als .pdf Datei herunterladen

Ameresco: Innovativer US-Pionier in ganzheitlicher Energieberatung

Höchste Geschäftsstabilität dank sehr breitem Servicespektrum

 

Bereits seit ca. 2 Jahren ist das Thema langfristig sehr erfolgsversprechender Aktieninvestments in Unternehmen der Erzeugung erneuerbarer Energien (vor allem Solar- und Windenergie, jedoch natürlich auch Wasserkraft und Geothermie) weltweit immer mehr in aller Munde.

Und dies auch völlig zu Recht, sollte nach den Projektionen des international führenden Energieforschungsinstituts der USA, der Energy Information Administration (EIA), doch alleine schon von 2020 - 2030 die um rd. 20 % auf etwa 31 Bio. KWh ansteigende weltweite Stromerzeugung per Ende 2030 bereits zu rd. 40 % durch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen (incl. Wasserkraft) gedeckt sein, während dieser Anteil umweltfreundlicher Energieträger per Ende 2020 erst bei rd. 31 % liegen dürfte.

Bis 2050 rechnet die EIA sogar mit einer Ausweitung der weltweiten Elektrizitätserzeugung um 72 % auf rd. 44 Bio. KWh, wobei dann bereits mit 49 % fast die Hälfte des weltweiten Stromangebots aus alternativen, ökologisch verträglichen Energiequellen gespeist werden dürfte.

 

Graphik: Weltweite Elektrizitätserzeugung 2018 - 2050 nach Energiequellen

 

 

Auch Aktieninvestments in Unternehmen mit Fokus auf derartige erneuerbare Energieerzeugungen dürften daher auf Sicht der nächsten Jahre ohne Frage eines der am berechenbarsten und transparentesten vorhersehbaren Wachstumskapitel bleiben, was zusätzlich auch noch durch die im internationalen Aktienbewertungsvergleich trotz der glänzenden Wachstumsperspektiven immer noch im Durchschnitt äußerst überschaubaren und attraktiven Aktien-KGVs des Sektors „Alternativer Energieerzeuger & Zulieferer“ signalisiert wird (Benchmark hierfür: IShares Global Clean Energy UCITS ETF / IE00B1XNHC34, bestehend aus den 30 weltgrößten Erzeugern erneuerbarer Energien, und derzeit nach Analysten-Konsensschätzungen gerade einmal nur mit KGVs 2020 – 20022e von 32 / 28 / 25 versehen).

An einer sehr aktiven Besetzung dieses hoch attraktiven Langfristthemas führt also gerade in modernen, sehr wachstumsorientierten und dynamisch ausgerichteten Aktienportfolios aus unserer auch noch auf Jahre hinaus kaum ein Weg vorbei, was wir vor allem auch in unseren renditeorientiertesten Strategie- bzw. Themendepots AKTIEN SPEKULATIV und ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN bislang ebenso aktiv nachvollzogen haben und auch weiter tun werden (aktuelle Sektor-Gewichtung incl. des Ergänzungsthemas „Energieeffizienz“ im Depot Aktien Spekulativ: 16 %, im Depot Zukunftstechnologien: 20 %).

Nur ist es natürlich auch selbst bei dem noch so attraktiven und langfristig hochgradig berechenbaren Wachstumsthema alternativer bzw. effizienzoptimierender Energieerzeuger geboten, branchenseitig deshalb immer noch längst nicht „alle Eier in einen Korb“ zu legen, sondern stets in allen Sektorengewichtungen eines Depots immer auch eine maßvolle Streuung der branchenspezifischen Risiken im Auge zu behalten, was auch eine oberste Maxime all unserer 5 extrem risikokontrolliert zusammengestellten Strategie- und Themendepots ist.

