlichen Intelligenz beruhende Hintergrund-Suchmaschine XWALK dar.

 

XWalk + jüngste Plattform-Neuakquisitionen weitere starke Ertragstreiber

 

So filtert XWalk unter nicht weniger als einer Ver-11-Fachung der vorherigen weltweiten Suchbegriffseingaben-Treffer mittels ihrer per Künstlicher Intelligenz hergestellten Verbindungen zu den aktuellen Angebotsbeständen von Etsy systematisch alle hiernach identifizierten potenziell künftigen Etsy-Kunden aus und bietet diesen entweder direkt automatisierte Verlinkungen zu den weltweiten Etsy-Verkaufsshops oder ermöglicht Etsy andernfalls die direkte marketingorientierte Kundenansprache (Mailings) über die von den Kunden akzeptierten Cookies der jeweils aufgerufenen Internetseiten.

Aus ihrer eigenen Marketing-Sicht bezeichnet Etsy hingegen natürlich Xwalk als dasjenige, zweifellos künftig noch weit stark kunden- und ertragssteigernde Tool, was ihre (potenzielle) Kunden dabei „dramatisch unterstützen werde, in den Shops von Etsy künftig genau das noch wesentlich effektiver und zielgenauer zu finden, wonach sie über ihre Suchbegriffseingaben konkret gesucht hatten“.

Vor allem aber war es historisch bereits die sehr spezifische und weltweit einzigartige Handelsausrichtung von Etsy ausschließlich auf Kunst- und Handwerksobjekte, gerade auch in den hierin besonders interessanten und „exotischen“ Schwellenlandregionen Asiens, Lateinamerikas und Osteuropas (Konzernumsatzanteil: rd. 10 %), die den Konzern und seine Plattform in die Lage versetzten, allein von 2012 bis 2020 bei einer astronomischen Ver-23-Fachung des Umsatzes den Nettogewinn gleichzeitig von einer „roten Null“ auf bis zu 349 Mio. USD zu steigern, was in 2020 einer sehr beachtlichen Nettogewinnmarge von 20 % entsprach.

Auch im 1. Halbjahr 2021 setzte sich diese beeindruckende Erfolgsstory von Etsy in einer lückenlos rasanten Dynamik fort, was gegenüber dem Vorjahr in einem weiteren Umsatzanstieg um + 64 % und gar einem Nettogewinnsprung um + 122 % gegenüber dem Vorjahr seinen Ausdruck fand.

 

Langfristig prozentual zweistelliges Jahresergebnis-Wachstum vorprogrammiert

 

Auch wenn Etsy aktuell wegen weiter gesehener Geschäftsunwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie derzeit weiterhin nur quartalsweise Ergebniseinschätzungen abgibt (deren Begünstigung durch die zurückliegenden Lockdowns wir angesichts der spezifischen Nischensegmentierung von Etsy jedoch grundsätzlich als erheblich geringer einstufen als z.B. im Fall von Amazon), so erscheint uns doch die Vorstandsankündigung eines im Mittelwert nur rd. 13,5 %igen Umsatzanstiegs im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr (= ca. – 3 % gegenüber dem Vorquartal), gepaart mit einer operativen EBITDA-Marge von rd. 25 % (gesamtes 1. Halbjahr: 30 %) als zu vorsichtig.

Denn auf diese Ergebnisentwicklungen werden nach Angaben des Vorstands um CEO Josh Silverman auch die jüngsten Plattform-Neuakquisitionen REVERB (Musikinstrumente und -Equipment), DEPOP (moderne und antiquarische Kunst- und Handwerksobjekte, extrem vergleichbar mit Etsy-Kerngeschäft) und ELO7 (größte Plattform für Handwerksobjekte in Brasilien) von nun an immer stärker positive Einflüsse haben.

Daher gehen die Analysten derzeit in ihren Umsatzprognosen für die am 03.11. vorzulegenden Zahlen des 3. Quartals (Konsens: + 15 % gegenüber Vorjahr), wobei diese jedoch ebenfalls seit 2015 von Etsy fast in Serie geschlagen wurden, bereits über die Ankündigungen des Vorstands hinaus, während im Nettogewinn nach Abflauen der Corona-Pandemie jedoch nun ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr um – 21 % befürchtet wird. Diese Skepsis halten wir jedoch ebenfalls für deutlich zu negativ.

Insgesamt prognostizieren die Analysten derzeit für Etsy langfristig von Ende 2020 – 2023 eine weitere Verdopplung des Umsatzes auf rd. 3,66 Mrd. USD, was mit einem etwas mehr als verdoppelten Reingewinn von rd. 724 Mio. USD einhergehen dürfte.

Gemessen an diesem noch recht jungen und umso dynamischeren, organischen wie akquisitorischen Wachstums- und Expansionsstadium von Etsy teilen wir den Analystenkonsens, dass die Aktie mit ihrem optisch recht hohen aktuellen KGV (2023e) von rd. 52 derzeit dennoch im Großen und Ganzen als fair bewertet einzustufen sei, voll und ganz, und empfehlen die Aktie daher risikofreudigen Anlegern – gerade unter längerfristigen Aspekten – momentan in jedem Fall zum Kauf.

 

Chart: ETSY gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

Und abschließend auch noch eine Mitteilung in eigener Sache:

 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistIm Rahmen des am 29.09. ab 19 Uhr in Essen abgehaltenen Seminars der ZÜRCHER BÖRSENBRIEFE in Kooperation mit unserem Vermögensverwaltungs- und Finanzberatungs-Partner LUCRUM CAPITAL unter dem Leittitel „Anlagestrategien für 2022“ werde u.a. auch ich einen Vortrag zum Thema "Zukunftstechnologien - Die Zukunft des Investierens" halten, in dem von mir nicht nur aussichtsreiche Innovationstrends und -Aktien wie die z.B. der oben genannten ETSY, sondern auch jegliche weitere richtungsweisende Zukunftsfelder inklusive interessantester zugehöriger Aktien präsentiert werden.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen zu diesem Seminar und den hiermit verbundenen regen persönlichen Austausch mit Ihnen würden meine Kolleginnen / Kollegen und ich uns daher sehr freuen.

Den Link zur Seminaranmeldung inklusive aller ergänzenden Programminformationen finden Sie auch noch einmal hier.

 

29.10.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)