Ein Unternehmen, was jedoch diese Risikoexposure-Ausgewogenheit bereits in seinem eigenen immanenten Geschäftsprofil sowohl gegenüber allen künftigen Entwicklungen im alternativen Energiebereich (sei es Solar-, Wind-, Wasser- oder Erdwärme-Kraft) oder auch hinsichtlich der verschiedenartigsten Ausrichtungen gegenüber allen nur denkbaren Facetten von Energieeffizienz-Lösungen so perfekt gestreut abgebildet hat, wie sicher kaum eine zweite Gesellschaft weltweit (und damit auch die Risikovermeidungsstrategien unserer Depots schon seit Jahr und Tag im eigenen Konzern hervorragend praktiziert) ist ausgerechnet der US-amerikanische Small Cap AMERESCO (US02361E1082), der es bis jetzt gerade einmal nur auf eine Aktienmarktkapitalisierung von knapp 2 Mrd. USD bringt, den wir Ihnen jedoch als eine umso interessantere künftige Investitionsgelegenheit mit breitester Aktivitätsstreuung in allen Bereichen zukunftsorientierter Energietechnologien nun nachstehend näher präsentieren wollen.

 

Chart: AMERESCO gegen MSCI WORLD - Index (jeweils in Euro)

 

 

Geschäftsprofil AMERESCO

 

Die in 2000 gegründete im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Ameresco Inc. steht bereits seit ihrer Gründung unter der Vorstandsleitung ihres mittlerweile 73jährigen CEOs George Sakellaris, einem bereits seit Jahrzehnten in der USA im wahrsten Sinne des Wortes als „Lichtgestalt“ hoch visionär wirkenden, ingenieurwissenschaftlichen Pionier in der Erbringung vielfältigster vergangener Technologiedienstleistungen zum Aufbau einer modernen, ganzheitlichen und ökologieorientierten Energieinfrastruktur in den USA.

In dieser ingenieurwissenschaftlichen Prägung, die auch der gesamten Ameresco-Ausrichtung eigen ist, betätigt sich das Unternehmen also nur untergeordnet direkt als eigener Erzeuger oder Betreiber alternativer Energieformen oder verwandter energieeffizienter Netze bzw. Anlagen, sondern berät mit diesem technologischen Know How vielmehr den Aufbau derartiger Strukturen als Consultant im Rahmen tausender Projekte bzw. ebenso vieler Kunden.

Diese Aktivitätsfelder von Ameresco umfassen daher z.B. alle Arten von Energieeffizienz-Beratung sowohl was die Einrichtung energieeffizienter Großanlagen-Netze (Smart Grids), aber selbst auch einzelne energiewirtschaftlich optimale Bau- und Ausstattungstechnologien angeht, es werden Konzepte für energiewirtschaftliche Infrastruktur-Upgrades inklusive deren optimale Finanzierungsstrukturen erstellt, technologische Lösungen zur Maximierung der Energiesicherheit und -belastbarkeit entwickelt und alternative Energiekonzepte für Regierungen, öffentliche Institutionen und Unternehmen entworfen.

Die Nachhaltigkeitsdienstleistungen von Ameresco umfassen Kapital- und Betriebsmodernisierungen für die Energieinfrastruktur einer Einrichtung sowie die architektonische Entwicklung, den Bau, und in Einzelfällen auch den eigenen Betrieb von Anlagen für erneuerbare Energien.

Hierzu treten die aktuell bereits über 8.000 Kunden von Ameresco vor allem mit den Zielvorstellungen an den Konzern heran, durch die Beratungsleistungen von Ameresco letztlich Energiekosten zu senken, Produktionsstätten und auch das Beschäftigungsumfeld von Unternehmensangestellten energetisch gesundheitsverträglich zu modernisieren, die Stromflusssicherheit auch in Spitzenzeiten reibungsloser und sicherer zu gestalten und zuletzt auch die gesamte Elektrizitätsversorgung umweltfreundlicher zu gestalten.

Neben untergeordnet betriebenen eigenen Versorgungsanlagen (vor allem Photovoltaik-Werke), die es aktuell jedoch auch bereits auf eine jährliche Erzeugungsleitung von 255 MW bringen, umfasst das Umsatzvolumen der von Ameresco beratenen Tausenden von Energieprojekten aktuell bereits mehr als 6 Mrd. USD.

Hiervon sind als Referenzprojekte vor allem Kooperationsabkommen mit dem führenden japanischen Industrietechnik-Konzern Daikin Industries auf dem Gebiet von Klimatechnik-Lösungen, mit dem großen US-Konzern Water Management Inc. im Bereich der energieeffizienten Wasseraufbereitung, die technologische Energieberatung von Ingersoll Rand in der weltführenden Herstellung ihrer Pumpen und Kompressoren, die Zusammenarbeit mit Siemens und General Electric in der Entwicklung von Kontrollsystemen für Smart Grid-Netze, die Technologieberatung der Turbinen-Entwicklung von Solar Turbines (einer Tochtereinheit der Caterpillar-Gruppe), die gemeinschaftliche Herstellung von Solarmodulen zusammen mit hierin weltführenden Produzenten wie LG, Jinko Solar und Canadian Solar sowie auch sogar die Entwicklung von Batteriespeicherungs-Konzepten für Tesla, Caterpillar und NEC besonders herauszuheben.

Nicht ohne Stolz verweist Ameresco daher darauf, durch diese jahrzehntelangen Energieeffizienz-Dienstleistungen, die aktuell von 1.000 Mitarbeitern an 70 Standorten erbracht werden (mit 94 % des Konzernumsatzes in den USA, 4 % in Kanada und 2 % in Großbritannien) per Ende 2019 bereits die Emissionsvermeidung eines Ausstoßes von nicht weniger als 11 Kubik-Tonnen CO2 erzeugt zu haben, was für Ameresco eine Verfünffachung ihrer entsprechenden Leistung seit Ende 2011 bedeutet.

Den mit ihrem breitflächigsten Beratungsangebot für jegliche nur denkbare Energieeffizienz- und erneuerbare Energieversorgungslösungen adressierbaren gesamten Weltmarkt beziffert Ameresco aktuell auf ein grundsätzliches Umsatzvolumen von ca. 150 Mrd. USD , was bis 2025 nach Projektion des Konzerns weiter bis auf ca. 240 Mrd. USD ansteigen sollte (dies nur als hypothetisches Indiz für das grundsätzliche Umsatzpotenzial, welches Ameresco langfristig auch weiterhin für seine hervorragende Dienstleistungsbandbreite sieht).

Durch dieses immense Wachstum und die exzellente Marktanerkennung ihres Energie-Consultings verfügt Ameresco daher, wie auch kaum anders zu vermuten, aktuell über eine hervorragende Auftrags- und Geschäftslage, die z.B. aktuell je nach Gestaltung neuer Projektverträge bereits eine hieraus resultierende Umsatzerzielung für die nächsten 1 - 3 Jahre garantiert absichern, aus zurückliegenden Projekt- und Anlagenfertigstellungen derzeit Betriebs- und Wartungsservices für durchschnittlich die kommenden 16 Jahre beinhalten und durch ihre selbst betriebenen Versorgungswerke aktuell eine kalkulatorische technische Stromlieferfähigkeit zumindest noch für weitere 14 Jahre gewährleisten.

 

Historische und künftige Umsatz- und Gewinnentwicklung

 

Angesichts ihres extrem diversifiziert und ertragsstabil aufgestellten Geschäfts- und Dienstleistungsprofils gelang es Ameresco, ihren Umsatz von 2013 – 2019 kontinuierlich um insgesamt + 51 % zu steigern, und zwar zuletzt auf 867 Mio. USD. Angesichts des extrem gefragten, einzigartigen Technologie Know-How’s hinter ihren Beratungsdienstleistungen wie auch ihrem stets sehr effizienten Kapazitäts- und Kostenmanagement explodierte der Nettogewinn - und dies dabei ähnlich stabil wie auch die Umsätze - bis Ende 2019 auf knapp das 20-Fache (Ende 2019: 44 Mio. USD), was damit also gleichbedeutend mit einer Verzehnfachung der Nettogewinn-Marge von 2013 -2019 war.

Aufgrund oben eingehend geschilderten, extrem robusten Geschäfts- und Auftragsbestandsprofils betrachtet Ameresco aktuell auch rd. 78 % ihres jährlichen operativen Gewinns vor Abschreibungen (EBITDA) derzeit als „wiederkehrend“, d.h. vertraglich grundsätzlich bereits vor jedem neuen Geschäftsjahresbeginn als gesichert.

Daher überstand Ameresco auch das coronabelastete 1. Halbjahr 2020 hervorragend und konnte, weit über alle Analystenschätzungen hinausgehend, den Umsatz insgesamt um + 25 % sowie den Nettogewinn je Aktie etwas moderater um + 21 % gegenüber dem Vorjahr steigern.

Für das laufende 3. Quartal schließen sich die Analysten im Konsens ebenfalls dem sehr optimistischen Tenor von CEO Sakellaris an und erwarten gegenüber dem 2. Quartal einen 11 %igen Umsatzsprung (ggü. Vorjahr + 17 %) sowie gar eine Ausweitung des Nettogewinns um + 53 % (ggü. Vorjahr ebenfalls + 53 %).

 

Aktienbewertung und Anlageurteil

 

Trotz ihrer noch geringen 2 Mrd. USD-Aktienmarktkapitalisierung im Small Cap-Bereich ist AMERESCO bereits seit Jahren im gesamten nordamerikanischen Raum (98 % des Konzernumsatzes) ein äußerst gefragter Beratungsdienstleister und teilweise auch eigenständiger Anlagenbetreiber auf allen Ebenen sowohl Energieeinsatz und Kosten senkender Wirtschaftseffizienz-Lösungen wie auch der Versorgung mit erneuerbaren Elektrizitätsquellen (Solar-, Wind-, Wasser-, Erdwärme-Energie). Ihre aktuell über 8000 Beratungskunden bestehen dabei vor allem aus hochrangigen Regierungsstellen, öffentlichen Institutionen und vielfach ebenfalls sehr prestigeträchtigen Unternehmen.

Dies bescherte dem stark ingenieurwissenschaftlich bzw. -technologisch geprägten Konzern schon in den letzten Jahren eine erstklassige Auftrags- und Umsatzstabilität, die infolge zusätzlicher geschäftsbedingter Margenausweitungen nochmals rasantere Gewinnanstiege mit sich brachte.

Auch das coronabedingt kritische 1. Halbjahr überstand Ameresco erwartungsgemäß glänzend und verbuchte neue Rekord-Umsätze wie auch -Nettogewinne.

Für den weiteren Geschäftsverlauf des 2. Halbjahres sind der Unternehmensvorstand wie auch die Analystenmehrheit daher sehr zuversichtlich, so dass nach aktuellen Konsensprognosen das Ergebnis des Gesamtjahres 2020 das Vorjahresniveau trotz eines auffällig herausragenden Ergebnisses im 4. Quartal 2019 im Umsatz und Gewinn jeweils zumindest im hoch einstelligen, wenn nicht gar niedrig zweistelligen Prozentbereich übersteigen dürfte.

Für den langfristigen Zeitraum von Ende 2019 – Ende 2022 erwarten die Analysten aktuell im Konsens eine insgesamt 31 %ige weitere Umsatzausdehnung, begleitet von einem überproportionalen Nettogewinnanstieg um + 44 %.

Auf dieser Kalkulationsbasis ergeben sich aktuell rechnerische Aktien-KGVs (2020 – 2022e) von nur 40 / 33 / 28, womit wir die Aktie von Ameresco in Relation zum langfristig fraglos weiter hoch stabil bleibenden Geschäftsumfeld des Konzerns wie auch besten Potenzialen für weitere Margen-, d.h. überproportionale Gewinnanstiege aktuell immer noch als unterbewertet einstufen.

Wir empfehlen den Titel der divisional sehr breit und stabil positionierten Ameresco daher insbesondere Anlegern zum Kauf, die hiermit ein aus unserer Sicht gemäß Geschäftsprofil deutlich risikodiversifizierteres Engagement als z.B. bei einem Direkteinstieg in eine spezifische Solar- oder Windkraft-Aktie tätigen wollen.

Wegen der noch relativ limitierten Aktienmarktkapitalisierung sind erhöhte Schwankungen der Ameresco-Aktie jedoch zunächst auch weiterhin nicht ausgeschlossen, weshalb wir den Titel momentan nur risikobewussten Anlegern zum Kauf empfehlen.

Wir werden die Aktie von Ameresco mit Börseneröffnung der Hauptbörse NYSE am 12.10. neu in unser Themendepot ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN aufnehmen, nachdem hier durch den jüngsten Teilverkauf von XINYI SOLAR (KYG9829N1025) wie auch den gestrigen Abbau der DAX-Absicherung eine entsprechende Liquidität geschaffen wurde, und wir zurückliegend außerdem auch bereits die weitere Aufstockung der Allokationsquoten in US-Aktien angekündigt hatten.

 

09.10.2020 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur